X
   
Aktuelles

Meldung

Querdenker im Frühjahr 2017

In festgefahrenen Debatten rund um die soziale, wirtschaftliche und politische Lage Deutschlands heißt die Lösung: Querdenken! Die vier Frühjahrsautoren der edition Körber-Stiftung liefern dazu überraschende Perspektivwechsel.

Der Sozialstaat ist am Ende. Reformieren lässt er sich nicht, sagt der Ökonom Thomas Straubhaar, aber revolutionieren: durch das bedingungslose Grundeinkommen. Warum das ökonomisch und fair ist, legt er in seinem neuen Buch »Radikal gerecht« dar, das bereits am 13. Februar erscheint.

Julian Nida-Rümelin, einer der renommiertesten Philosophen Deutschlands, nimmt sich die Freiheit des klaren und unbequemen Nachdenkens. In »Über Grenzen denken«, neu im März, fordert er ein Weiterbestehen nationaler Grenzen ebenso wie weltweite Armutsbekämpfung.

Der Journalist Thomas Franke macht als Ursache des russischen Nationalismus‘ und des weltpolitischen Machismo nicht Stolz und Mut, sondern die »Russian Angst« aus. Franke erzählt – ab März – von einer explosiven Mischung, die in der russischen Seele gärt.

Und mit »Wir haben die Zeit«, liefert der Publizist Christian Schüle einen Denk-Leitfaden, für alle, die ihren Lebensplan nicht den Triebkräften von Wirtschaft und Politik überlassen, sondern selbst gut gestalten wollen. Lesen Sie selbst im April 2017.

Mehr zu unseren neuen Büchern erfahren Sie auf unserer Website. Oder blättern Sie in unserer Verlagsvorschau als PDF.

Wir wünschen Ihnen aufschlussreiche Lesestunden!


to top