+
Programme > Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft

– Meldung

Die Vorjury hat entschieden: Neun Gründerinnen und Gründer 60plus werden sich am 24. März der Jury persönlich vorstellen. Die insgesamt 57 Nominierten bilden ein breites Spektrum neuer Altersbilder ab. Die Körber-Stiftung will mit dem Preis das soziale Potenzial der Älteren präsentieren sowie Vorbilder für neues Altern auszeichnen.

weiter

– Meldung

»Das Thema gehört auf die Wahlplakate« sagt der Arnsberger Regierungspräsident Hans-Josef Vogel zur Studie über Einsamkeit im Alter von Körber-Stiftung und dem Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung. Mit ihren Empfehlungen für Kommunen, Strategien gegen die Einsamkeit älterer Menschen zu entwickeln, wird sie rege nachgefragt.

weiter

– Meldung

Integration ist eines der Themen im Hamburger Wahlkampf. Manche Parteien betonen die Probleme, andere sprechen von Potentialen. Und was sagen die, um die es geht? Nilab Langar und Mutaz Enjila von »Amal, Hamburg!« haben sich unter Wählern und Wählerinnen umgehört, die ursprünglich aus Afghanistan, Iran und arabischen Ländern kommen.

weiter

– Meldung

Die neue Veranstaltungsreihe von Hamburg Leuchtfeuer und Körber-Stiftung trägt den Titel »Mitten im Leben…«. Zum Auftakt traf NDR-Moderatorin Inka Schneider die Schauspieler-Familie Maertens im Hamburger Thalia Theater zu einem sehr persönlichen Gespräch über vier außergewöhnliche Leben.

weiter

– Meldung

Das Netzwerkprogramm Engagierte Stadt ist vom 16. bis 18. Februar bei der 7th International Mayors‘ Conference NOW in Wien dabei. Die Engagierten Städte Forst und Weißwasser zeigen in der Kategorie »Joint local engagement for the common good« wie sie mit dem Strukturwandel im Osten Deutschlands durch das Ende des Kohleabbaus umgehen.

weiter

– Meldung

Ehrenamtlich Engagierte vom Besuchsdienst des Haus im Park der Körber-Stiftung sowie vier weiterer Organisationen in Hamburg-Bergedorf verschenken zum Valentinstag vor Ort Grußkarten. Zum Tag der Liebe wollen sie damit auf Einsamkeit im Alter aufmerksam machen.

weiter

to top