+
Programme > Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft

– Meldung

Die Bedeutung digitaler Tools, Kompetenzen in der Corona-Pandemie sowie die Selbstbestimmung Älterer waren die Themen beim dritten Stadtlabor Online. Ursula Lehr, die die Gerontologie wesentlich mitgeprägt hat, sprach mit Alumni aus dem Programm »Alter und Kommune« der Körber-Stiftung.

weiter

– Meldung

Der Grundstein für das KörberHaus ist gelegt. Die Körber-Stiftung, das Bezirksamt Bergedorf, die Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen sowie die Sprinkenhof GmbH vollzogen den nächsten Schritt für ein modernes kommunales Kultur- und Begegnungszentrum im Hamburger Stadtteil Bergedorf.

weiter

– Meldung

Die erlassenen Regeln zur Corona-Pandemie bestimmten das Leben in der Hansestadt. Doch nicht überall wird das Hygiene- und Abstandskonzept gleichermaßen umgesetzt. Zum Weltflüchtlingstag berichtet Nilab Langar, Redakteurin von Amal, Hamburg!, nach einem Gespräch mit dem iranischen Journalisten Hadi Younesi über eine Flüchtlingsunterkunft.

weiter

– Meldung

Ältere Menschen seien nicht per se eine Risikogruppe. Karin Haist und Susanne Kutz, Körber-Stiftung, sehen die Generationen 60 plus nicht als ohnmächtig, sondern als Teil einer lebendigen Bürgergesellschaft. Insbesondere in der jetzigen Krisensituation sei ein differenzierter Blick auf das Alter nötig, um gute Lösungen zu finden.

weiter

– Meldung

Die Ausstellung »Hier fühle ich mich zu Hause« ist ab sofort im Hamburg-Haus im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel zu sehen. Seit 2018 porträtiert und interviewt der Fotograf Friedrun Reinhold Menschen im Exil an ihren Lieblingsorten.

weiter

– Meldung

Welche Nachrichtenkanäle, die während der Corona-Pandemie in fremden Sprachen informieren, stehen besonders im Fokus und warum? Die Journalisten Mutaz Enjila und Jalal Hussaini haben für Amal, Hamburg! nachgefragt.

weiter

to top