X

Reimer Gronemeyer

Foto: Till Roos

Reimer Gronemeyer ist Theologe und Soziologe. Er studierte in Hamburg, Heidelberg und Edinburgh. Seit 1975 hat Gronemeyer eine Professur für Soziologie an der Universität Gießen inne. Zahlreiche Forschungsprojekte führten ihn nach Osteuropa und Afrika. In seinen Veröffentlichungen, als Mitherausgeber von Fachzeitschriften und in Stiftungsgremien beschäftigt er sich intensiv mit Fragen der alternden Gesellschaft, Demenz und Sterbebegleitung. In der Edition Körber erschien 2015 »Das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann«, 2019 »Tugend. Über das, was uns Halt gibt«.

Stand: 04.09.2019

Bücher

Tugend
15.04.2019

Tugend

Es ist allerhöchste Zeit, dass wir wieder Ernst machen mit der Tugend, erklärt der Theologe und Soziologe Reimer Gronemeyer. Denn unsere...

mehr lesen
Altwerden ist das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann
01.10.2014

Altwerden ist das Schönste und Dümmste, was einem passieren kann

Früher wussten die Menschen ganz selbstverständlich, was man im Alter tat und was man ließ. Heute erleben die Alten neue Freiheiten und...

mehr lesen
to top