X
   
Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft


Meldung

Mutaz Enjila gehört zum vierköpfigen Redaktionsteams von Amal, Hamburg! Nachdem die Familie vor ein paar Jahren aus Syrien geflüchtet ist, muss sie nun in Hamburg die Herausforderungen der Coronakrise meistern. Homeschooling ist ein Teil davon.

mehr lesen


Meldung

Beleidigungen, Verfolgungen bis hin zu versuchten Mordanschlägen – das zählt mittlerweile auch zum Alltag von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern aus Engagierten Städten. Von den knapp 50 Städten mussten mittlerweile mehr als 10 Prozent der Stadtoberhäupter diese Erfahrungen machen.

mehr lesen


Meldung

»Auf ein Sterbenswort« heißt die Studie, die das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung gemeinsam mit der Software AG-Stiftung und der Körber-Stiftung vorgelegt hat. In der Reihe »Demografie 3D« wurde sie von Tanja Kiziak und Adrián Carrasco Heiermann präsentiert. Denn Sterben ist ein Thema, über das wir reden müssen.

mehr lesen


Meldung

Seit Beginn der Corona-Pandemie wird digitale Kommunikation für viele Ältere zunehmend wichtiger, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben. Doch wie funktioniert das alles? Gibt es spezielle Hilfe für Ältere? Ja, das Haus im Park der Körber-Stiftung und seine Partner ebnen den Weg ins Netz.

mehr lesen

Mehr zu: Senioren Internet

Meldung

Thema des zweiten Stadtlabors Online waren »Nachbarschaftshilfen«. Doris Rosenkranz, Professorin an der Technischen Hochschule Nürnberg, stellte ihre Forschungsergebnisse vor und diskutierte mit kommunalen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern aus der Verwaltung.

mehr lesen


Meldung

Die Resonanz in der ersten Phase war beim Beteiligungsprojekt »Ruhrgebiet besser machen« groß. Über 1.200 Ideen haben Bürginnen und Bürger in Bottrop, Herne und Oberhausen entwickelt. Auf 35 Veranstaltungen in Gaststätten und Schulen wurde diskutiert. Hannes Hasenpatt, Körber-Stiftung, sprach mit Beteiligten des Projekts über ihre Erfahrungen.

mehr lesen

to top