X

Dan Bar-On

Dan Bar-On (Dan Bar-On<br>(Foto: Jann Wilken))

Als zweiter Sohn jüdischer Emigranten aus Hamburg wurde Dan Bar-On 1938 in Haifa, Israel geboren. Anfang der 1950er Jahre zog er in den Kibbutz Revivim, in dem er 25 Jahre lang lebte. In den Nahost-Kriegen von 1956, 1967 und 1973 kämpfte er als Offizier einer Aufklärungseinheit der israelischen Armee. Die Erlebnisse aus diesen Kämpfen beeinflussten Bar-On stark. Er begann mit dem Psychologiestudium und erwarb 1975 seinen Abschluss. Danach war er als Psychologe in der Klinik des Kibbutz Revivim beschäftigt und spezialisierte sich auf die Therapie von Holocaust-Überlebenden und deren Familien. Er wurde ebenfalls an der Ben Gurion-Universität im südlichen Israel in der psychologischen Lehre tätig. International erregte Bar-On erstmalig 1983 mit seinen Forschungen Aufsehen, als er sich mit Fragen über Identitätsprobleme und Schuldgefühle bei Kindern von NS-Tätern auseinandersetzte. Nach einer umfassenden Feldstudie in Deutschland publizierte er als erster israelischer Wissenschaftler 1989 ein Buch zu dem Thema: "Legacy of Silence: Encounters with Children of the Third Reich". Angestoßen durch seine Forschung initiierte Bar-On ab 1992 eine konkrete Begegnungs- und Versöhnungsinitiative: Er etablierte eine feste TRT-Gesprächsgruppe ("To Reflect and Trust") von NS-Täter- und Opferkindern, die über einen Zeitraum von sechs Jahren regelmäßig zusammenkam. Mit Unterstützung der Körber-Stiftung traf sich die TRT-Gruppe 1998 erstmalig mit Friedensaktivisten aus Nordirland, Südafrika und Israel/Palästina in Hamburg, um in einem gemeinsamen Workshop von Erfahrungen aus der Dialogarbeit zu berichten. Noch im gleichen Jahr gründete Bar-On mit dem palästinensischen Erziehungswissenschaftler Sami Adwan, der ebenfalls an dem Multiplikatoren-Treffen in Deutschland teilgenommen hatte, das »Peace Research Institute in the Middle East« (PRIME) in Beit Jala nahe Bethlehem. Von 2006 bis 2008 leitete Dan Bar-On mit Unterstützung der Körber-Stiftung das "Dan Bar-On Dialogue Training - Storytelling in Conflict". Bis 2007 arbeitete er als Professor für Psychologie an der Ben-Gurium-Universität des Negev in Beerscheba. 2008 starb Dan Bar-On.

Stand: 30.08.2011

Bücher

Erzähl dein Leben!
27.09.2004

Erzähl dein Leben!

In Deutschland sprach er mit Kindern von NS-Tätern, in Haifa bringt er Israelis und Palästinenser zusammen. Seit fast 30 Jahren initiiert...

zum Buch
Die »Anderen« in uns
06.11.2001

Die »Anderen« in uns

Dan Bar-On gewährt Einblicke in den israelisch-palästinensischen Konflikt. Im Dialog sieht er Chancen der Annäherung in einer durch Hass und...

zum Buch

Mediathek

Die »Anderen« in uns
31.12.2005

Die »Anderen« in uns

Dan Bar-On gewährt Einblicke in den israelisch-palästinensischen Konflikt. Im Dialog sieht er Chancen der Annäherung in einer durch Hass und...

zum Buch
Erzähl dein Leben!
31.12.2003

Erzähl dein Leben!

In Deutschland sprach er mit Kindern von NS-Tätern, in Haifa bringt er Israelis und Palästinenser zusammen. Seit fast 30 Jahren initiiert...

zum Buch
to top