+
Programme > Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft

– Meldung

Sie setzen sich seit Jahren für ein neues Altersbild ein – und stellen sich vehement dagegen, dass in der Corona-Krise nur noch das Bild der schutzbedürftigen Älteren gezeichnet wird. »Das war schon lange grundfalsch«, sagen Margaret Heckel und Barbara Wackernagel-Jacobs, beide Jurorinnen des Zugabe-Preises der Körber-Stiftung.

weiter

– Meldung

In den Zeiten von Corona wächst die Hilfsbereitschaft. Das führt nicht selten auch zu Irritationen: Jeder will helfen, nur die Alten gehen nicht hin. Warum ältere Menschen oft keine Unterstützung annehmen, erklären Susanne Kutz und Karin Haist, Körber-Stiftung, in kommunal.de.

weiter

– Meldung

Am 23. April begann der diesjährige Fastenmonat Ramadan. Welche Auswirkungen haben Coronavirus und Kontaktbeschränkungen auf das Fasten der Musliminnen und Muslime in Deutschland? Der Amal-Redakteur Abbas Al Deiri schildert seine Eindrücke.

weiter

– Meldung

Andreas Hannig ist Leiter des Referats Altenhilfe der Stadt Kassel und war Teilnehmer des Stadtlabors der Körber-Stiftung in Senden 2019. Er warnt davor, dass derzeit gerade die in prekären Verhältnissen lebenden Älteren von den Angeboten der Altenhilfe immer schwerer erreicht werden können.

weiter

– Meldung

Derzeit führt uns die Covid-19-Pandemie deutlich vor Augen, wie Menschen gerade nicht aus dem Leben gehen wollen. Eine aktuelle Studie des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung, der Körber-Stiftung und der Software AG – Stiftung hat den gesellschaftlichen Umgang mit dem Sterben untersucht.

weiter

– Meldung

Im Offenen Atelier für Menschen mit Demenz und Interessierte wird normalerweise im Haus imPark gewerkelt, gemalt, geformt und geklönt. Während der Corona-Pandemie kann diese künstlerische Zeit in Gemeinschaft nun nicht stattfinden. Für unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen bieten deshalb Michael Ganß und Barbara Schaefer eine Alternative an.

weiter

to top