X
   
Presse

Meldung

»Tage des Exils« starten heute zum dritten Mal

Schirmherr Abbas Khider spricht zum Auftakt über Zugehörigkeit; Rede zum Exil des türkischen Journalisten Can Dündar; Konzert des Syrian Expat Philharmonic Orchestra in der Elbphilharmonie; 60 Veranstaltungen zu Flucht und Exil in ganz Hamburg

Ein Gespräch mit dem irakischstämmigen Schriftsteller Abbas Khider eröffnet am heutigen Montag um 19 Uhr im KörberForum die 3. Hamburger »Tage des Exils«. Unter dem Titel »Zum DORT verflucht« gibt er Einblicke in die Ambivalenz der Zugehörigkeitsgefühle Exilierter und reflektiert über den Umgang mit der eigenen Vergangenheit. Khider, der seit 18 Jahren in Deutschland im Exil lebt, ist in diesem Jahr Schirmherr der Veranstaltungsreihe. Gleichzeitig eröffnet die Körber-Stiftung am Kehrwieder 12 die Fotoausstellung »Hier bin ich zu Hause«. Darin porträtiert der Fotograf Friedrun Reinhold Menschen im Exil an Orten in Hamburg, die sie an ihre Heimat erinnern oder die für sie zu einem neuen Zuhause geworden sind.

Can Dündar hält »Rede zum Exil« in der Elbphilharmonie

Zwischen dem 15. Oktober und 16. November 2018 thematisieren rund 60 Veranstaltungen Exil, Flucht und Heimat. Rund 50 Hamburger Kultur-, Bildungs- und Wissenschaftseinrichtungen präsentieren Lesungen, Diskussionsrunden, Ausstellungen, Filme und interaktive Formate. Initiiert und organisiert wird die Reihe von der Körber-Stiftung. Ein Höhepunkt ist die »Rede zum Exil«, die in diesem Jahr Can Dündar, türkischer Exil-Journalist und ehemaliger Chefredakteur der Tageszeitung Cumhuriyet, halten wird. Den musikalischen Part des Abends in der Elbphilharmonie am 29. Oktober 2018 um 19.30 Uhr übernimmt das Syrian Expat Philharmonic Orchestra, ein Zusammenschluss geflüchteter Musikerinnen und Musiker aus Syrien. Mit der diesjährigen Veranstaltungsreihe startet die Stiftung zugleich ihr Fokusthema »Neues Leben im Exil« als Arbeitsschwerpunkt für das laufende und das nächste Jahr.

Ausgewählte Programmpunkte

  • Podiumsgespräch zwischen Literaturnobelpreisträgerin Herta Müller und Historiker Christoph Stölzl am 17. Oktober um 19 Uhr im KörberForum
  • Im Science Slam Special erläutern junge Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse zu Flucht und Exil am 23. Oktober um 20 Uhr im Haus 73
  • Gespräch des türkischen Menschenrechtsanwalts Hakan Mertcan und seiner Frau Jona gemeinsam mit Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit und Hamburger Jugendlichen am 2. November um 10 Uhr im Hamburger Rathaus
  • Das Flüchtlingszentrum wird zu einem interaktiven Raum der Selbsterfahrung. 20. Oktober um 15 Uhr, 21. Oktober um 14 Uhr, 10. November um 15 Uhr und 11. November um 14 Uhr im Flüchtlingszentrum
  • Ausstellung des syrischen Künstlers Khaled Barakeh, der Momente des Verlusts und des Aufbruchs reflektiert, ab 16. November im Museum für Kunst und Gewerbe

Das gesamte Programm ist abrufbar unter www.tagedesexils.de

Die »Tage des Exils« gehen zurück auf eine Initiative der Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung, die das Programm vor dem Hintergrund der damaligen Fluchtbewegung ins Leben rief und gemeinsam mit der Körber-Stiftung sowie weiteren zivilgesellschaftlichen und staatlichen Partnern 2016 erstmals organisierte.

Über das Fokusthema »Neues Leben im Exil«

Mit dem Fokusthema »Neues Leben im Exil« engagiert sich die Körber-Stiftung für Menschen, die in Deutschland im Exil leben, hier ihre Erfahrungen von Krieg und Flucht, vom Verlust der Heimat und vom Ankommen in einer fremden Kultur reflektieren und den öffentlichen Diskurs bereichern. Im laufenden und nächsten Jahr werden journalistische, künstlerische, politische und wissenschaftliche Aktivitäten dieser Menschen sichtbar gemacht und historische Kontinuitäten aufgezeigt. Ziel ist es, damit Dialog und Zusammenhalt zu stärken und zu einer lebendigen Bürgergesellschaft beizutragen.
www.koerber-stiftung.de/exil

Pressemeldung zum Download (PDF)

Informationen zum Thema:
Körber-Stiftung
Fokusthema »Neues Leben im Exil«
Andrea Bayerlein
Kehrwieder 12
20457 Hamburg
Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 177
E-Mail bayerlein@koerber-stiftung.de
www.koerber-stiftung.de
Twitter @KoerberLBG
Instagram @gesichterdesexils

to top