Projekte im Programm Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

An Kinder und Jugendliche richtet sich der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten. Das Programm will das Interesse für die eigene Geschichte wecken sowie Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein fördern. Passend dazu stärkt das Körber-Netzwerk Geschichtsvermittlung die praxisorientierte Lehrerausbildung durch Kooperationen von Hochschulen und Schulen. So entstehen auch immer wieder spannende Einzelprojekte unter dem Dach der Körber-Stiftung.


Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Der Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten will bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für die eigene Geschichte wecken, Selbstständigkeit fördern und Verantwortungsbewusstsein stärken.


Körber-Netzwerk Geschichtsvermittlung

Das Körber-Netzwerk Geschichtsvermittlung stärkt die praxisorientierte Geschichtslehrerausbildung in Deutschland durch Kooperationsprojekte zum gemeinsamen forschenden Lernen zwischen Hochschulen und Schulen.


Nachwendekinder

Die Körber-Stiftung initiiert zum 30. Jahrestag des Mauerfalls und der deutschen Wiedervereinigung ein einjähriges Projekt mit 30 Alumni des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten der Geburtsjahrgänge 1989 bis 1994 – der sogenannten Generation ›Nachwendekinder‹.