+
Publikationen
Anna Fifield

Kim

Nordkoreas Diktator aus der Nähe

Kim

Ist Kim Jong-un die Karikatur eines Staatenlenkers mit seltsamer Frisur und exzentrischen Vorlieben? Ein unkalkulierbarer Tyrann, Herr über 25 Millionen geknechtete Untertanen und die Atombombe? Oder ein schlauer Machtpolitiker, der sein erstarrtes Land vorsichtig reformiert? Anna Fifield gelingt eine faszinierende Nahaufnahme von Nordkoreas Diktator.

Die hervorragend vernetzte Büroleiterin der »Washington Post« in Pekingrekonstruiert Kim Jong-uns Leben und seine politischen Ambitionen detailliert und kenntnisreich. Ihre Quellen stammen aus dem unmittelbaren Umfeld der Herrscherfamilie: eine Dynastie, die Nordkorea nun schon in dritter Generation mit mittelalterlicher Härte im Griff hat.

Wenig wahrscheinlich schien es zunächst, dass der junge, unerfahrene, weichlich wirkende Basketball-Fan Kim Jong-un ein Land kontrollieren könnte, das schon seit Jahren zu zerfallen droht. Doch Kim III. hat nicht nur die Familienintrigen überlebt, sondern sich – mit der Rückendeckung seines Männerfreundes Donald Trump – einen Platz in der Weltpolitik erobert: Mit Kim Jong-un muss man rechnen, ob man will oder nicht.

Mit gesunder Skepsis und journalistischem Einfühlungsvermögen zeichnet Fifield das Porträt des wohl seltsamsten Regimes der Welt – isoliert und zugleich weltpolitisch bedeutend, eine bankrotte Atommacht – und seines Herrschers, des selbsternannten Geliebten und Geehrten Führers Kim Jong-un.

Informationen

ISBN: 978-3-89684-277-0
Seiten: 416
Bindung: Gebunden mit Schutzumschlag
Format: 13,5x21,5
Erscheinungsdatum: 09.03.2020
Lieferstatus: sofort lieferbar

Buch

Preis: € 24,00
in den Warenkorb

E-Book

Preis: € 17,99
Jetzt als E-Book bestellen bei Amazon Apple iBooks beam

Über Anna Fifield

Foto: privat

Anna Fifield ist Journalistin und Ostasien-Expertin. Die gebürtige Neuseeländerin leitet aktuell das Büro der »Washington Post« in Peking, zuvor hatte sie für diese Zeitung aus Japan und den beiden Koreas berichtet und war Korrespondentin der »Financial Times« in Seoul. Insgesamt hat sie aus mehr als 20 Ländern, darunter Iran, Irak und Syrien berichtet und Nordkorea dutzende Male bereist. Sie gilt als führende Expertin für dieses verschlossene Land und wurde für ihre Reportagen mehrfach ausgezeichnet.

Stand: 18.12.2019
to top