+
Publikationen > Shop-Portal > Autoren

Irina Scherbakowa

Foto: David Ausserhofer

Die promovierte Germanistin, Historikerin, Publizistin und Übersetzerin Irina Scherbakowa, Jahrgang 1949, lehrt am Zentrum für Erzählte Geschichte und visuelle Anthropologie der Moskauer Afanassjew-Universität. Für ihren Film »Alexander Men. Treibjagd auf das Sonnenlicht« (WDR 1993) wurde sie mit dem Katholischen Journalistenpreis ausgezeichnet. Seit 1999 gehört sie dem Kuratorium der Gedenkstätte Buchenwald in Weimar an.

Irina Scherbakowa ist Koordinatorin des russischen Geschichtswettbewerbs für Jugendliche, der von der Menschenrechtsgesellschaft MEMORIAL seit 1999 jährlich ausgerichtet wird. Als Nichtregierungsorganisation setzt sich MEMORIAL für die Aufklärung der sowjetischen Repression und den Schutz der Menschenrechte im heutigen Russland ein. MEMORIAL ist Mitglied des europäischen Geschichtsnetzwerks EUSTORY der Körber-Stiftung.

2005 wurde Irina Scherbakowa mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet; 2014 erhielt sie den Carl-von-Ossietzky-Preis für Zeitgeschichte und Politik.

Stand: 13.03.2019

Bücher

Der Russland-Reflex
07.10.2015

Der Russland-Reflex

Seit der Ukraine-Krise sind die deutsch-russischen Beziehungen an einem neuen Tiefpunkt angelangt. Alte Vorurteil und Befürchtungen kehren...

weiter
Unruhige Zeiten
28.09.2006

Unruhige Zeiten

Deutsche und russische Zeitzeugen erzählen von Feindschaft und Freundschaft in der Beziehung beider Länder. Ein Buch über das Zusammenleben...

weiter
Russlands Gedächtnis
09.09.2003

Russlands Gedächtnis

Schüler aus allen Teilen Russlands erforschen die Lebensgeschichten ihrer Nachbarn und erzählen über die Erfahrungen von Menschen, die lange...

weiter
to top