<![CDATA[Körber-Stiftung: Audio]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/audio?type=100 de-de Thu, 15 Sep 2016 09:13:42 +0200 https://www.koerber-stiftung.de/typo3conf/ext/sms_rssfeed/Resources/Public/Icons/koerber-stiftung.gif <![CDATA[Körber-Stiftung: Audio]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/audio?type=100 TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Körber-Stiftung, Hamburg 2021 wendt@koerber-stiftung.de (M. Wendt) wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) 1440 Körber-Stiftung wegner@koerber-stiftung.de Körber-Stiftung no Ansichten für's Ohr: Hören Sie neue Ideen und kontroverse Meinungen zu aktuellen Themen und den Handlungsfeldern »Demografischer Wandel«, »Innovation« und »Internationale Verständigung«. politik,wissenschaft,bildung,gesellschaft,kultur,musik,körber,koerber,stiftung,demografischer dandel,innovation,internationale verständigung <![CDATA[Jüdisches Leben in Deutschland seit 1945]]> ]]>Unter welchen Bedingungen konnten Jüdinnen und Juden nach dem Zweiten Weltkrieg im Land der Täter ihr Leben wieder aufbauen und wie hat sich das Zusammenleben zwischen ihnen und der deutschen Mehrheitsgesellschaft seither verändert? Wie sehr ist jüdisches Leben heute in Deutschland heute durch Antisemitismus und rechte Hasskriminalität bedroht? Und welche Chancen gibt es, dass Jüdischsein trotz der notwendigen Erinnerung an nationalsozialistischen Verfolgungs- und Gewaltgeschichte in Deutschland irgendwann einmal gelebte Normalität werden kann? Darüber spricht die Historikerin Miriam Rürup in der neuen Folge des History & Politics Podcasts.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/juedisches-leben-in-deutschland-seit-1945-2171 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/juedisches-leben-in-deutschland-seit-1945-2171 Thu, 25 Feb 2021 10:24:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Unter welchen Bedingungen konnten Jüdinnen und Juden nach dem Zweiten Weltkrieg im Land der Täter ihr Leben wieder aufbauen und wie hat sich das Zusammenleben zwischen ihnen und der deutschen Mehrheitsgesellschaft seither verändert? Wie sehr ist jüdisches Leben heute in Deutschland heute durch Antisemitismus und rechte Hasskriminalität bedroht? Und welche Chancen gibt es, dass Jüdischsein trotz der notwendigen Erinnerung an nationalsozialistischen Verfolgungs- und Gewaltgeschichte in Deutschland irgendwann einmal gelebte Normalität werden kann? Darüber spricht die Historikerin Miriam Rürup in der neuen Folge des History & Politics Podcasts.

]]>
Geschichte,Politik,Antisemitismus,Juden
<![CDATA[Thomas Ammann hinterfragt die Macht der sozialen Medien]]> ]]>Ein Austausch zu seinem Buch »Die Machtprobe«

Die sozialen Medien sind allgegenwärtig und längst Teil der Politik geworden – ein unkontrollierter Machtfaktor in den Händen einiger weniger Wirtschaftsunternehmen. Einerseits verleihen sie uns allen mehr Macht und Entfaltungsmöglichkeiten, andererseits sind sie auch das Tor für Manipulationen, Fake News und Verschwörungstheorien. In seinem neuen Buch »Die Machtprobe« zeigt der Journalist Thomas Ammann auf, wie die sozialen Medien zu einer Herausforderung für die Demokratie, aber auch für die eigene Selbstbestimmung werden. Denn mit jedem unserer Posts, Likes oder Memes sind wir nicht Kunden der Internetplattformen, wie die meisten von uns immer noch denken, sondern liefern wir den Digitalgiganten unsere Inhalte für deren Profit.

Diana Huth spricht mit Thomas Ammann über Vor- und Nachteile der sozialen Medien, über unsere Unachtsamkeit und Leichtgläubigkeit im täglichen Umgang mit dem Smartphone und natürlich auch über mögliche und nötige Beschränkungen und Regeln.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/thomas-ammann-hinterfragt-die-macht-der-sozialen-medien-2168 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/thomas-ammann-hinterfragt-die-macht-der-sozialen-medien-2168 Tue, 16 Feb 2021 15:08:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

]]>
]]>Ein Austausch zu seinem Buch »Die Machtprobe«

Die sozialen Medien sind allgegenwärtig und längst Teil der Politik geworden – ein unkontrollierter Machtfaktor in den Händen einiger weniger Wirtschaftsunternehmen. Einerseits verleihen sie uns allen mehr Macht und Entfaltungsmöglichkeiten, andererseits sind sie auch das Tor für Manipulationen, Fake News und Verschwörungstheorien. In seinem neuen Buch »Die Machtprobe« zeigt der Journalist Thomas Ammann auf, wie die sozialen Medien zu einer Herausforderung für die Demokratie, aber auch für die eigene Selbstbestimmung werden. Denn mit jedem unserer Posts, Likes oder Memes sind wir nicht Kunden der Internetplattformen, wie die meisten von uns immer noch denken, sondern liefern wir den Digitalgiganten unsere Inhalte für deren Profit.

Diana Huth spricht mit Thomas Ammann über Vor- und Nachteile der sozialen Medien, über unsere Unachtsamkeit und Leichtgläubigkeit im täglichen Umgang mit dem Smartphone und natürlich auch über mögliche und nötige Beschränkungen und Regeln.

]]>
soziale Netzwerke,Digitale Mündigkeit,Demokratie,Populismus,Globalisierung,Sicherheit
<![CDATA[Deutschland und Frankreich: Fremde Freunde?]]> ]]>Was haben »Kaiserproklamation« und die Gründung des Deutschen Reiches im Spiegelsaal von Versailles 1871 mit den deutsch-französischen Beziehungen heute zu tun? Wie sehr trägt das Bild von der Freundschaft der ehemaligen »Erbfeinde« und vom »deutsch-französischen Motor« in der Europäischen Union aktuell noch? Und warum geht es neben Emotionen zwischen Berlin und Paris auch immer um politisches Kalkül? Darüber spricht der Historiker Jörn Leonhard in der neuen Folge des History & Politics Podcasts.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/deutschland-und-frankreich-fremde-freunde-2162 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/deutschland-und-frankreich-fremde-freunde-2162 Tue, 26 Jan 2021 21:46:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Was haben »Kaiserproklamation« und die Gründung des Deutschen Reiches im Spiegelsaal von Versailles 1871 mit den deutsch-französischen Beziehungen heute zu tun? Wie sehr trägt das Bild von der Freundschaft der ehemaligen »Erbfeinde« und vom »deutsch-französischen Motor« in der Europäischen Union aktuell noch? Und warum geht es neben Emotionen zwischen Berlin und Paris auch immer um politisches Kalkül? Darüber spricht der Historiker Jörn Leonhard in der neuen Folge des History & Politics Podcasts.

]]>
Geschichte,Frankreich,Deutschland,Erinnerungskultur
<![CDATA[Anna Frebel erforscht die ältesten Sterne]]> ]]>Was Sterne über die Vergangenheit und die Zukunft unseres Universums verraten

Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Diese Fragen beschäftigen die Menschheit seit Jahrtausenden. Den Antworten darauf nähert sich die Astrophysikerin und Astronomin Anna Frebel an, indem sie die ältesten existierenden Sterne beobachtet. Die Zusammensetzung und Beschaffenheit ihrer rund 13 Milliarden Jahre alten Forschungsobjekte verraten eine ganze Menge über die Geschichte und die Zukunft unseres Universums, in dem wir leben. Für ihre herausragende Forschung wurde Anna Frebel mehrfach ausgezeichnet. Mit ihrem Buch »Auf der Suche nach den ältesten Sternen« will sie ihr Fachgebiet einer breiten Öffentlichkeit nahebringen. Zudem engagiert sich Anna Frebel für den wissenschaftlichen Nachwuchs und Frauen in der Wissenschaft.

Im Gespräch mit Diana Huth erzählt die Professorin am Massachusetts Institute of Technology (MIT) nicht nur, woraus die ältesten Sterne bestehen und wann sie rund und wann gezackt sind, sondern auch, was sie als Schülerin inspiriert hat, was sie antreibt und was sie insbesondere Jugendlichen ans Herz legen möchte.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/anna-frebel-erforscht-die-aeltesten-sterne-2156 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/anna-frebel-erforscht-die-aeltesten-sterne-2156 Thu, 14 Jan 2021 17:02:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Was Sterne über die Vergangenheit und die Zukunft unseres Universums verraten

Wo kommen wir her? Wo gehen wir hin? Diese Fragen beschäftigen die Menschheit seit Jahrtausenden. Den Antworten darauf nähert sich die Astrophysikerin und Astronomin Anna Frebel an, indem sie die ältesten existierenden Sterne beobachtet. Die Zusammensetzung und Beschaffenheit ihrer rund 13 Milliarden Jahre alten Forschungsobjekte verraten eine ganze Menge über die Geschichte und die Zukunft unseres Universums, in dem wir leben. Für ihre herausragende Forschung wurde Anna Frebel mehrfach ausgezeichnet. Mit ihrem Buch »Auf der Suche nach den ältesten Sternen« will sie ihr Fachgebiet einer breiten Öffentlichkeit nahebringen. Zudem engagiert sich Anna Frebel für den wissenschaftlichen Nachwuchs und Frauen in der Wissenschaft.

Im Gespräch mit Diana Huth erzählt die Professorin am Massachusetts Institute of Technology (MIT) nicht nur, woraus die ältesten Sterne bestehen und wann sie rund und wann gezackt sind, sondern auch, was sie als Schülerin inspiriert hat, was sie antreibt und was sie insbesondere Jugendlichen ans Herz legen möchte.

]]>
MINT,Wissenschaft,Bildung
<![CDATA[Eckhard Nagel gewährt Einblicke in den Deutschen Studienpreis]]> ]]>Wie junge Forschende die Gesellschaft besser machen

Wissenschaft bringt unsere Gesellschaft voran, sie geht drängenden Fragen auf den Grund und schafft Innovation. Das zeigt uns nicht zuletzt die Corona-Krise. Mit dem Deutschen Studienpreis sucht die Körber-Stiftung die besten und relevantesten Promotionen des Jahres und die jungen Forschenden, die dahinter stehen. Eckhard Nagel von der Universität Bayreuth ist Vorsitzender der Jury. Im Gespräch mit Diana Huth, gewährt er einen Blick hinter die Kulissen des Auswahlverfahrens und gibt Tipps für die Bewerbung.

Du hast im Jahr 2020 deine Dissertation mit magna oder summa cum laude abgeschlossen? Dann bewirb dich bis zum 1. März 2021 unter koerber-stiftung.de/deutscher-studienpreis/teilnehmen

mehr über Eckhard Nagel

Video-Mitschnitt der Preisverleihung des Deutschen Studienpreises 2020

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/eckhard-nagel-gewaehrt-einblicke-in-den-deutschen-studienpreis-2151 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/eckhard-nagel-gewaehrt-einblicke-in-den-deutschen-studienpreis-2151 Fri, 18 Dec 2020 17:02:32 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Innovation«

]]>
]]>Wie junge Forschende die Gesellschaft besser machen

Wissenschaft bringt unsere Gesellschaft voran, sie geht drängenden Fragen auf den Grund und schafft Innovation. Das zeigt uns nicht zuletzt die Corona-Krise. Mit dem Deutschen Studienpreis sucht die Körber-Stiftung die besten und relevantesten Promotionen des Jahres und die jungen Forschenden, die dahinter stehen. Eckhard Nagel von der Universität Bayreuth ist Vorsitzender der Jury. Im Gespräch mit Diana Huth, gewährt er einen Blick hinter die Kulissen des Auswahlverfahrens und gibt Tipps für die Bewerbung.

Du hast im Jahr 2020 deine Dissertation mit magna oder summa cum laude abgeschlossen? Dann bewirb dich bis zum 1. März 2021 unter koerber-stiftung.de/deutscher-studienpreis/teilnehmen

mehr über Eckhard Nagel

Video-Mitschnitt der Preisverleihung des Deutschen Studienpreises 2020

]]>
Deutscher Studienpreis,Wissenschaft
<![CDATA[Geschichtsvermittlung ist eine Zukunftsbranche]]> ]]>Joachim Telgenbüscher, Ressortleiter Geschichte beim Verlag Gruner & Jahr, spricht über die Chancen, Besonderheiten und Herausforderungen von Geschichtsvermittlung im digitalen Raum. Zudem erörtert er, wie viel Kürze komplexe Zusammenhänge vertragen und wie wir damit umgehen, wenn historische Fakten verdreht und instrumentalisiert werden.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/geschichtsvermittlung-ist-eine-zukunftsbranche-2140 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/geschichtsvermittlung-ist-eine-zukunftsbranche-2140 Thu, 17 Dec 2020 09:00:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Joachim Telgenbüscher, Ressortleiter Geschichte beim Verlag Gruner & Jahr, spricht über die Chancen, Besonderheiten und Herausforderungen von Geschichtsvermittlung im digitalen Raum. Zudem erörtert er, wie viel Kürze komplexe Zusammenhänge vertragen und wie wir damit umgehen, wenn historische Fakten verdreht und instrumentalisiert werden.

]]>
Geschichte,Bildung,digital,Erinnerungskultur
<![CDATA[Verena Pausder treibt die digitale Bildung voran]]> ]]>Inspiration für junge Mütter, Kinder und Schulen

Die Digitalisierung schreitet in diesen Zeiten noch schneller voran. Doch nicht überall will es so recht klappen. Homeschooling stellt Schulen und Familien vor neue Herausforderungen. Verena Pausder initiierte kurzum den größten Bildungs-Hackathon des Landes #wirfürschule. Schon 2016 trieb sie mit der Gründung der HABA Digitalwerkstätten die digitale Bildung an.

Für ihr digitales Unternehmertum ist sie als Forbes Europe’s Top 50 Women In Tech gelistet und beweist damit, dass Mütter gleichzeitig erfolgreiche Unternehmerinnen sein können. Wie sie das schafft, warum sie selbst dabei manchmal zu kurz kommt und wieso in ihrer Familie noch analog gekniffelt wird, verrät sie im Gespräch mit Diana Huth.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/verena-pausder-treibt-die-digitale-bildung-voran-2118 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/verena-pausder-treibt-die-digitale-bildung-voran-2118 Fri, 27 Nov 2020 11:01:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

]]>
]]>Inspiration für junge Mütter, Kinder und Schulen

Die Digitalisierung schreitet in diesen Zeiten noch schneller voran. Doch nicht überall will es so recht klappen. Homeschooling stellt Schulen und Familien vor neue Herausforderungen. Verena Pausder initiierte kurzum den größten Bildungs-Hackathon des Landes #wirfürschule. Schon 2016 trieb sie mit der Gründung der HABA Digitalwerkstätten die digitale Bildung an.

Für ihr digitales Unternehmertum ist sie als Forbes Europe’s Top 50 Women In Tech gelistet und beweist damit, dass Mütter gleichzeitig erfolgreiche Unternehmerinnen sein können. Wie sie das schafft, warum sie selbst dabei manchmal zu kurz kommt und wieso in ihrer Familie noch analog gekniffelt wird, verrät sie im Gespräch mit Diana Huth.

]]>
Digitalisierung,Schule,Familie,Bildung
<![CDATA[Das europäische Erbe der NS-Besatzungsherrschaft]]> ]]>Welche Alltagserfahrungen machten Millionen von Menschen in Ost- und Westeuropa während des Zweiten Weltkriegs unter deutscher Besatzung? Wie wird in Deutschland heute an die Besatzungsgeschichte weiter Teile Europas erinnert und welches Potenzial bietet das Thema für die Verständigung mit den ehemals besetzten Ländern? Darüber spricht die Historikerin Tatjana Tönsmeyer im Gedenkjahr 2020 im History & Politics Podcast.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/das-europaeische-erbe-der-ns-besatzungsherrschaft-2109 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/das-europaeische-erbe-der-ns-besatzungsherrschaft-2109 Thu, 26 Nov 2020 08:58:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Welche Alltagserfahrungen machten Millionen von Menschen in Ost- und Westeuropa während des Zweiten Weltkriegs unter deutscher Besatzung? Wie wird in Deutschland heute an die Besatzungsgeschichte weiter Teile Europas erinnert und welches Potenzial bietet das Thema für die Verständigung mit den ehemals besetzten Ländern? Darüber spricht die Historikerin Tatjana Tönsmeyer im Gedenkjahr 2020 im History & Politics Podcast.

]]>
Nationalsozialismus,Zweiter Weltkrieg,Geschichte,Erinnerungskultur
<![CDATA[Wie weiter am Ende des amerikanischen Jahrhunderts? Europa und die Welt am Scheideweg zweier Epochen]]> ]]>Wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl diskutieren Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der britisch-amerikanische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über die westlich geprägte Weltordnung und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen. Es moderiert Susanne Beyer, Der SPIEGEL.

In Kooperation mit Der SPIEGEL

Aufzeichnung vom 11. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/wie-weiter-am-ende-des-amerikanischen-jahrhunderts-europa-und-die-welt-am-scheideweg-zweier-epochen-2127 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/wie-weiter-am-ende-des-amerikanischen-jahrhunderts-europa-und-die-welt-am-scheideweg-zweier-epochen-2127 Wed, 11 Nov 2020 15:36:43 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Internationale Verständigung«

]]>
]]>Wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl diskutieren Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der britisch-amerikanische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über die westlich geprägte Weltordnung und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen. Es moderiert Susanne Beyer, Der SPIEGEL.

In Kooperation mit Der SPIEGEL

Aufzeichnung vom 11. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
Geschichte,Politik,Europa,USA,transatlantische Beziehungen
<![CDATA[Elisa Pfeiffer unterstützt junge Geflüchtete beim Ankommen]]> ]]>Traumatherapie und Stressprävention für eine erfolgreiche Integration

Die Entwicklung und Evaluation einer Trauma-fokussierten Intervention für minderjährige Geflüchtete in deren sozialem Kontext (Jugendhilfe) ermöglicht eine
Symptomreduktion und damit Teilhabe an Alltag und Gesellschaft. Elisa Pfeiffer ist Preisträgerin des Deutschen Studienpreis 2020 in der Sektion Sozialwissenschaften und Trauma-Therapeutin. Im Gespräch mit Diana Huth stellt sie die Projekte »Better Care«, »Mein Weg« und »Ankommen« vor und berichtet von ihrer Arbeit als Kinder- und Jugendlichen-Therapeutin.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/elisa-pfeiffer-unterstuetzt-junge-gefluechtete-beim-ankommen-2097 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/elisa-pfeiffer-unterstuetzt-junge-gefluechtete-beim-ankommen-2097 Mon, 02 Nov 2020 15:48:00 +0100 Ein Beitrag zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

]]>
]]>Traumatherapie und Stressprävention für eine erfolgreiche Integration

Die Entwicklung und Evaluation einer Trauma-fokussierten Intervention für minderjährige Geflüchtete in deren sozialem Kontext (Jugendhilfe) ermöglicht eine
Symptomreduktion und damit Teilhabe an Alltag und Gesellschaft. Elisa Pfeiffer ist Preisträgerin des Deutschen Studienpreis 2020 in der Sektion Sozialwissenschaften und Trauma-Therapeutin. Im Gespräch mit Diana Huth stellt sie die Projekte »Better Care«, »Mein Weg« und »Ankommen« vor und berichtet von ihrer Arbeit als Kinder- und Jugendlichen-Therapeutin.

]]>
Wissenschaft,Migration