X
   
Presse

Meldung

Tüfteln, Hacken, Programmieren: Hamburg wird wieder zur Code Week Hauptstadt

Vom 5. bis 20. Oktober können Kinder und Jugendliche hinter die Kulissen der digitalen Welt schauen

Roboter animieren, Apps entwickeln, 3D drucken: Bei der Code Week Hamburg können Kinder und Jugendliche herausfinden, wie viel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren steckt.
Vom 5. bis 20. Oktober geht es in über 100 Workshops im ganzen Hamburger Stadtgebiet um die spielerische Vermittlung von digitalen Kompetenzen rund ums Programmieren und Tüfteln. Damit findet im Rahmen der EU-weiten Aktionswochen nirgendwo im Bundesgebiet so viel Programm statt wie in Hamburg. Die Angebote stammen aus einem aktiven Netzwerk von Initiativen der Hamburger Coding-und Maker-Szene sowie engagierten Vertretern aus Schulen, Hochschulen und Unternehmen.

»Digitalisierung wird von Menschen gemacht. Im Rahmen der Code Week erleben Kinder und Jugendliche, dass sie selbst Programmcodes schreiben und damit Probleme lösen können«, so Julia André, Leiterin des Bereichs Bildung der Körber-Stiftung. »Wir freuen uns, dass wir mit dem von Jahr zu Jahr wachsenden Programmangebot der Code Week Hamburg immer mehr junge Menschen erreichen. In diesem Jahr haben wir zudem erstmals spezifische Fortbildungen für Lehrkräfte angeboten, damit sie eigene Workshops im Rahmen der Code Week durchführen und das Thema in die Schulen bringen können.«

Auftaktveranstaltung in der Zentralbibliothek

Bei der Auftaktveranstaltung in der Zentralbibliothek am 5. Oktober gelangen die Besucher vom Vorplatz über riesige aufgeklebte Leiterbahnen ins Untergeschoss der Bücherhallen, um dort in die Welt hinter dem Bildschirm einzutauchen: Ein QR-Code Spiel führt sie durch die Räume und lässt sie erleben, wie Computer »denken« und »entscheiden«, in Workshops und bei zahlreichen Mitmachstationen können Roboter gebaut, eigene Spiele programmiert und Bananen und Gummibärchen zu verrückten Games Controllern umfunktioniert werden. Eine große, interaktive Installation lässt die Besucher außerdem erleben, welche Angebote die Coding Stadt Hamburg im gesamten Stadtgebiet über die Auftaktveranstaltung hinaus bietet.

Susanne Wilkin, Leitung der Stadtteilbibliotheken bei den Bücherhallen Hamburg: »Wir freuen uns, auch in diesem Jahr wieder als Partner dabei zu sein. Besonders stolz sind wir auf die zahlreichen eigenen Veranstaltungen in unseren Bücherhallen Standorten – durch umfangreiche Fortbildungen sind inzwischen etliche Mitarbeiter*innen aktiv dabei und tüfteln und programmieren mit Kindern und Jugendlichen. Mit über 40 Mitmachangeboten in unseren Filialen sind wir stadtweit aktiv und gut erreichbar.«

Auftaktveranstaltung Code Week Hamburg
Samstag, 5. Oktober 2019, ab 10.00 Uhr
Zentralbibliothek, Hühnerposten 1

Einen Überblick über alle Angebote vom 5.-20. Oktober gibt es hier:
hamburg.codeweek.de/programmuebersicht-2019/

Material zum Download:

Weitere Angebote für Journalisten (bitte über den Pressekontakt anfragen)

  • Anmeldung zur Eröffnungsveranstaltung
  • Interview mit Julia André, Leiterin des Bereichs Bildung der Körber-Stiftung

Über die Code Week
Die Code Week Hamburg ist Teil einer europäischen Initiative. Die Aktionswoche wurde 2013 erstmals von der Europäischen Union ausgerufen und lädt Kinder und Jugendliche ein, den Spaß am Programmieren, Basteln und Tüfteln zu entdecken.
In Hamburg wird die Code Week seit 2016 von der Körber-Stiftung ausgerichtet, seit 2017 in Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg. 2018 nahmen mehr als 1650 Kinder und Jugendliche teil.

Weitere Infos zur Code Week Hamburg, zum Programm und der Workshop-Anmeldung: hamburg.codeweek.de

Pressemeldung zum Download (PDF)

Informationen zum Thema
Julian Claaßen
Körber-Stiftung
Bereich Bildung
Telefon: + 49 · 40 · 80 81 92 - 233
E-Mail claassen@koerber-stiftung.de
www.koerber-stiftung.de
Twitter @codeweekHH

to top