X

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Internationale Verständigung


Meldung

Der Politikwissenschaftler und Harvard-Dozent Yascha Mounk war zu Gast auf dem Berliner Forum Außenpolitik der Körber-Stiftung. Mit detektor.fm sprach er über die Ergebnisse der aktuellen Umfrage der Körber-Stiftung zum Wert Europas, zum Zustand der Demokratie und den weltweiten Aufstieg des Populismus.

mehr lesen

Mehr zu: Demokratie Europa

Meldung

In der Körber History Reflection Group diskutierten ab dem 6. Dezember in Minsk erstmals 20 hochrangige Experten zwei Tage lang über geschichtspolitische Themen. Die vertraulichen Gespräche gingen der Frage nach, wie die Gräben zwischen divergierenden Geschichtsbildern in den ehemaligen »Bloodlands« von Europa überwunden werden können.

mehr lesen


Meldung

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung ist Frankreich der wichtigste Partner Deutschlands. Wie lässt sich diese Zusammenarbeit konkret weiter ausbauen? Auf Einladung der Körber-Stiftung und der Hamburger Senatskanzlei diskutierten Experten, darunter der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher, Perspektiven deutsch-französischer Zusammenarbeit.

mehr lesen


Meldung

Auf dem 169. Bergedorfer Gesprächskreis am 9. und 10. Dezember in Peking wird eine hochrangige Gruppe von Expertinnen und Experten Chancen und Herausforderungen in den Beziehungen zwischen China und der Europäischen Union diskutieren. Als Ehrengast wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier am Gesprächskreis teilnehmen.

mehr lesen


Meldung

Auch die Slowakei hat den globalen UN-Migrationspakt abgelehnt. In diesem Fall, könne er »nicht wirklich weitermachen«, hatte der slowakische Außenminister Miroslav Lajčák schon auf dem Berliner Forum Außenpolitik gegenüber der Körber-Stiftung betont. Lajčák war bis September Präsident der UN-Vollversammlung und hatte den Pakt mitkonzipert.

mehr lesen


Meldung

In Ostmitteleuropa stellen immer mehr Stimmen das Verhältnis zum Europäischen Projekt in Frage. Es herrscht Skepsis gegenüber den seit 1989 geschaffenen demokratischen Institutionen. Die tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková und der slowakische Schriftsteller und Journalist Michal Hvorecký fordern neue europäische Visionen.

mehr lesen

to top