MINT Nachwuchsbarometer 2017

Welchen Stellenwert haben Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) bei der Studien- und Berufswahl in Deutschland? Das MINT Nachwuchsbarometer zum Fokusthema »Bildung in der digitalen Transformation« fragt nach dem Interesse und der Motivation von Schülerinnen und Schülern, Auszubildenden, Studierenden und Lehrkräften für die MINT-Fächer und gibt Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der MINT-Bildung und Nachwuchsförderung. Die diesjährige Studie stellt erheblichen Nachholbedarf bei der Vermittlung digitaler Kompetenzen in der Schule, der dualen Ausbildung, aber auch bei den Eltern fest.

aus dem Handlungsfeld Innovation
zum Fokusthema Digitale Mündigkeit

Hamburgs digitale Hausaufgaben

Für persönliche Entwicklung, gesellschaftliche Teilhabe und beruflichen Erfolg sind heute andere Fähigkeiten erforderlich als noch vor 20 Jahren. Ist Hamburg als Bildungs- und Wissenschaftsstandort dafür gerüstet? Und wo besteht derzeit der größte Handlungsbedarf? Die qualitative Studie des mmb Instituts im Auftrag der Körber-Stiftung liefert hierfür eine solide Faktenbasis, differenzierte Einschätzungen und konkrete Handlungsempfehlungen von Vertretern aus Hamburger Bildungseinrichtungen, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

aus dem Handlungsfeld Innovation
zum Fokusthema Digitale Mündigkeit

Antworten auf die Massifizierung

Der weltweite Bedarf an Akademikern und Fachkräften setzt die Regierungen weltweit unter enormen Druck und führt dazu, dass sich die Bildungssysteme mit hoher Geschwindigkeit verändern. Dieser Boom der Hochschulbildung hat zu nationalen Bildungssystemen geführt, die heterogen und in sich vielfältig sind, doch es fehlen langfristige Strategien und ein stimmiger Aufbau. Die Studie des Center for International Higher Education des Boston College im Auftrag der Körber-Stiftung analysiert die Realitäten, Dynamiken und Trends postsekundärer Bildungssysteme in 13 Ländern.

aus dem Handlungsfeld Innovation

Einmischen oder zurückhalten?

Seit Mai 2014 veröffentlicht die Körber-Stiftung repräsentative Umfragen von Kantar TNS Infratest Politikforschung zur Haltung der Deutschen zur Außenpolitik. Die letzte Aktualisierung nach der US-Präsidentschaftswahl 2016 machte deutlich: Das Interesse der Deutschen an Außenpolitik wächst. Zwar befürwortet eine knappe Mehrheit weiterhin außenpolitische Zurückhaltung, ihr Anteil ist seit 2014 jedoch gesunken. Nach dem Sieg von Donald Trump haben die Beziehungen zu den USA die Flüchtlingspolitik als größte Herausforderung abgelöst, gefolgt von dem Verhältnis zur Türkei und Russland.

aus dem Handlungsfeld Internationale Verständigung

Arbeit, Rente, unversorgt?

Der Durchschnittsdeutsche lebt länger und hat seit 1950 15 Lebensjahre hinzugewonnen. Das Paradoxe aber ist: Er merkt davon kaum etwas, denn die Arbeit bestimmt weiterhin den Rhythmus seines Lebens, und er hetzt durch seine Biografie nach dem alten Dreiklang: Ausbildung, Arbeit, Ruhestand. Eine aktuelle forsa-Umfrage im Auftrag der Körber-Stiftung zeigt: Nur zwei Prozent denken, dass die Rentenreformen ausreichen. Zwei Drittel erwarten, dass es den jetzt jungen Menschen im Alter schlechter gehen wird als ihren Eltern.

aus dem Handlungsfeld Demografischer Wandel
zum Fokusthema Neue Lebensarbeitszeit

Zweifel oder Zuversicht?

Brexit, Flüchtlingskrise, transatlantische Entfremdung: Das »europäische Projekt« steckt in der wohl tiefsten Krise seiner 60-jährigen Geschichte. Wie blicken die Deutschen in dieser kritischen Phase auf Europa? Hat die EU noch eine Zukunft? Und wenn ja, wie sollte diese aussehen? Antworten bietet eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest Politikforschung zur Sicht der Deutschen auf Europa und die Europäische Union, die die Körber-Stiftung anlässlich des Berliner Forums Außenpolitik in Auftrag gegeben hat.

aus dem Handlungsfeld Internationale Verständigung

Annäherung oder Abschottung?

Die Beziehungen zwischen Russland und den meisten seiner europäischen Nachbarn stecken in einer tiefen Krise. Auf politischer Ebene herrscht ein tief greifender Vertrauensverlust. Aber hegen inzwischen auch die Menschen in Russland und seinen europäischen Nachbarländern ein wachsendes Misstrauen gegeneinander? Antworten liefert die repräsentative Umfrage von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag der Körber-Stiftung, die zeitgleich in Russland und Deutschland durchgeführt wurde.

aus dem Handlungsfeld Internationale Verständigung
zum Fokusthema Russland in Europa

Engagement und Alter

Um in Zeiten des demografischen Wandels das gesellschaftliche Gefüge zusammenzuhalten, werden große Hoffnungen in das Engagement Älterer gesetzt. Was ist schon heute der Beitrag der Generation 60+, um das Zusammenleben in Zukunft zu stärken? Was sind die Erfolgsfaktoren und Konzepte für ein starkes Engagement von Älteren? Und in welchen Themenfeldern können Ältere zu Bewegern werden? Die Broschüre fasst die wichtigsten Aspekte zum Thema Engagement und Alter zusammen und stellt gute Praxisbeispiele aus anderen Ländern vor.

aus dem Handlungsfeld Demografischer Wandel