+
Programme > Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft

– Meldung

Im politischen Verteilungskampf um öffentliche Güter setzten sich die Alten gegen die Jungen durch, erklärte Thomas Straubhaar, Hamburger Professor für Volkswirtschaft, im Literaturhaus München.

weiter

– Meldung

Was der Soziologe Heinz Bude über Generationengerechtigkeit gesagt hat, hallt nach: Der demografische Wandel stelle gerade die Jüngeren in punkto Rentensicherheit und Versorgung im Alter vor große Aufgaben.

weiter

– Meldung

Das Amt für Demographie und Statistik der Stadt Bielefeld untersuchte die Arbeit kommunaler Demografiebeauftragter in NRW: Lokales Demografiemanagement sei sinnvoll aber kein Selbstgänger. Auch Karin Haist, Leiterin des Bereichs Gesellschaft der Körber-Stiftung, wurde befragt.

weiter

– Meldung

Was bedeutet Selbstbestimmung in Alter? Christoph Bungartz sprach im KörberForum mit den Autorinnen Alina Bronsky und Ruth Schweikert über ihre Romane »Baba Dunjas letzte Liebe« und »Wie wir älter werden«. Aktueller Podcast!

weiter

– Meldung

Viele Annahmen zum demografischen Wandel seien Mythen, meint Thomas Straubhaar, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Noch immer prägten längst überholte Denkmuster unsere Vorstellung der demografischen Realität.

weiter

– Meldung

Um Herausforderungen des demografischen Wandels besser zu begegnen, sei eine stärkere Kooperation zwischen Stiftungen nötig, betonte Anja Paehlke, Vorstand der Körber-Stiftung, auf dem StiftungsTag in Leipzig. Auch Bereiche wie Kunst und Kultur könnten hier noch mehr tun.

weiter

to top