<![CDATA[Körber-Stiftung: Mediathek]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/mediathek-gesamt?type=100 de-de Thu, 15 Sep 2016 09:11:50 +0200 https://www.koerber-stiftung.de/typo3conf/ext/sms_rssfeed/Resources/Public/Icons/koerber-stiftung.gif <![CDATA[Körber-Stiftung: Mediathek]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/mediathek-gesamt?type=100 TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Körber-Stiftung, Hamburg 2020 wendt@koerber-stiftung.de (M. Wendt) wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) 1440 <![CDATA[Rede zum Exil mit Anabel Hernández (VIDEO)]]> ]]>Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder der Welt. Ihre Recherchen zu Drogenkrieg, Korruption und Menschenhandel brachten die Journalistin Anabel Hernández immer wieder in große Gefahr, so dass sie Mexiko verlassen musste und inzwischen in Europa lebt. In ihrer »Rede zum Exil« spricht Hernández über ihre persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen und nähert sich den Zumutungen und Chancen eines Neuanfangs im Exil.
Veranstaltung in englischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Aufzeichnung vom 23. November 2020 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Mexiko ist eines der gefährlichsten Länder der Welt. Ihre Recherchen zu Drogenkrieg, Korruption und Menschenhandel brachten die Journalistin Anabel Hernández immer wieder in große Gefahr, so dass sie Mexiko verlassen musste und inzwischen in Europa lebt. In ihrer »Rede zum Exil« spricht Hernández über ihre persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen und nähert sich den Zumutungen und Chancen eines Neuanfangs im Exil.
Veranstaltung in englischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Aufzeichnung vom 23. November 2020 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/rede-zum-exil-mit-anabel-hernandez-2107 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/rede-zum-exil-mit-anabel-hernandez-2107 Mon, 23 Nov 2020 11:01:00 +0100
<![CDATA[Senatsempfang anlässlich der Konferenz Hamburger Horizonte 2020 zum Thema »Europäisch Sein« (VIDEO)]]> ]]>Katarina Barley, die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, setzt sich in ihrer Keynote mit Fragen der europäischen Identität angesichts vielschichtiger Krisenherde - auch und gerade in Europa - auseinander.

Diese Krisen sowie drängende Herausforderungen der Gegenwart erfordern Kooperation und Zusammenarbeit über nationale Grenzen hinaus. Zu beobachten sind aber, dies haben die Reaktionen auf die aktuelle Pandemie gezeigt, mehr und mehr nationale Alleingänge. Die in diesem Zusammenhang so gebetsmühlenartig wie berechtigt aufgeworfenen Fragen – Wie können wir zur Einheit Europas (zurück)finden und gleichzeitig Vielfalt bewahren? Brauchen wir dafür mehr oder weniger Integration? – führen auf grundsätzlichere Fragen zurück: Was ist Europa jenseits der politischen und wirtschaftlichen Union? Was macht uns individuell, kollektiv, sozial, kulturell zu Europäer/innen? Gibt es eine europäische Identität und wenn ja, wie sieht diese aus? Auf welche Weise können wir überhaupt Europäer/innen sein und wie viel Europa steckt bereits in uns? Welche Rollen spielen Krisen dabei? Europäische Identität ist nicht ein immer schon Gegebenes. Sie muss über Gemeinsames sowie den produktiven Umgang mit Trennendem und die Bewältigung gemeinsamer Herausforderungen hergestellt und mit Leben gefüllt werden, ohne dass es zur Nivellierung kultureller Unterschiede kommt.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) und der Körber-Stiftung organisiert.

Aufzeichnung vom 19. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Katarina Barley, die Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, setzt sich in ihrer Keynote mit Fragen der europäischen Identität angesichts vielschichtiger Krisenherde - auch und gerade in Europa - auseinander.

Diese Krisen sowie drängende Herausforderungen der Gegenwart erfordern Kooperation und Zusammenarbeit über nationale Grenzen hinaus. Zu beobachten sind aber, dies haben die Reaktionen auf die aktuelle Pandemie gezeigt, mehr und mehr nationale Alleingänge. Die in diesem Zusammenhang so gebetsmühlenartig wie berechtigt aufgeworfenen Fragen – Wie können wir zur Einheit Europas (zurück)finden und gleichzeitig Vielfalt bewahren? Brauchen wir dafür mehr oder weniger Integration? – führen auf grundsätzlichere Fragen zurück: Was ist Europa jenseits der politischen und wirtschaftlichen Union? Was macht uns individuell, kollektiv, sozial, kulturell zu Europäer/innen? Gibt es eine europäische Identität und wenn ja, wie sieht diese aus? Auf welche Weise können wir überhaupt Europäer/innen sein und wie viel Europa steckt bereits in uns? Welche Rollen spielen Krisen dabei? Europäische Identität ist nicht ein immer schon Gegebenes. Sie muss über Gemeinsames sowie den produktiven Umgang mit Trennendem und die Bewältigung gemeinsamer Herausforderungen hergestellt und mit Leben gefüllt werden, ohne dass es zur Nivellierung kultureller Unterschiede kommt.

Die Veranstaltung wurde gemeinsam vom Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) und der Körber-Stiftung organisiert.

Aufzeichnung vom 19. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/senatsempfang-anlaesslich-der-konferenz-hamburger-horizonte-2020-zum-thema-europaeisch-sein-2106 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/senatsempfang-anlaesslich-der-konferenz-hamburger-horizonte-2020-zum-thema-europaeisch-sein-2106 Thu, 19 Nov 2020 17:13:00 +0100
<![CDATA[Anne Waak: »Wir nennen es Familie« (VIDEO)]]> ]]>Was macht Familie heute aus? Für Anne Waak gibt es viele Wege, sich als Familie zu verstehen und gemeinsam Kinder großzuziehen. In ihrem neuen Buch erzählt sie von Familienentwürfen, die so bunt sind wie unsere Gesellschaft, und sie analysiert die notwendigen Rahmenbedingungen. Ein Gespräch über den Mut, sich zu den eigenen Bedürfnissen zu bekennen und als Familie neue Freiheiten zu wagen.

Buchpremiere mit:

  • Anne Waak, Journalistin und Autorin
  • Moderation: Ulf Pape, Journalist

Aufzeichnung vom 18. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Was macht Familie heute aus? Für Anne Waak gibt es viele Wege, sich als Familie zu verstehen und gemeinsam Kinder großzuziehen. In ihrem neuen Buch erzählt sie von Familienentwürfen, die so bunt sind wie unsere Gesellschaft, und sie analysiert die notwendigen Rahmenbedingungen. Ein Gespräch über den Mut, sich zu den eigenen Bedürfnissen zu bekennen und als Familie neue Freiheiten zu wagen.

Buchpremiere mit:

  • Anne Waak, Journalistin und Autorin
  • Moderation: Ulf Pape, Journalist

Aufzeichnung vom 18. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/anne-waak-wir-nennen-es-familie-2105 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/anne-waak-wir-nennen-es-familie-2105 Wed, 18 Nov 2020 17:13:00 +0100
<![CDATA[KI und Arbeit: Träumen Androiden von meinem Job? (VIDEO)]]> ]]>Die Vorstellung, dass Künstliche Intelligenz den Menschen am Arbeitsplatz ersetzt, dominiert den öffentlichen Diskurs. Wie viel Wahres ist dran an dieser Dystopie und was bedeutet Künstliche Intelligenz für die Arbeitswelt von morgen wirklich?

Eine Diskussion mit:

  • Julia Borggräfe, Leiterin der Abteilung »Digitalisierung und Arbeitswelt« im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Bettina Volkens, ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa AG
  • Moderation: Katharina Heckendorf, Autorin

Aufzeichnung vom 12. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Die Vorstellung, dass Künstliche Intelligenz den Menschen am Arbeitsplatz ersetzt, dominiert den öffentlichen Diskurs. Wie viel Wahres ist dran an dieser Dystopie und was bedeutet Künstliche Intelligenz für die Arbeitswelt von morgen wirklich?

Eine Diskussion mit:

  • Julia Borggräfe, Leiterin der Abteilung »Digitalisierung und Arbeitswelt« im Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Bettina Volkens, ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa AG
  • Moderation: Katharina Heckendorf, Autorin

Aufzeichnung vom 12. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ki-und-arbeit-traeumen-androiden-von-meinem-job-2104 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ki-und-arbeit-traeumen-androiden-von-meinem-job-2104 Thu, 12 Nov 2020 08:58:00 +0100
<![CDATA[Wie weiter am Ende des amerikanischen Jahrhunderts? Europa und die Welt am Scheideweg zweier Epochen (VIDEO)]]> ]]>Wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl diskutieren Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der britisch-amerikanische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über die westlich geprägte Weltordnung und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen. Es moderiert Susanne Beyer, Der SPIEGEL.

In Kooperation mit Der SPIEGEL

Aufzeichnung vom 11. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl diskutieren Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und der britisch-amerikanische Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über die westlich geprägte Weltordnung und die Zukunft der transatlantischen Beziehungen. Es moderiert Susanne Beyer, Der SPIEGEL.

In Kooperation mit Der SPIEGEL

Aufzeichnung vom 11. November 2020
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/wie-weiter-am-ende-des-amerikanischen-jahrhunderts-europa-und-die-welt-am-scheideweg-zweier-epochen-2103 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/wie-weiter-am-ende-des-amerikanischen-jahrhunderts-europa-und-die-welt-am-scheideweg-zweier-epochen-2103 Wed, 11 Nov 2020 15:36:43 +0100
<![CDATA[Rebekka Reinhard: »Wach denken« (VIDEO)]]> ]]>In unsicheren Zeiten flüchten wir uns in einfache Antworten. Dazu passt ein schlichtes Entweder-Oder-Denken: Computer-Logik nennt das die Philosophin Rebekka Reinhard. Doch dieses Denken macht uns unfrei, unglücklich und anfällig für ideologische Verblendung und Sexismus. In ihrem neuen Buch entwickelt sie ein Gegenmodell: das wache Denken, das Herz und Hirn versöhnt und der Vielfalt der Welt entspricht.
Buchpremiere mit:
Rebekka Reinhard, Philosophin und Autorin
Moderation: Stephanie Rohde, Journalistin

Aufzeichnung vom 9. November 2020 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>In unsicheren Zeiten flüchten wir uns in einfache Antworten. Dazu passt ein schlichtes Entweder-Oder-Denken: Computer-Logik nennt das die Philosophin Rebekka Reinhard. Doch dieses Denken macht uns unfrei, unglücklich und anfällig für ideologische Verblendung und Sexismus. In ihrem neuen Buch entwickelt sie ein Gegenmodell: das wache Denken, das Herz und Hirn versöhnt und der Vielfalt der Welt entspricht.
Buchpremiere mit:
Rebekka Reinhard, Philosophin und Autorin
Moderation: Stephanie Rohde, Journalistin

Aufzeichnung vom 9. November 2020 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/rebekka-reinhard-wach-denken-2102 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/rebekka-reinhard-wach-denken-2102 Mon, 09 Nov 2020 11:34:00 +0100
<![CDATA[Kommunale Innovation]]> (BROSCHÜRE) ]]>Konnten die Kommunen auch in der Corona-Krise altersfreundlich bleiben und im Ausnahmezustand kreativ auf die Bedürfnisse ihrer besonders betroffenen älteren Bürger und Bürgerinnen reagieren? Eine qualitative Befragung von Verantwortlichen aus kommunalen Verwaltungen zeigt: Die Städte und Gemeinden sind ein Nährboden für Innovation. Der viel gescholtene deutsche »Flickenteppich« war bei der Bewältigung der ersten Phase der Pandemie ein Vorteil, denn es sind insgesamt vielfältige Ideen entstanden. Die Broschüre präsentiert inspirierende Beispiele für lokale Lösungen einer globalen Herausforderung – und sie zeigt, wie kommunales Innovationsmanagement gelingt.

]]>
]]>Konnten die Kommunen auch in der Corona-Krise altersfreundlich bleiben und im Ausnahmezustand kreativ auf die Bedürfnisse ihrer besonders betroffenen älteren Bürger und Bürgerinnen reagieren? Eine qualitative Befragung von Verantwortlichen aus kommunalen Verwaltungen zeigt: Die Städte und Gemeinden sind ein Nährboden für Innovation. Der viel gescholtene deutsche »Flickenteppich« war bei der Bewältigung der ersten Phase der Pandemie ein Vorteil, denn es sind insgesamt vielfältige Ideen entstanden. Die Broschüre präsentiert inspirierende Beispiele für lokale Lösungen einer globalen Herausforderung – und sie zeigt, wie kommunales Innovationsmanagement gelingt.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/kommunale-innovation-2101 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/kommunale-innovation-2101 Thu, 05 Nov 2020 10:40:00 +0100
<![CDATA[Demografie 3D: Geriatronic (VIDEO)]]> ]]>Gut alt werden mit Technik? Gerade durch unsere aktuellen Erfahrungen mit Kontaktbeschränkungen und Besuchsverboten stellt sich diese Frage. Sami Haddadin ist Pionier auf dem Feld der Robotik und erprobt im Geriatronik-Zentrum der Technischen Universität München in Garmisch-Patenkirchen, was Robotik und Künstliche Intelligenz für gutes und selbstbestimmtes Leben im Alter schon heute leisten und in Zukunft leisten werden.
Moderation: Karin Haist, Körber-Stiftung.

Aufzeichnung vom 4. November 2020 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Gut alt werden mit Technik? Gerade durch unsere aktuellen Erfahrungen mit Kontaktbeschränkungen und Besuchsverboten stellt sich diese Frage. Sami Haddadin ist Pionier auf dem Feld der Robotik und erprobt im Geriatronik-Zentrum der Technischen Universität München in Garmisch-Patenkirchen, was Robotik und Künstliche Intelligenz für gutes und selbstbestimmtes Leben im Alter schon heute leisten und in Zukunft leisten werden.
Moderation: Karin Haist, Körber-Stiftung.

Aufzeichnung vom 4. November 2020 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/demografie-3d-geriatronic-2100 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/demografie-3d-geriatronic-2100 Wed, 04 Nov 2020 11:34:00 +0100
<![CDATA[Angriffe auf die Kommunalpolitik. Hass und Gewalt entgegentreten. (VIDEO)]]> ]]>Beleidigungen, Bedrohungen und Gewalt: All dem sehen sich immer mehr Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und andere Kommunalpolitiker in ganz Deutschland ausgesetzt. Die Körber-Stiftung widmet sich diesem Thema in ihrem Film »Angriffe auf die Kommunalpolitik. Hass und Gewalt entgegentreten«. Neben den Ursachen werden auch Hilfsangebote für Betroffene und präventive Maßnahmen dargestellt.

Ein Film der Körber-Stiftung.
Regie, Buch: Dr. Paul Schwarz
Kamera: Klaus Woller

]]>
]]>Beleidigungen, Bedrohungen und Gewalt: All dem sehen sich immer mehr Bürgermeisterinnen und Bürgermeister und andere Kommunalpolitiker in ganz Deutschland ausgesetzt. Die Körber-Stiftung widmet sich diesem Thema in ihrem Film »Angriffe auf die Kommunalpolitik. Hass und Gewalt entgegentreten«. Neben den Ursachen werden auch Hilfsangebote für Betroffene und präventive Maßnahmen dargestellt.

Ein Film der Körber-Stiftung.
Regie, Buch: Dr. Paul Schwarz
Kamera: Klaus Woller

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/angriffe-auf-die-kommunalpolitik-hass-und-gewalt-entgegentreten-2095 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/angriffe-auf-die-kommunalpolitik-hass-und-gewalt-entgegentreten-2095 Tue, 03 Nov 2020 11:34:00 +0100
<![CDATA[KI und Politik: Zukunftstechnologie »Made in Germany«? (VIDEO)]]> ]]>Die nationale KI-Strategie der Bundesregierung wird im November 2020 zwei Jahre alt. Welche Bilanz können wir politisch und wirtschaftlich ziehen und wie schneidet Deutschland in Sachen Künstlicher Intelligenz international ab? Was kann Deutschland von anderen Ländern lernen und welche Rolle spielt neben Forschung und Wirtschaft die Zivilgesellschaft?

Eine Diskussion mit:

  • Daniela Kolbe, MdB/SPD und Vorsitzende der Enquete-Kommission KI
  • Ali Aslan Gümüşay, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft
  • Moderation: Katharina Heckendorf, Autorin
]]>
]]>Die nationale KI-Strategie der Bundesregierung wird im November 2020 zwei Jahre alt. Welche Bilanz können wir politisch und wirtschaftlich ziehen und wie schneidet Deutschland in Sachen Künstlicher Intelligenz international ab? Was kann Deutschland von anderen Ländern lernen und welche Rolle spielt neben Forschung und Wirtschaft die Zivilgesellschaft?

Eine Diskussion mit:

  • Daniela Kolbe, MdB/SPD und Vorsitzende der Enquete-Kommission KI
  • Ali Aslan Gümüşay, Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft
  • Moderation: Katharina Heckendorf, Autorin
]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ki-und-politik-zukunftstechnologie-made-in-germany-2098 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ki-und-politik-zukunftstechnologie-made-in-germany-2098 Tue, 03 Nov 2020 11:34:00 +0100