X
   
Presse

Meldung

Gesellschaftlich relevante Forschung gesucht

Bundestagspräsident Schäuble startet den Wettbewerb um den Deutschen Studienpreis 2019

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble ruft als Schirmherr zur Teilnahme am Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung auf. Verfasserinnen und Verfasser von Doktorarbeiten aller Fachrichtungen, die ihre Promotion 2018 mit magna oder summa cum laude abschließen bzw. bereits abgeschlossen haben, können sich bis zum 1. März 2019 bewerben. Die Jury wählt aus den eingereichten Beiträgen diejenigen Forschungsarbeiten aus, die von besonderer gesellschaftlicher Relevanz sind. Die drei Spitzenpreise in den Sektionen Sozialwissenschaften, Geistes- und Kulturwissenschaften sowie Natur- und Technikwissenschaften sind mit je 25.000 Euro, die sechs zweiten Preise mit je 5.000 Euro dotiert. Damit ist der Deutsche Studienpreis eine der höchstdotierten Auszeichnungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland.

»Für die Gestaltung unserer Zukunft sind wir maßgeblich auf die Ideen und Erkenntnisse der Wissenschaft angewiesen«, sagt Wolfgang Schäuble. »Der Deutsche Studienpreis zeichnet Dissertationen aus, die wichtige Impulse für gesellschaftliche und politische Debatten setzen, diese unterfüttern und vorantreiben.«
Promovierte arbeiten an einer Vielzahl von gesellschaftlich relevanten Themen: Sie entwickeln fortschrittliche Konzepte für die Bildungspolitik, suchen nach besseren medizinischen Therapien oder legen innovative Gesetzesvorschläge vor.

Detaillierte Teilnahmebedingungen sowie weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.studienpreis.de.

Pressemeldung zum Download (PDF)

Informationen zum Thema:
Körber-Stiftung
Deutscher Studienpreis
Johanna Kuhnert
Kehrwieder 12
20457 Hamburg
Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 148
E-Mail dsp@koerber-stiftung.de
www.studienpreis.de
Twitter @koerberscience

to top