X
   
Lebendige Bürgergesellschaft

Nachrichten-Archiv des Handlungsfelds Lebendige Bürgergesellschaft


Meldung

Leere Eigenheime, Wohlstandsgefälle, soziale Isolation: Der Renteneintritt der geburtenstarken Jahrgänge hat ab 2018 im schlimmsten Fall gravierende Auswirkungen auf das kommunale Leben. Das Körber Demografie-Symposium nahm den Übergang der Babyboomer in den Ruhestand in den Blick und diskutierte Lösungen aus der internationalen Praxis.

mehr lesen


Meldung

Ehrenamtsmessen oder Freiwilligenbörsen wollen interessierte Menschen und gemeinnützige Projekte zusammenbringen. Auch die »Engagierte Stadt« Ahrensburg fördert diesen Vernetzungseffekt, mit Erfolg. Ihre Messe zeigte im Kleinen vieles, was das Programm »Engagierte Stadt« ausmacht: eine bleibende Engagementlandschaft vor Ort aufzubauen.

mehr lesen


Meldung

Was brauchen Städte, um für alle Generationen lebenswert zu sein? Wie entwickeln lokale Akteure in den öffentlichen Verwaltungen neue kreative Ansätze für die Gestaltung der alternden Gesellschaft? Der britische Städteforscher Charles Landry stellt seine Visionen auf dem 9. Körber Demografie-Symposium am 14. und 15. November vor.

mehr lesen


Meldung

Durch Zuwanderung, Alterung und eine Ausdifferenzierung von Lebensmodellen wird unsere Gesellschaft vielfältiger. Städte sind Schmelztiegel dieser Entwicklung, die an jedem Ort ein anderes Gesicht zeigt. Für die Gestaltung des demografischen Wandels berge sie neben ihren Herausforderungen aber auch Chancen, meint Jonathan Petzold, Körber-Stiftung.

mehr lesen


Meldung

Marc Freedman, CEO der US-Organisation Encore.org, sprach in der Körber-Stiftung über Chancen der Langlebigkeit in den USA, das Auflösen von Alters-Stereotypen und die Rolle älterer Menschen bei der Umsetzung neuer Ideen und innovativer Gründungen. Titel seines Vortrags: »The Aging Opportunity. How we can make most of the longevity revolution«.

mehr lesen


Meldung

Städte im demografischen Wandel brauchen Begegnungsorte im öffentlichen Raum. Was macht sie attraktiv und offen für alle – und wie können sie insbesondere die älteren Generationen zur Teilhabe motivieren? Karin Haist, Körber-Stiftung, hat sich international umgesehen, auch als Inspiration für das zukünftige KörberHaus.

mehr lesen

to top