+
Programme > Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft

– Meldung

»Nein, das ist nicht anders, als mit jungen Leuten«, beschreibt Lukas Hauke das Miteinander in der Holzwerkstatt der Körber-Stiftung, die der 17-Jährige seit zwei Monaten regelmäßig besucht. Er lernt dort von Menschen, die ihr Berufsleben gemeistert haben und in der Werkstatt ihr Wissen und ihr Können einsetzen.

weiter

– Meldung

Das Bürgerbeteiligungsprojekt »Ruhrgebiet besser machen«, das die Körber-Stiftung und die Brost-Stiftung mit der Unterstützung der Funke Mediengruppe und nebenan.de durchführen, ist gestartet: In Oberhausen fand das erste von insgesamt 26 Kneipengesprächen in der Region mit großem Zulauf statt.

weiter

– Meldung

Der Ansturm auf die Ausstellung »Trauern. Von Verlust und Veränderung« in der Hamburger Kunsthalle war groß. Etwa 700 Besucher kamen zur Eröffnung. Die Körber-Stiftung unterstützt die Ausstellung im Rahmen ihres Projektes »Leben mit dem Tod«. Beide Institutionen möchten Tabus aufbrechen, die auf den Themen Sterben, Tod und Trauer liegen.

weiter

– Meldung

Digitalisierung, Bedürfnisse im Alter und Endlichkeit – das neue Programm des Haus im Park der Körber-Stiftung hält für Ältere eine breite Palette an Themen bereit. Unter der Überschrift »Das Leben leben« stößt die Körber-Stiftung mit ihren Veranstaltungen neue Debatten an und schafft Raum, das Miteinander konkret und aktiv zu gestalten.

weiter

– Meldung

Die Evaluation der Pilot-Ausstellung »Dialog mit dem Ende« im vergangenen Jahr zeigt deutlich: Viele Menschen nehmen die Möglichkeit an, sich auf diese Weise mit dem Sterben auseinanderzusetzen. 2020 legt die Körber-Stiftung ein besonderes Augenmerk auf den Abschied und den Umgang mit Trauer.

weiter

to top