+
Programme > demografischer-wandel
  • Hannes Hasenpatt (Körber-Stiftung), Simone Taubenek (Bürgermeisterin Stadt Forst), Manuela Kohlbacher (Kompetenzzentrum Forst) (Foto: Susanne Joel)
  • - Meldung

    Bürgerbeteiligung startet in Forst

    Unter dem Motto »Alle reden über uns – reden wir mit!« startet das Bürgerbeteiligungsprojekt Forst besser machen. Gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Forst e.V. und mit Unterstützung der Stadt Forst (Lausitz) lädt die Körber-Stiftung alle Bürgerinnen und Bürger der brandenburgischen Kreisstadt Forst und der dazugehörigen Ortsteile dazu ein, sich mit ihren Ideen und Wünschen für eine noch lebenswertere Stadt und gutes Miteinander zu beteiligen.

    Mitmachen ist im ersten Schritt online möglich: Auf der Plattform forstbessermachen.de können ab sofort Ideen, Visionen und Lösungsansätze für ein noch besseres Forst auf einer digitalen Ideenkarte eingetragen werden. Ab November finden dann bis zum Jahresende zusätzlich Ortsgespräche in ganz Forst statt, damit die Bürgerinnen und Bürger auch persönlich über Ideen und Themen, die sie bewegen, offen und konstruktiv diskutieren können. Die Ergebnisse aus der Online-Beteiligung und den Ortsgesprächen werden anschließend in einer Ideenwerkstatt von Forsterinnen und Forstern auf ihre Umsetzbarkeit hin überprüft, gemeinsam weiterentwickelt und für eine mögliche Realisierung aufbereitet. Voraussichtlich im Mai kommenden Jahres werden die Ergebnisse des Prozesses in einer Abschlusskonferenz vorgestellt.

    Im Zentrum des Prozesses stehen die Menschen und ihre Ideen. Die Stadt Forst will die Stadtentwicklung nicht mehr nur für die Menschen, sondern zusammen mit ihnen vorantreiben. »Wir müssen besser miteinander ins Gespräch kommen und uns ehrlich darüber austauschen, in welchen Maßnahmen wir das größte Potenzial für die Zukunft der Stadt sehen«, wünscht sich Bürgermeisterin Simone Taubenek, die das Projekt unterstützend begleitet

    »Um Zusammenhalt, Engagement und Beteiligung zu stärken, führen wir das Format Meine Stadt/Region besser machen an verschiedenen Orten durch. Wir freuen uns sehr, dass die Forster Stadtverwaltung das Projekt positiv begleitet. Mit dem Kompetenzzentrum Forst haben wir einen starken Partner an der Seite, der bereits Erfahrung mit der Organisation von Beteiligungsprozessen in der Region hat und mit dem die Körber-Stiftung auch in anderen Projekten erfolgreich zusammenarbeitet. Wir möchten alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufrufen, sich zu beteiligen und ihre Ideen und Vorschläge einzubringen.«, so Hannes Hasenpatt, Programm-Manager der Körber-Stiftung.

    Schauen Sie bei forstbessermachen.de vorbei, finden Sie noch weitere Informationen zum Projekt und zu den Terminen und teilen Sie mit ein paar Klicks Ihre Ideen für ein noch besseres Forst.


    to top