+
Publikationen
Stefan Kornelius

Der unerklärte Krieg

Deutschlands Selbstbetrug in Afghanistan

Der unerklärte Krieg

Deutschland führt Krieg in Afghanistan: gegen die Taliban, gegen islamistischen Terror und gegen den Kollaps einer ganzen Region. Doch von einem Krieg darf man hierzulande nicht sprechen: Noch immer erwecken Bundesregierung, Volksvertreter und Generäle den Eindruck, deutsche Soldaten seien als Aufbauhelfer nach Zentralasien entsandt worden. Zudem wird die Bundeswehr auf Schritt und Tritt daran gehindert, wirksam zu agieren.

Im achten Jahr des Einsatzes wird immer deutlicher, dass Politik und Öffentlichkeit nicht mit der Dynamik in Afghanistan Schritt halten. Längst hat sich die Unentschlossenheit der Verantwortlichen zu einem Knäuel von politischen Halbwahrheiten und militärischem Unfug verdichtet – der Konsens über Ziel und Zweck der Mission ist brüchig.

Die Bundeswehr und die deutsche Öffentlichkeit haben einen ehrlichen Blick auf diesen Einsatz verdient. Alles andere gefährdet letztlich den Erfolg der Mission – und das Leben der Soldaten.

Informationen

ISBN: 978-3-89684-138-4
Seiten: 110
Ausstattung: mit Landkarte
Bindung: Klappenbroschur mit Acetatschutzumschlag
Format: 12 x19 cm
Erscheinungsdatum: 25.06.2009
Lieferstatus: sofort lieferbar

Buch

Preis: € 10,00
in den Warenkorb

Über Stefan Kornelius


Stefan Kornelius leitet seit 2021 das Politik-Ressort der Süddeutschen Zeitung. Von 2000 an war er für die Außenpolitik verantwortlich. Zuvor arbeitete er als stellvertretender Leiter des Berliner Büros und berichtete während der Clinton-Präsidentschaft als Korrespondent aus Washington. Von 1991 bis 1996 war Kornelius als Korrespondent im Bonner Bundesbüro der SZ für die Berichterstattung über Verteidigung und sicherheitspolitische Themen sowie über die CDU zuständig. Kornelius absolvierte die Henri-Nannen-Journalistenschule und studierte an der Universität Bonn und der London School of Economics. Er ist Mitbegründer der Zeitschrift Medium Magazin.

Stand: 28.07.2021
to top