X
Adnan Tabatabai

Morgen in Iran

Die Islamische Republik im Aufbruch

Morgen in Iran

Tanzende, lachende Menschen auf den Straßen, die das Nuklearabkommen feiern; der Tausendundeine-Nacht-Zauber von Städten wie Isfahan. Und zugleich: Hunderte von Hinrichtungen jedes Jahr; Wahlen, die nur auf dem Papier demokratisch sind.

Widersprüche? Ja und nein: In Iran sind die Verhältnisse nie eindeutig, stellt der iranischstämmige Politikwissenschaftler Adnan Tabatabai fest. Das Land ist voller Spannungsfelder, und die Iranerinnen und Iraner haben gelernt, sich darin zu bewegen. Tabatabai zeigt anhand von Antipoden in Politik und Gesellschaft, welchen Kräften die Menschen in Iran ausgesetzt sind. Aber er bleibt nicht bei der Analyse stehen: Tabatabai erzählt von seinen Begegnungen mit Menschen ganz unterschiedlicher Prägung, von Politikern, Wissenschaftlern, Militärs, Journalisten und Künstlern, von Verwandten und Schulfreunden.

In Zukunft wird die Islamische Republik wieder eine größere Rolle spielen – sei es als politischer Akteur in der zerstrittenen, umkämpften Region, als Wirtschaftspartner oder als sicheres Reiseziel. Tabatabai ist überzeugt: In den nächsten Jahren wird sich das Land dem Westen öffnen. Und er ermutigt uns, diese Tendenzen zu unterstützen – mit genauer Kenntnis und ohne Bevormundung. Höchste Zeit also, mehr über Iran zu erfahren!

Informationen

ISBN: 978-3-89684-179-7
Seiten: 304
Bindung: Klappenbroschur
Format: 13x20 cm
Erscheinungsdatum: 17.10.2016
Lieferstatus: sofort lieferbar

Buch

Preis: € 17,00
in den Warenkorb

E-Book

Preis: € 11,99
Jetzt als E-Book bestellen bei Amazon Apple iBooks beam

Über Adnan Tabatabai

Foto: privat

Adnan Tabatabai wuchs als Sohn iranischer Eltern in Deutschland auf und studierte Middle East Politics an der School of Oriental and African Studies der Universität London. Als selbstständiger Analyst und Iran-Experte berät er seit 2009 Bundesministerien, Institutionen der Europäischen Union sowie politische Stiftungen und Forschungseinrichtungen. Tabatabai ist Mitbegründer und Geschäftsführer des Thinktanks CARPO – Center for Applied Research in Partnership with the Orient mit Sitz in Bonn. 2017 erschien in der Edition Körber »Morgen in Iran«.

Stand: 16.10.2016
to top