+
Publikationen > Autoren

Julian Nida-Rümelin

Foto: David Ausserhofer

Julian Nida-Rümelin gehört zu den renommiertesten Philosophen Deutschlands. Er war bis 2020 Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie und politische Theorie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Spezialgebiete sind Entscheidungs- und Rationalitätstheorie, Ethik, politische Philosophie und Erkenntnistheorie. Seit Mai 2020 ist er stellvertretender Vorsitzender des Deutschen Ethikrats. Nida-Rümelin ist Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sowie der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Von 1998 bis 2002 wechselte er in die Kulturpolitik, u.a. als Kulturstaatsminister im ersten Kabinett Schröder. In der Edition Körber erschienen 2013 »Philosophie einer humanen Bildung«, 2014 »Der Akademisierungswahn« und 2017 »Über Grenzen denken«. Im März 2020 erschien »Die gefährdete Rationalität der Demokratie«.

Stand: 05.10.2021

Bücher

Die gefährdete Rationalität der Demokratie
09.03.2020

Die gefährdete Rationalität der Demokratie

In den Debatten um den Populismus werden die Gefahren durch die schleichende Aushöhlung der demokratischen Institutionen meist übersehen....

weiter
Über Grenzen denken
20.03.2017

Über Grenzen denken

In seinem neuen Buch entwickelt Nida-Rümelin eine eigene Ethik der Migration, die eine Brücke zwischen Philosophie und Politik schlägt. Sein...

weiter
Der Akademisierungswahn
01.10.2014

Der Akademisierungswahn

Die deutsche Bildungspolitik ist auf dem Holzweg: Die berufliche Bildung, um die Deutschland weltweit beneidet wird, wird vernachlässigt....

weiter
Philosophie einer humanen Bildung
06.03.2013

Philosophie einer humanen Bildung

Die deutsche Bildungskrise ist primär eine der Ideen. Nida-Rümelins »Philosophie einer humanen Bildung« gibt den Anstoß zu einer neuen...

weiter
to top