X

Das digitale Wir

Unser Weg in die transparente Gesellschaft

Das digitale Wir
download Cover

Vor Datenräubern wird gewarnt: Auch Peter Schaar, ein Jahrzehnt oberster Datenschützer der Nation, kennt und benennt die Risiken einer sich entblößenden Gesellschaft. Doch er sieht auch die Chancen, die die Transparenz für unsere Demokratie bietet.

Ob es einem gefällt oder nicht, der Weg in die Informations- und Transparenzgesellschaft ist unumkehrbar. Zahllose Publikationen suggerieren, wir seien Opfer dieser Entwicklung, fast schon hilflose Beute in den Tentakeln der Datenkraken. Doch wir sind, wie Peter Schaar erklärt, auch Herren einer Technik, die unser Leben erleichtert und unsere Demokratie stärken kann. Das Internet erleichtert Information und politische Willensbildung, vereinfacht die Kommunikation zwischen Behörden und Bürgern. Zugleich aber verschwinden auch geschützte Räume, steigt die Angst vor Shitstorms, droht Manipulation.

Schaars kluger Essay zeigt die Demokratie am Scheideweg: Wir müssen uns der technischen Möglichkeiten und Risiken, aber auch unserer Erwartungen an ein funktionierendes Gemeinwesen bewusst werden. Geschieht das, können wir die Chancen der Digitalisierung nutzen und zugleich den negativen Wirkungen entgegensteuern.

Hören Sie rein in die Buchpremiere
mit Peter Schaar und Christian Stöcker
im KörberForum – Kehrwieder 12
vom 22. September 2015
Video
Audio

Informationen

Autor: Peter Schaar
ISBN: 978-3-89684-168-1
Seiten: 224
Bindung: Klappenbroschur
Format: 13x20 cm
Erscheinungsdatum: 01.06.2015
Lieferstatus: sofort lieferbar

Buch

Preis: € 17,00
in den Warenkorb

E-Book

Preis: € 12,99
Jetzt als E-Book bestellen bei
Amazon Apple iBooks beam
Leseproben

Leseprobe (PDF)

Sachgebiet: Politik/Gesellschaft
Stichworte:

Autor Peter Schaar

Foto: Tanja Fügener

Peter Schaar studierte Volkswirtschaft in Berlin und Hamburg und war lange Zeit stellvertretender Datenschutzbeauftragter der Hansestadt. 2003 wählte ihn der Bundestag zum Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit. Dieses Amt hatte er bis Ende 2013 inne. 2014 wurde er mit dem renommierten amerikanischen Louis D. Brandeis Privacy Award ausgezeichnet.

Er veröffentlichte mehrere Bücher, in der Edition Körber 2015 »Das digitale Wir« und 2017 »Trügerische Sicherheit«.

Stand: 06.10.2017
to top