• Foto: Stefan Eberhardt
  • - Meldung

    Hamburger Demenzsensibel-Kampagne in Jena

    Die von der Körber-Stiftung und Hamburger Partnern ins Leben gerufene Kampagne breitet sich in Deutschland aus.

    Verschiedene Orte Deutschlands haben sich für diese Idee der Öffentlichkeitsarbeit begeistert und gehen nun damit auf ihre Bürger zu.

    Am 5. Juli hat die Stadt Jena, seit 2020 Projektträger der regionalen Lokalen Allianz, eine öffentliche Aktion auf dem Marktplatz organisiert und die Jenaer Bürger direkt angesprochen.

    Stefan Eberhardt, Deutsches Rotes Kreuz und Projektpartner der Stadt: »Die Würfel mit dem Demenzsensibel-Piktogramm waren ein echter Hingucker und haben viele Neugierige und Interessierte an unseren Stand geführt. Wir waren froh, dass wir die Veranstaltung in Präsenz durchführen konnten. Auf dem Marktplatz haben wir Menschen erreichen können, die wir sonst nicht erreicht hätten. Es ergaben sich zudem Beratungen, denn unter den Passanten waren auch pflegende Angehörige.«

    Voraussichtlich im September wird die Demenzsensibel-Kampagne in der Jenaer Stadtbibliothek offiziell eröffnet. Ziel ist es, eine breite Öffentlichkeit für die Krankheit zu sensibilisieren und Menschen mit Demenz mehr Teilhabe zu ermöglichen.

    www.demenz-jena.de

    Das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte und durch die BAGSO (Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenorganisationen) organisierte Programm der Lokalen Allianzen für Menschen mit Demenz soll mehr Verständnis und mehr Information zum Thema Demenz in alle Regionen Deutschlands bringen. Damit sollen Voraussetzungen für ein gutes Leben mit Demenz mitten in der Gesellschaft – und nicht am Rande – geschaffen werden.