<![CDATA[Körber-Stiftung: Audio]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/audio?type=100 de-de Thu, 15 Sep 2016 09:13:42 +0200 https://www.koerber-stiftung.de/typo3conf/ext/sms_rssfeed/Resources/Public/Icons/koerber-stiftung.gif <![CDATA[Körber-Stiftung: Audio]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/audio?type=100 TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Körber-Stiftung, Hamburg 2021 webmaster@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) 1440 Körber-Stiftung wegner@koerber-stiftung.de Körber-Stiftung no Ansichten für's Ohr: Hören Sie neue Ideen und kontroverse Meinungen zu aktuellen Themen und den Handlungsfeldern »Lebendige Bürgergesellschaft«, »Innovation« und »Internationale Verständigung«. politik,wissenschaft,bildung,gesellschaft,kultur,musik,körber,koerber,stiftung,bürgergesellschaft,innovation,internationale verständigung <![CDATA[Aeham Ahmad spielt »Music for Hope«]]> ]]>Aeham Ahmad spielt am Klavier mit den Grenzen europäischer und orientalischer Musik und geht darüber hinaus

Über musikalisches Chaos, Brücken bauen und die Bedeutung von Herkunft und Heimat

Aeham Ahmad bewegt sich zwischen musikalischen Welten und fühlt sich genau dort, im Spannungsfeld zwischen westlicher und orientalischer Musik zu Hause. Wo die klassische Klavierausbildung (Ahmad lernte u.a. am Konservatorium in Damaskus und studierte später an der Baath-Universität in Homs) auf seine palästinischen Wurzeln trifft und Bach-Fugen auf orientalische Harmonik treffen, entsteht genau das musikalische Chaos, indem sich Ahmad am wohlsten fühlt. Er, der selbsternannte Brückenbauer zwischen zwei Welten: »I try to create a bridge between the cultures, a bridge between western music and oriental music.«

Der aus Yarmouk geflüchtete Ahmad gewährt uns im Gespräch mit Diana Huth Einblicke in seine neue (deutsche) Gefühlswelt, hält uns Hörerinnen und Hörer so auf charmante Art den Spiegel vor und beschreibt, vor welchen Herausforderungen die in Syrien lebenden Menschen stehen.

Aeham Ahmad nimmt uns mit auf seine Reise zwischen Welten und Zukunftsplänen, in denen er die Gesellschaft besser machen wird.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/aeham-ahmad-spielt-music-for-hope-2275 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/aeham-ahmad-spielt-music-for-hope-2275 Wed, 28 Jul 2021 12:12:00 +0200 ]]>Aeham Ahmad spielt am Klavier mit den Grenzen europäischer und orientalischer Musik und geht darüber hinaus

Über musikalisches Chaos, Brücken bauen und die Bedeutung von Herkunft und Heimat

Aeham Ahmad bewegt sich zwischen musikalischen Welten und fühlt sich genau dort, im Spannungsfeld zwischen westlicher und orientalischer Musik zu Hause. Wo die klassische Klavierausbildung (Ahmad lernte u.a. am Konservatorium in Damaskus und studierte später an der Baath-Universität in Homs) auf seine palästinischen Wurzeln trifft und Bach-Fugen auf orientalische Harmonik treffen, entsteht genau das musikalische Chaos, indem sich Ahmad am wohlsten fühlt. Er, der selbsternannte Brückenbauer zwischen zwei Welten: »I try to create a bridge between the cultures, a bridge between western music and oriental music.«

Der aus Yarmouk geflüchtete Ahmad gewährt uns im Gespräch mit Diana Huth Einblicke in seine neue (deutsche) Gefühlswelt, hält uns Hörerinnen und Hörer so auf charmante Art den Spiegel vor und beschreibt, vor welchen Herausforderungen die in Syrien lebenden Menschen stehen.

Aeham Ahmad nimmt uns mit auf seine Reise zwischen Welten und Zukunftsplänen, in denen er die Gesellschaft besser machen wird.

]]>
Musik,Exil,Syrien
<![CDATA[Gaby Paulsen: Let's talk about sex!]]> ]]>Gibt es noch Themen, über die wir so gar nicht sprechen können? Gaby Paulsen, Expertin im Thema Sexualität im Alter, antwortet mit einem deutlichen Ja! Sex im Alter ist auf jeden Fall ein solches Thema. Kaum ausgesprochen, tun sich Fragen auf: Gibt es Sex im Alter überhaupt? Und – ab wann ist denn »Alter«? Warum schaffen wir es nicht, darüber zu sprechen? Warum wird uns schon komisch, wenn wir an unsere Eltern als sexuelle Wesen denken? Wofür schämen wir uns eigentlich? In weniger als 30 Minuten erhalten wir endlich Antworten!

Diana Huth spricht mit Gaby Paulsen und beide lassen die Hüllen fallen!

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/gaby-paulsen-let-s-talk-about-sex-2271 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/gaby-paulsen-let-s-talk-about-sex-2271 Thu, 15 Jul 2021 07:10:00 +0200 ]]>Gibt es noch Themen, über die wir so gar nicht sprechen können? Gaby Paulsen, Expertin im Thema Sexualität im Alter, antwortet mit einem deutlichen Ja! Sex im Alter ist auf jeden Fall ein solches Thema. Kaum ausgesprochen, tun sich Fragen auf: Gibt es Sex im Alter überhaupt? Und – ab wann ist denn »Alter«? Warum schaffen wir es nicht, darüber zu sprechen? Warum wird uns schon komisch, wenn wir an unsere Eltern als sexuelle Wesen denken? Wofür schämen wir uns eigentlich? In weniger als 30 Minuten erhalten wir endlich Antworten!

Diana Huth spricht mit Gaby Paulsen und beide lassen die Hüllen fallen!

]]>
Alter,Älterwerden,Altersbilder
<![CDATA[Hanna Israel bringt die AfD mit den Grünen ins Gespräch]]> ]]>»Miteinander statt übereinander reden« ist in Zeiten zunehmender Polarisierung wichtiger denn je. Und das gilt nicht nur für die politischen Parteien. Die Demokratie lebt davon, dass sich Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Meinungen zu politischen Themen austauschen können. Wie bringt man Sympathisanten von AFD und Grünen zum Gespräch zusammen? Mit einem »Tinder für Politik«! So bezeichnet Hanna Israel die Plattform »My Country Talks« von ZEIT ONLINE, die sie als Projektleiterin begleitet. Bei »My Country Talks« können sich Meschen mit völlig unterschiedlichen politischen Ansichten zum Gespräch verabreden. Was dabei herauskommt, verrät Hanna Israel in dieser Folge unseres Podcasts.

bei Spotify hören

bei Apple Podcasts hören

bei Google Podcastst hören

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hanna-israel-bringt-die-afd-mit-den-gruenen-ins-gespraech-2267 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hanna-israel-bringt-die-afd-mit-den-gruenen-ins-gespraech-2267 Tue, 06 Jul 2021 11:32:02 +0200 ]]>»Miteinander statt übereinander reden« ist in Zeiten zunehmender Polarisierung wichtiger denn je. Und das gilt nicht nur für die politischen Parteien. Die Demokratie lebt davon, dass sich Bürgerinnen und Bürger mit verschiedenen Meinungen zu politischen Themen austauschen können. Wie bringt man Sympathisanten von AFD und Grünen zum Gespräch zusammen? Mit einem »Tinder für Politik«! So bezeichnet Hanna Israel die Plattform »My Country Talks« von ZEIT ONLINE, die sie als Projektleiterin begleitet. Bei »My Country Talks« können sich Meschen mit völlig unterschiedlichen politischen Ansichten zum Gespräch verabreden. Was dabei herauskommt, verrät Hanna Israel in dieser Folge unseres Podcasts.

bei Spotify hören

bei Apple Podcasts hören

bei Google Podcastst hören

]]>
<![CDATA[Russland: Großmacht mit historisch gewachsenem Sonderstatus?]]> ]]>Die Beziehungen Deutschlands zu den Nachfolgestaaten der Sowjetunion sind bis heute geprägt von der Erinnerung an den deutschen Vernichtungskrieg im Osten, der mit dem Überfall der Wehrmacht im Juni 1941 begann. Wie prägt das Gedenken an den Zweiten Weltkrieg in der Politik und Gesellschaft Russlands heute? Was bedeutet der Zerfall der Sowjetunion vor 30 Jahren heute für den Status Russlands als Großmacht und für Russlands Verhalten gegenüber anderen Ländern des postsowjetischen Raums? Und welche Begriffe und ihre unterschiedlichen Interpretationen spielen für die deutsch-russische Verständigung wirklich eine Rolle? Darüber spricht der Autor und Politikwissenschaftler Jens Siegert in der aktuellen Folge des History & Politics Podcasts.

zur Textversion

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/russland-grossmacht-mit-historisch-gewachsenem-sonderstatus-2263 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/russland-grossmacht-mit-historisch-gewachsenem-sonderstatus-2263 Thu, 24 Jun 2021 14:24:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Die Beziehungen Deutschlands zu den Nachfolgestaaten der Sowjetunion sind bis heute geprägt von der Erinnerung an den deutschen Vernichtungskrieg im Osten, der mit dem Überfall der Wehrmacht im Juni 1941 begann. Wie prägt das Gedenken an den Zweiten Weltkrieg in der Politik und Gesellschaft Russlands heute? Was bedeutet der Zerfall der Sowjetunion vor 30 Jahren heute für den Status Russlands als Großmacht und für Russlands Verhalten gegenüber anderen Ländern des postsowjetischen Raums? Und welche Begriffe und ihre unterschiedlichen Interpretationen spielen für die deutsch-russische Verständigung wirklich eine Rolle? Darüber spricht der Autor und Politikwissenschaftler Jens Siegert in der aktuellen Folge des History & Politics Podcasts.

zur Textversion

]]>
Russland,Geschichte,Zweiter Weltkrieg,Deutschland,Sowjetunion,Europa,EU
<![CDATA[Cordula Kropp analysiert die Digitalisierung des Gesundheitssystems]]> ]]>Die Corona-App kennen viele. Jetzt steigt Deutschland mit der elektronischen Patientenakte, neuartigen Apps auf Rezept und der digitalen Vernetzung aller Akteure großflächig in die Digitalisierung des Gesundheitssystems ein. Was kommt auf die Patientinnen und Patienten zu? Welche Möglichkeiten eröffnet das für die Ärztinnen und Ärzte? Und wie ist es um den Schutz der besonders sensiblen Gesundheitsdaten bestellt? In dieser Folge »Gesellschaft besser machen« gibt die Soziologin Cordula Kropp Einblicke in die digitale Zukunft unserer Gesundheit. Sie ist wissenschaftliche Projektleiterin des »TechnikRadar 2021« von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, dem Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart und uns. Die Studie hat untersucht, was die betroffenen Stakeholder von der digitalen Transformation erwarten, wie sie die Chancen und Risiken bewerten und welche Zielkonflikte es gibt.

TechnikRadar 2021 (PDF, 96 Seiten)

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/cordula-kropp-analysiert-die-digitalisierung-des-gesundheitssystems-2253 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/cordula-kropp-analysiert-die-digitalisierung-des-gesundheitssystems-2253 Tue, 15 Jun 2021 08:00:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Die Corona-App kennen viele. Jetzt steigt Deutschland mit der elektronischen Patientenakte, neuartigen Apps auf Rezept und der digitalen Vernetzung aller Akteure großflächig in die Digitalisierung des Gesundheitssystems ein. Was kommt auf die Patientinnen und Patienten zu? Welche Möglichkeiten eröffnet das für die Ärztinnen und Ärzte? Und wie ist es um den Schutz der besonders sensiblen Gesundheitsdaten bestellt? In dieser Folge »Gesellschaft besser machen« gibt die Soziologin Cordula Kropp Einblicke in die digitale Zukunft unserer Gesundheit. Sie ist wissenschaftliche Projektleiterin des »TechnikRadar 2021« von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, dem Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart und uns. Die Studie hat untersucht, was die betroffenen Stakeholder von der digitalen Transformation erwarten, wie sie die Chancen und Risiken bewerten und welche Zielkonflikte es gibt.

TechnikRadar 2021 (PDF, 96 Seiten)

]]>
Technik,Gesundheit,Digitalisierung,Corona
<![CDATA[Mobilität, Klima und KI]]> ]]>Schaffen wir die Verkehrswende mit KI, Lisa Ruhrort?

Lisa Ruhrort vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung erzählt, wie KI und die Digitalisierung unsere Mobilität verändern können, warum emissionsfreie Fahrzeuge unseren Verkehr nicht zwingend grüner machen und warum sie schon als Kind wusste, dass eine Welt ohne Auto funktionieren kann.

Die zweite Staffel von Future Changers thematisiert den Zusammenhang von Klima und KI. In sechs Folgen spricht Moderatorin Anna Schunck mit Expertinnen und Experten über die Einsatzbereiche Energiewende, Wälder, Kreislaufwirtschaft, Landwirtschaft und Mobilität. Jeden zweiten Dienstag erscheint eine neue Podcast-Episode.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/mobilitaet-klima-und-ki-2241 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/mobilitaet-klima-und-ki-2241 Tue, 08 Jun 2021 00:15:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Schaffen wir die Verkehrswende mit KI, Lisa Ruhrort?

Lisa Ruhrort vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung erzählt, wie KI und die Digitalisierung unsere Mobilität verändern können, warum emissionsfreie Fahrzeuge unseren Verkehr nicht zwingend grüner machen und warum sie schon als Kind wusste, dass eine Welt ohne Auto funktionieren kann.

Die zweite Staffel von Future Changers thematisiert den Zusammenhang von Klima und KI. In sechs Folgen spricht Moderatorin Anna Schunck mit Expertinnen und Experten über die Einsatzbereiche Energiewende, Wälder, Kreislaufwirtschaft, Landwirtschaft und Mobilität. Jeden zweiten Dienstag erscheint eine neue Podcast-Episode.

]]>
Künstliche Intelligenz,Klima,Klimawandel,Technologie
<![CDATA[Tristan McCowan untersucht den Klimawandel an Universitäten]]> ]]>Gegen den Klimawandel müssen alle aktiv werden - auch die Universitäten! Doch wie geht das, wenn die nationale Regierung, wie in Brasilien, kaum nachhaltig handelt? Und wo stehen die deutschen Hochschulen beim Thema Nachhaltigkeit?

Im Podcast Gesellschaft besser machen gibt der Bildungsforscher Tristan McCowan Einblicke in die Studie »Universities facing Climate Change and Sustainability«. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen hat er 14 Hochschulen in sieben Ländern auf ihre Aktivitäten gegen den Klimawandel hin untersucht und gibt konkrete Empfehlungen für Hochschulleitungen und die Politik.

Die Studie bietet die Diskussionsgrundlage für das Global University Leaders Council 2021 bei dem sich Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten aus 27 Ländern vom 2. bis 4. Juni über Maßnahmen, Potentiale und Hürden im Kampf gegen den Klimawandel austauschen. Das Council ist eine gemeinsame Initiative der Hochschulrektorenkonferenz, der Universität Hamburg und der Körber-Stiftung.

Die gesamte Studie  auf Englisch und im PDF finden Sie hier.

Die Executive Summary in der deutschen Übersetzung als PDF finden Sie hier.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/tristan-mccowan-untersucht-den-klimawandel-an-universitaeten-2224 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/tristan-mccowan-untersucht-den-klimawandel-an-universitaeten-2224 Tue, 01 Jun 2021 16:32:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Gegen den Klimawandel müssen alle aktiv werden - auch die Universitäten! Doch wie geht das, wenn die nationale Regierung, wie in Brasilien, kaum nachhaltig handelt? Und wo stehen die deutschen Hochschulen beim Thema Nachhaltigkeit?

Im Podcast Gesellschaft besser machen gibt der Bildungsforscher Tristan McCowan Einblicke in die Studie »Universities facing Climate Change and Sustainability«. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen hat er 14 Hochschulen in sieben Ländern auf ihre Aktivitäten gegen den Klimawandel hin untersucht und gibt konkrete Empfehlungen für Hochschulleitungen und die Politik.

Die Studie bietet die Diskussionsgrundlage für das Global University Leaders Council 2021 bei dem sich Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten aus 27 Ländern vom 2. bis 4. Juni über Maßnahmen, Potentiale und Hürden im Kampf gegen den Klimawandel austauschen. Das Council ist eine gemeinsame Initiative der Hochschulrektorenkonferenz, der Universität Hamburg und der Körber-Stiftung.

Die gesamte Studie  auf Englisch und im PDF finden Sie hier.

Die Executive Summary in der deutschen Übersetzung als PDF finden Sie hier.

]]>
Klimawandel,Bildung,Gesellschaft
<![CDATA[Landwirtschaft, Klima und KI]]> ]]>Macht KI die Landwirtschaft klimafreundlich, Stefan Stiene?

Stefan Stiene vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz erklärt, wie KI-Anwendungen gebaut sein müssen, damit sie sinnvoll eingesetzt werden können, wie KI die Biodiversität fördern kann und warum die Landwirtschaft längst eine Hightechbranche ist.

Die zweite Staffel von Future Changers thematisiert den Zusammenhang von Klima und KI. In sechs Folgen spricht Moderatorin Anna Schunck mit Expertinnen und Experten über die Einsatzbereiche Energiewende, Wälder, Kreislaufwirtschaft, Landwirtschaft und Mobilität. Jeden zweiten Dienstag erscheint eine neue Podcast-Episode.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/landwirtschaft-klima-und-ki-2214 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/landwirtschaft-klima-und-ki-2214 Tue, 25 May 2021 00:15:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Macht KI die Landwirtschaft klimafreundlich, Stefan Stiene?

Stefan Stiene vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz erklärt, wie KI-Anwendungen gebaut sein müssen, damit sie sinnvoll eingesetzt werden können, wie KI die Biodiversität fördern kann und warum die Landwirtschaft längst eine Hightechbranche ist.

Die zweite Staffel von Future Changers thematisiert den Zusammenhang von Klima und KI. In sechs Folgen spricht Moderatorin Anna Schunck mit Expertinnen und Experten über die Einsatzbereiche Energiewende, Wälder, Kreislaufwirtschaft, Landwirtschaft und Mobilität. Jeden zweiten Dienstag erscheint eine neue Podcast-Episode.

]]>
Künstliche Intelligenz,Klima,Klimawandel,Technologie
<![CDATA[Nanjira Sambuli über das Zusammenspiel von digitaler Transformation, internationalen Machtrivalitäten und gesellschaftlicher Inklusion]]> ]]>Verheerende Cyberangriffe und zahlreiche Desinformationskampagnen während der Coronavirus-Pandemie haben verdeutlicht, dass der Cyberraum zu einem Schauplatz geopolitischer Rivalitäten und widerstreitender ideologischer Narrative geworden ist. Welche Auswirkungen hat der Wettlauf um technologische Vorherrschaft auf globale Machtverhältnisse? Wie und von wem sollen Cyberspace und neue Technologien reguliert werden? Diese und weitere Fragen wurden während des 175. Bergedorfer Gesprächskreises von 30 hochrangigen Vertreter/innen aus Politik, Administration, Wissenschaft und Wirtschaft aus Europa, den Vereinigten Staaten, Asien und Afrika digital diskutiert.

Diana Huth spricht mit der Expertin für digitale Gleichberechtigung Nanjira Sambuli, die am 175. Bergedorfer Gesprächskreis teilgenommen hat. Die kenianische Politikanalystin, Aktivistin und Autorin berät unter anderem die Vereinten Nationen und das Weltwirtschaftsforum zur Zukunft digitaler Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf Diversität und Inklusion. Sie ist überzeugt: Die Debatte über die Regulierung neuer Technologien sollte die gesamte Gesellschaft miteinbeziehen.

Hinweis: Diese Folge ist in englischer Sprache

mehr zu Nanjira Sambuli

175. Bergedorfer Gesprächskreis

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/nanjira-sambuli-ueber-das-zusammenspiel-von-digitaler-transformation-internationalen-machtrivalitaeten-und-gesellschaftlicher-inklusion-2213 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/nanjira-sambuli-ueber-das-zusammenspiel-von-digitaler-transformation-internationalen-machtrivalitaeten-und-gesellschaftlicher-inklusion-2213 Mon, 17 May 2021 09:00:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Verheerende Cyberangriffe und zahlreiche Desinformationskampagnen während der Coronavirus-Pandemie haben verdeutlicht, dass der Cyberraum zu einem Schauplatz geopolitischer Rivalitäten und widerstreitender ideologischer Narrative geworden ist. Welche Auswirkungen hat der Wettlauf um technologische Vorherrschaft auf globale Machtverhältnisse? Wie und von wem sollen Cyberspace und neue Technologien reguliert werden? Diese und weitere Fragen wurden während des 175. Bergedorfer Gesprächskreises von 30 hochrangigen Vertreter/innen aus Politik, Administration, Wissenschaft und Wirtschaft aus Europa, den Vereinigten Staaten, Asien und Afrika digital diskutiert.

Diana Huth spricht mit der Expertin für digitale Gleichberechtigung Nanjira Sambuli, die am 175. Bergedorfer Gesprächskreis teilgenommen hat. Die kenianische Politikanalystin, Aktivistin und Autorin berät unter anderem die Vereinten Nationen und das Weltwirtschaftsforum zur Zukunft digitaler Zusammenarbeit, insbesondere im Hinblick auf Diversität und Inklusion. Sie ist überzeugt: Die Debatte über die Regulierung neuer Technologien sollte die gesamte Gesellschaft miteinbeziehen.

Hinweis: Diese Folge ist in englischer Sprache

mehr zu Nanjira Sambuli

175. Bergedorfer Gesprächskreis

]]>
Digitalisierung,Technologie,Gesellschaft
<![CDATA[Kreislaufwirtschaft, Klima und KI]]> ]]>Gibt KI unserem Müll einen Wert, Caro Johannsen?

Carolin Johannsen von Loopsai spricht über Ressourcenkreisläufe, die KI besser erkennt als ein Mensch, über eine Welt ohne Abfall und Pilze, die in einem Bunker auf Kaffeesatz wachsen – unter der Aufsicht von Sensorik.

Die zweite Staffel von Future Changers thematisiert den Zusammenhang von Klima und KI. In sechs Folgen spricht Moderatorin Anna Schunck mit Expertinnen und Experten über die Einsatzbereiche Energiewende, Wälder, Kreislaufwirtschaft, Landwirtschaft und Mobilität. Jeden zweiten Dienstag erscheint eine neue Podcast-Episode.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/kreislaufwirtschaft-klima-und-ki-2208 wendt@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/kreislaufwirtschaft-klima-und-ki-2208 Tue, 11 May 2021 00:15:00 +0200 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Gibt KI unserem Müll einen Wert, Caro Johannsen?

Carolin Johannsen von Loopsai spricht über Ressourcenkreisläufe, die KI besser erkennt als ein Mensch, über eine Welt ohne Abfall und Pilze, die in einem Bunker auf Kaffeesatz wachsen – unter der Aufsicht von Sensorik.

Die zweite Staffel von Future Changers thematisiert den Zusammenhang von Klima und KI. In sechs Folgen spricht Moderatorin Anna Schunck mit Expertinnen und Experten über die Einsatzbereiche Energiewende, Wälder, Kreislaufwirtschaft, Landwirtschaft und Mobilität. Jeden zweiten Dienstag erscheint eine neue Podcast-Episode.

]]>
Künstliche Intelligenz,Klima,Klimawandel,Energiewende,Technologie,Recycling