X
   
Lebendige Bürgergesellschaft

Meldung

Erstes Chorfestival Bergedorf im Haus im Park der Körber-Stiftung

Vom 10. bis zum 12. April bringen neunzehn Chöre mit über 800 Sängern das Haus im Park zum Klingen. Gemeinsam mit der Bergedorfer Zeitung und dem Chorverband Hamburg e.V. veranstaltet das Haus im Park der Körber-Stiftung das erste Chorfestival Bergedorf.

Ob der Bergedorfer Kinderchor, der türkische Meneksche Chor und der Folklorechor Russische Birken oder viel gefeierte Chöre wie Cantaloop und der Popchor Sounddrops wie auch viele mehr – die besten Hamburger Chöre begeistern an drei Konzertabenden Chorfreunde und Musikliebhaber. Tagsüber lädt im Haus im Park ein vielseitiges Workshop-Programm Chöre und einzelne Sänger dazu ein, mit Profis an ihrem Gesang zu feilen.

In zwei Chorcoachings bringt die Hamburger Verbands-Chorleiterin Doris Vetter den Teilnehmern durch Stimmtraining sowie Techniken zu Resonanzräumen und Rhythmus den richtigen Groove bei. Reinhard Horn vermittelt am Samstag die Bedeutung von Gesang in der pädagogischen Praxis mit Kindern. Bei den Stimmakrobaten schulen Christiane Canstein und Maria Ludwig  die jungen Stimmen von Schülern, während die HipHop Academy am Samstag Beatboxing auf das Programm setzt. Wer vom Broadway träumt, erfährt am Sonntag  mehr über die Techniken der Musical-Stars von Pascal F. Skuppe und Produzent und Komponist Hanjo Gäbler verbreitet den Spirit moderner Gospel-Songs. Auch zwischen den Workshops und vor den Konzerten stiften Sänger und Sängerinnen jedermann zum gemeinsamen Singen an. Aber nicht nur für den musikalischen Hochgenuss ist gesorgt. Das Café des Haus im Park ist das ganze Wochenende lang geöffnet und bietet verschiedene kulinarische Köstlichkeiten an.


Mehr zu: #Musik #Konzert
to top