X

Sabine Donauer

Sabine Donauer (Foto: Körber-Stiftung/David Ausserhofer)

Sabine Donauer, Jahrgang 1982, studierte Europäische Kulturgeschichte in Augsburg, Leiden, Paris und Oxford sowie Higher Education in Harvard. Im Jahr 2013 schloss sie ihre Promotion zur Geschichte der Arbeitsgefühle an der Freien Universität Berlin und am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung ab und wurde dafür 2014 mit dem Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung ausgezeichnet. Seit Dezember 2013 ist sie Referentin am Bundesministerium für Bildung und Forschung, Abteilung »Europäische und internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung«. Im November 2015 erschien ihr Buch »Faktor Freude. Wie die Wirtschaft Arbeitsgefühle erzeugt« in der edition Körber-Stiftung.

Stand: 04.01.2017

Bücher

Faktor Freude
09.11.2015

Faktor Freude

Heute verspricht jeder Job Bestätigung weit über die Bezahlung hinaus. Die Historikerin Sabine Donauer hat die Entwicklung unserer...

zum Buch

Mediathek

Zwischen Arbeitsglück und Ausbeutung
10.11.2015

Zwischen Arbeitsglück und Ausbeutung

Vom Discounter bis zur Großbank: Jeder Arbeitgeber verspricht heute Sinnstiftung und Bestätigung weit über die Bezahlung hinaus. Wie sich...

zum Video
Zwischen Arbeitsglück und Ausbeutung
10.11.2015

Zwischen Arbeitsglück und Ausbeutung

Vom Discounter bis zur Großbank: Jeder Arbeitgeber verspricht heute Sinnstiftung und Bestätigung weit über die Bezahlung hinaus. Wie sich...

zum Audio
Faktor Freude
08.11.2015

Faktor Freude

Heute verspricht jeder Job Bestätigung weit über die Bezahlung hinaus. Die Historikerin Sabine Donauer hat die Entwicklung unserer...

zum Buch
Deutscher Studienpreis 2014: Dr. Sabine Donauer
01.12.2014

Deutscher Studienpreis 2014: Dr. Sabine Donauer

Nach unserem heutigen Verständnis der Erwerbsarbeit, soll der Einzelne bereit sein, große emotionale Ressourcen in seine Tätigkeit...

zum Video
to top