+
PRESSE > Details
   
Presse
- Meldung

Verleihung des Körber-Preises 2020

Botond Roska erhält am 7. September den Körber-Preis im Hamburger Rathaus

Der ungarische Mediziner Botond Roska vom Institut für Molekulare und Klinische Ophthalmologie Basel (IOB) erhält den mit einer Million Euro dotierten Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft 2020. Roska hat mit seiner Arbeit die Augenheilkunde revolutioniert und zählt zu den weltweit führenden Experten für die Erforschung des Sehens und der Netzhaut. Er hat sich zum Ziel gesetzt, Erblindeten das Augenlicht zurückzugeben.

Wir laden Sie herzlich ein zur

Preisverleihung des
Körber-Preises für die Europäische Wissenschaft 2020

am Montag, 07. September 2020, 11.00 bis 12.30 Uhr,
Großer Festsaal des Hamburger Rathauses,
Rathausmarkt 1, 20095 Hamburg

Programm

  • Grußworte Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg
  • Grußworte Dr. Lothar Dittmer, Vorsitzender des Vorstands der Körber-Stiftung
  • Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist, im Gespräch mit Prof. Dr. Botond Roska; Filmbeitrag
  • Ranga Yogeshwar im Gespräch mit Tatjana König, Vorständin der Körber-Stiftung
  • Ranga Yogeshwar im Gespräch mit Prof. Dr. Martin Stratmann, Präsident der Max-Planck-Gesellschaft und Vorsitzender des Kuratoriums des Körber-Preises
  • Übergabe der Urkunde durch Prof. Dr. Martin Stratmann und Dr. Lothar Dittmer.

Wir würden uns freuen, Sie bei der Preisverleihung begrüßen zu dürfen.

Akkreditierung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Jahresakkreditierung für das Rathaus derzeit nicht gilt. Melden Sie sich bitte per formloser E-Mail bei der Pressestelle des Senats bis 06. September, 16.30 Uhr an: pressestelle@sk.hamburg.de

Geben Sie dabei Vor- und Zunamen aller Teammitglieder, die Wohnanschrift und die jeweilige Telefonnummer (§7 der SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung) sowie Ihr Medium an. Bitte beschränken Sie die Anzahl der zu Akkreditierenden auf ein notwendiges Minimum. Sie erhalten nach der Anmeldung eine schriftliche Bestätigung, die als Akkreditierung dient.

Nutzen Sie bitte nur den Haupteingang. Dort haben Sie ab 10.15 Uhr Zutritt zum Rathaus. Nur angemeldete Medienvertreter/innen erhalten Zutritt durch Vorlage der Akkreditierung (digital oder ausgedruckt). Sie werden rechtzeitig vor dem Termin aus der Diele des Rathauses von Mitarbeitenden der Pressestelle zum Termin begleitet.

Bitte halten Sie sich an die Hygienevorschriften und die bekannten Verhaltensregeln gegen die Ausbreitung der Coronaviren. Im gesamten Rathaus bitten wir Sie, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Interviewtermine

Gespräche mit dem Preisträger Botond Roska sind nach Absprache direkt vor dem Festakt oder am Nachmittag möglich.
Bei Interesse an einem Interview wenden Sie sich bitte an Julian Claaßen, Pressesprecher der Körber-Stiftung: claassen@koerber-stiftung.de, Telefon: 040 – 808 192 233.

Für Fragen stehen Ihnen außerdem zur Verfügung: Prof. Dr. Martin Stratmann, Vorsitzender des Kuratoriums des Körber-Preises und Prof. Dr. Rüdiger Wehner, Vorsitzender des Search Committees Life Science.

Weitere Informationen

Der Körber-Preis für die Europäische Wissenschaft zählt mit 1.000.000 Euro zu den höchstdotierten Forschungspreisen. Die Körber-Stiftung zeichnet damit seit 1985 jedes Jahr einen wichtigen Durchbruch in den Life- oder Physical Sciences in Europa aus.

Pressemeldung zum Download (PDF)

Pressekontakt
Julian Claaßen
Körber-Stiftung
Telefon: 040 – 808 192 233 / Mobil: 0151 – 73 00 52 86
E-Mail: claassen@koerber-stiftung.de

to top