<![CDATA[Körber-Stiftung: Mediathek]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/mediathek-gesamt?type=100 de-de Thu, 15 Sep 2016 09:11:50 +0200 https://www.koerber-stiftung.de/typo3conf/ext/sms_rssfeed/Resources/Public/Icons/koerber-stiftung.gif <![CDATA[Körber-Stiftung: Mediathek]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/mediathek-gesamt?type=100 TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Körber-Stiftung, Hamburg 2019 wendt@koerber-stiftung.de (M. Wendt) wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) 1440 <![CDATA[Die Welt braucht den Westen (VIDEO)]]> ]]>Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen« – mit diesem Hinweis eröffnete der Moderator Arnd Henze, WDR, die Buchvorstellung mit dem Autor Thomas Kleine Brockhoff. Das Thema, um das es geht, ist gleichwohl ernst: die Zukunft des Westens. Dass der lange nicht so tot ist, wie viele behaupten, davon ist der Vizepräsident des German Marshall Fund of the United States überzeugt. Warum wir im Moment eher eine »Krise der Institutionen« als eine der Idee des Westens erleben, wie die zukünftige Rolle der USA aussehen kann und warum ein robuster Liberalismus, der bescheiden ist, aber sich zu wehren weiß, die beste Antwort auf die Herausforderungen der internationalen Politik darstellt, darüber diskutierte Kleine-Brockhoff mit Engagement und eben: guter Laune.

Aufzeichnung vom 9. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen« – mit diesem Hinweis eröffnete der Moderator Arnd Henze, WDR, die Buchvorstellung mit dem Autor Thomas Kleine Brockhoff. Das Thema, um das es geht, ist gleichwohl ernst: die Zukunft des Westens. Dass der lange nicht so tot ist, wie viele behaupten, davon ist der Vizepräsident des German Marshall Fund of the United States überzeugt. Warum wir im Moment eher eine »Krise der Institutionen« als eine der Idee des Westens erleben, wie die zukünftige Rolle der USA aussehen kann und warum ein robuster Liberalismus, der bescheiden ist, aber sich zu wehren weiß, die beste Antwort auf die Herausforderungen der internationalen Politik darstellt, darüber diskutierte Kleine-Brockhoff mit Engagement und eben: guter Laune.

Aufzeichnung vom 9. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/die-welt-braucht-den-westen-1925 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/die-welt-braucht-den-westen-1925 Mon, 09 Dec 2019 12:06:00 +0100
<![CDATA[Die Welt braucht den Westen (PODCAST)]]> ]]>Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen« – mit diesem Hinweis eröffnete der Moderator Arnd Henze, WDR, die Buchvorstellung mit dem Autor Thomas Kleine Brockhoff. Das Thema, um das es geht, ist gleichwohl ernst: die Zukunft des Westens. Dass der lange nicht so tot ist, wie viele behaupten, davon ist der Vizepräsident des German Marshall Fund of the United States überzeugt. Warum wir im Moment eher eine »Krise der Institutionen« als eine der Idee des Westens erleben, wie die zukünftige Rolle der USA aussehen kann und warum ein robuster Liberalismus, der bescheiden ist, aber sich zu wehren weiß, die beste Antwort auf die Herausforderungen der internationalen Politik darstellt, darüber diskutierte Kleine-Brockhoff mit Engagement und eben: guter Laune.

Aufzeichnung vom 9. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Es hat Spaß gemacht, dieses Buch zu lesen« – mit diesem Hinweis eröffnete der Moderator Arnd Henze, WDR, die Buchvorstellung mit dem Autor Thomas Kleine Brockhoff. Das Thema, um das es geht, ist gleichwohl ernst: die Zukunft des Westens. Dass der lange nicht so tot ist, wie viele behaupten, davon ist der Vizepräsident des German Marshall Fund of the United States überzeugt. Warum wir im Moment eher eine »Krise der Institutionen« als eine der Idee des Westens erleben, wie die zukünftige Rolle der USA aussehen kann und warum ein robuster Liberalismus, der bescheiden ist, aber sich zu wehren weiß, die beste Antwort auf die Herausforderungen der internationalen Politik darstellt, darüber diskutierte Kleine-Brockhoff mit Engagement und eben: guter Laune.

Aufzeichnung vom 9. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/die-welt-braucht-den-westen-1926 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/die-welt-braucht-den-westen-1926 Mon, 09 Dec 2019 12:06:00 +0100
<![CDATA[Deutscher Studienpreis 2019: Kilian Huber (VIDEO)]]> ]]>Der Wirtschaftswissenschaftler Kilian Huber hat anhand von Wirtschaftsstatistiken nachgewiesen, dass die Finanzkrise im Jahr 2008 nicht nur viele deutsche Banken traf, sondern auch die mit diesen zusammenarbeitenden Unternehmen, die kaum mehr Kredite erhielten. Dies zwang die Firmen, Investitionen zurückzustellen und viele Mitarbeiter zu entlassen. Die Arbeitslosigkeit führte zu Konsumrückgang, der sich regional auch nachteilig auf andere Unternehmen mit gesunden Banken auswirkte. Huber empfiehlt daher, staatliche Krisenhilfen nicht nur den Banken, sondern der gesamten Wirtschaft zukommen zu lassen. Außerdem konnte er zeigen, dass große Banken sich nicht zwangsläufig besonders positiv auf Unternehmen auswirken. Deswegen, so Huber, sollte die Regulierung von Banken anhand ihrer Größe kein Tabuthema darstellen.

Für seine Dissertation »Wie schädlich sind Bankenkrisen? Ist die Zerschlagung großer Banken eine gefährliche Reaktion auf Bankenkrisen?« an der London School of Economics im Fach- und Spezialgebiet Volkswirtschaft erhielt er den Deutschen Studienpreis 2019.

]]>
]]>Der Wirtschaftswissenschaftler Kilian Huber hat anhand von Wirtschaftsstatistiken nachgewiesen, dass die Finanzkrise im Jahr 2008 nicht nur viele deutsche Banken traf, sondern auch die mit diesen zusammenarbeitenden Unternehmen, die kaum mehr Kredite erhielten. Dies zwang die Firmen, Investitionen zurückzustellen und viele Mitarbeiter zu entlassen. Die Arbeitslosigkeit führte zu Konsumrückgang, der sich regional auch nachteilig auf andere Unternehmen mit gesunden Banken auswirkte. Huber empfiehlt daher, staatliche Krisenhilfen nicht nur den Banken, sondern der gesamten Wirtschaft zukommen zu lassen. Außerdem konnte er zeigen, dass große Banken sich nicht zwangsläufig besonders positiv auf Unternehmen auswirken. Deswegen, so Huber, sollte die Regulierung von Banken anhand ihrer Größe kein Tabuthema darstellen.

Für seine Dissertation »Wie schädlich sind Bankenkrisen? Ist die Zerschlagung großer Banken eine gefährliche Reaktion auf Bankenkrisen?« an der London School of Economics im Fach- und Spezialgebiet Volkswirtschaft erhielt er den Deutschen Studienpreis 2019.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/deutscher-studienpreis-2019-kilian-huber-1928 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/deutscher-studienpreis-2019-kilian-huber-1928 Mon, 09 Dec 2019 12:06:00 +0100
<![CDATA[Deutscher Studienpreis 2019: Frederik Kotz (VIDEO)]]> ]]>Der Materialwissenschaftler Frederik Kotz hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Glas, ähnlich leicht wie Kunststoff, bei Raumtemperatur formen lässt. Er verwendet dazu ein Gemisch aus winzigen Glaspartikeln und Polymeren, das in beliebige Gussformen gefüllt und darin ausgehärtet wird. Anschließend kommt das feste Material in den Ofen und wird bei Temperaturen von 1100 bis 1300 Grad Celsius »gesintert«. Übrig bleibt das neue High-Tech-Glas, dessen Materialeigenschaften sich nicht von herkömmlichem Glas unterscheiden. Das neue High-Tech-Glas lässt sich sogar mittels 3-D-Druck formen.

Für seine Dissertation »Glasstrukturierung bei Raumtemperatur - energiesparende Prozesse für smarte Gläser« am Karlsruher Institut für Technologie im Fach- und Spezialgebiet Materialwissenschaften erhielt er den Deutschen Studienpreis 2019.

]]>
]]>Der Materialwissenschaftler Frederik Kotz hat ein Verfahren entwickelt, mit dem sich Glas, ähnlich leicht wie Kunststoff, bei Raumtemperatur formen lässt. Er verwendet dazu ein Gemisch aus winzigen Glaspartikeln und Polymeren, das in beliebige Gussformen gefüllt und darin ausgehärtet wird. Anschließend kommt das feste Material in den Ofen und wird bei Temperaturen von 1100 bis 1300 Grad Celsius »gesintert«. Übrig bleibt das neue High-Tech-Glas, dessen Materialeigenschaften sich nicht von herkömmlichem Glas unterscheiden. Das neue High-Tech-Glas lässt sich sogar mittels 3-D-Druck formen.

Für seine Dissertation »Glasstrukturierung bei Raumtemperatur - energiesparende Prozesse für smarte Gläser« am Karlsruher Institut für Technologie im Fach- und Spezialgebiet Materialwissenschaften erhielt er den Deutschen Studienpreis 2019.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/deutscher-studienpreis-2019-frederik-kotz-1929 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/deutscher-studienpreis-2019-frederik-kotz-1929 Mon, 09 Dec 2019 12:06:00 +0100
<![CDATA[Ohr zur Welt: Silk Blues (VIDEO)]]> ]]>Zu einem musikalischen Road Trip vom jazzigen New York der Sechziger bis hin zur exotischen Seidenstraße von heute laden der Trompeter Ingolf Burkhardt, der Pianist Florian Weber und Wu Wei an der chinesischen Sheng ein. Treibstoff ihrer Reise ist der Blues. Als Transportmittel dient ihnen die Kunst der Improvisation, des Zuhörens und des Eintauchens in die ganz unterschiedlichen Ideen ihrer Musikerkollegen.
Moderation: Kai-Michael Hartig, Körber-Stiftung

Aufzeichnung vom 6. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Zu einem musikalischen Road Trip vom jazzigen New York der Sechziger bis hin zur exotischen Seidenstraße von heute laden der Trompeter Ingolf Burkhardt, der Pianist Florian Weber und Wu Wei an der chinesischen Sheng ein. Treibstoff ihrer Reise ist der Blues. Als Transportmittel dient ihnen die Kunst der Improvisation, des Zuhörens und des Eintauchens in die ganz unterschiedlichen Ideen ihrer Musikerkollegen.
Moderation: Kai-Michael Hartig, Körber-Stiftung

Aufzeichnung vom 6. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ohr-zur-welt-silk-blues-1927 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ohr-zur-welt-silk-blues-1927 Fri, 06 Dec 2019 12:06:00 +0100
<![CDATA[Digitale Revolution unterm Weihnachtsbaum (VIDEO)]]> ]]>Das interaktive Bilderbuch, die sprechende Puppe, der putzige Miniroboter – das Angebot an smarten Spielzeugen wird immer vielfältiger. Welche Chancen, welche Gefahren bringt die zunehmende Digitalisierung im Kinderzimmer mit sich? Zur Weihnachtszeit unterzieht der Journalist Daniel Bröckerhoff zusammen mit Wissenschaftsreporter Jakob Vicari und Medienforscherin Claudia Lampert die bunte Welt der digitalen Spielzeuge einer ebenso kritischen wie unterhaltsamen Prüfung.
Moderation: Daniel Bröckerhoff, heute+

Aufzeichnung vom 5. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Das interaktive Bilderbuch, die sprechende Puppe, der putzige Miniroboter – das Angebot an smarten Spielzeugen wird immer vielfältiger. Welche Chancen, welche Gefahren bringt die zunehmende Digitalisierung im Kinderzimmer mit sich? Zur Weihnachtszeit unterzieht der Journalist Daniel Bröckerhoff zusammen mit Wissenschaftsreporter Jakob Vicari und Medienforscherin Claudia Lampert die bunte Welt der digitalen Spielzeuge einer ebenso kritischen wie unterhaltsamen Prüfung.
Moderation: Daniel Bröckerhoff, heute+

Aufzeichnung vom 5. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/digitale-revolution-unterm-weihnachtsbaum-1920 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/digitale-revolution-unterm-weihnachtsbaum-1920 Thu, 05 Dec 2019 12:06:33 +0100
<![CDATA[Neue Weltunordnung: Was bewegt Bruno Stagno Ugarte? (VIDEO)]]> ]]>Auch mehr als 70 Jahre nach der Verkündung der UN-Menschenrechtskonvention bleibt der weltweite Schutz dieser Rechte eine zentrale Herausforderung. Bruno Stagno Ugarte, ehemaliger costa-ricanischer Außenminister und Menschenrechtsexperte, spricht über die Lage der Menschenrechte im Spannungsfeld politischer, wirtschaftlicher und strategischer Interessen. In Kooperation mit Der Spiegel.
Moderation: Britta Sandberg, Der Spiegel & Nora Müller, Körber-Stiftung
Veranstaltung in englischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Aufzeichnung vom 4. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Auch mehr als 70 Jahre nach der Verkündung der UN-Menschenrechtskonvention bleibt der weltweite Schutz dieser Rechte eine zentrale Herausforderung. Bruno Stagno Ugarte, ehemaliger costa-ricanischer Außenminister und Menschenrechtsexperte, spricht über die Lage der Menschenrechte im Spannungsfeld politischer, wirtschaftlicher und strategischer Interessen. In Kooperation mit Der Spiegel.
Moderation: Britta Sandberg, Der Spiegel & Nora Müller, Körber-Stiftung
Veranstaltung in englischer Sprache mit Simultanübersetzung.

Aufzeichnung vom 4. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/neue-weltunordnung-was-bewegt-bruno-stagno-ugarte-1919 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/neue-weltunordnung-was-bewegt-bruno-stagno-ugarte-1919 Wed, 04 Dec 2019 15:03:00 +0100
<![CDATA[Forscher fragen: Dem Krebs auf der Spur (VIDEO)]]> ]]>Nach Herz- und Kreislauferkrankungen ist Krebs die zweithäufigste Todesursache. Derzeit basiert die Diagnostik auf der Erfassung der Tumorgröße und der Suche nach Metastasen. Der Tumorbiologe Klaus Pantel erläutert im Gespräch seine neue Methode, mit der einzelne Tumorzellen im Blut und im Knochenmark aufgespürt und auf molekularer Ebene bestimmt werden können.
Veranstaltung auch in Gebärdensprache.
Moderation: Johannes Büchs, ARD

Aufzeichnung vom 3. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Nach Herz- und Kreislauferkrankungen ist Krebs die zweithäufigste Todesursache. Derzeit basiert die Diagnostik auf der Erfassung der Tumorgröße und der Suche nach Metastasen. Der Tumorbiologe Klaus Pantel erläutert im Gespräch seine neue Methode, mit der einzelne Tumorzellen im Blut und im Knochenmark aufgespürt und auf molekularer Ebene bestimmt werden können.
Veranstaltung auch in Gebärdensprache.
Moderation: Johannes Büchs, ARD

Aufzeichnung vom 3. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/forscher-fragen-dem-krebs-auf-der-spur-1918 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/forscher-fragen-dem-krebs-auf-der-spur-1918 Tue, 03 Dec 2019 15:03:00 +0100
<![CDATA[Polnischer Frühling? (VIDEO)]]> ]]>Robert Biedroń gilt mit seiner Partei »Wiosna« für viele liberale Polen als neuer Hoffnungsträger. Der charismatische linksliberale Politiker diskutiert mit der Vizepräsidentin des EU-Parlaments Katarina Barley die Entwicklung Polens nach der Parlamentswahl: Wie wird es künftig um die Demokratie in unserem Nachbarland bestellt sein? Welche Veränderungen lassen auf einen »polnischen Frühling« hoffen? Wo sieht Polen seine Zukunft in der EU?
Moderation: Elisabeth von Hammerstein, Körber-Stiftung
Veranstaltung in englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung.

Aufzeichnung vom 2. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Robert Biedroń gilt mit seiner Partei »Wiosna« für viele liberale Polen als neuer Hoffnungsträger. Der charismatische linksliberale Politiker diskutiert mit der Vizepräsidentin des EU-Parlaments Katarina Barley die Entwicklung Polens nach der Parlamentswahl: Wie wird es künftig um die Demokratie in unserem Nachbarland bestellt sein? Welche Veränderungen lassen auf einen »polnischen Frühling« hoffen? Wo sieht Polen seine Zukunft in der EU?
Moderation: Elisabeth von Hammerstein, Körber-Stiftung
Veranstaltung in englischer Sprache mit deutscher Simultanübersetzung.

Aufzeichnung vom 2. Dezember 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/polnischer-fruehling-1916 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/polnischer-fruehling-1916 Mon, 02 Dec 2019 15:03:00 +0100
<![CDATA[Neue Ingenieure braucht das Land (VIDEO)]]> ]]>Die Arbeitswelt von Ingenieuren wird sich dramatisch verändern. Statt Fachkenntnis und Routine zählen in Zukunft Interdisziplinarität, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität. Was sich in der Ausbildung ändern muss, diskutieren Micha Teuscher, Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Kerstin Kuchta, Vizepräsidentin der Technischen Universität Hamburg, und Otto von Estorff, Präsident des Northern Institute of Technology Management.
Moderation: Verena Fritzsche, Northern Institute of Technology Management

Aufzeichnung vom 28. November 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Die Arbeitswelt von Ingenieuren wird sich dramatisch verändern. Statt Fachkenntnis und Routine zählen in Zukunft Interdisziplinarität, Kommunikationsfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Kreativität. Was sich in der Ausbildung ändern muss, diskutieren Micha Teuscher, Präsident der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Kerstin Kuchta, Vizepräsidentin der Technischen Universität Hamburg, und Otto von Estorff, Präsident des Northern Institute of Technology Management.
Moderation: Verena Fritzsche, Northern Institute of Technology Management

Aufzeichnung vom 28. November 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/neue-ingenieure-braucht-das-land-1910 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/neue-ingenieure-braucht-das-land-1910 Thu, 28 Nov 2019 12:35:00 +0100