<![CDATA[Körber-Stiftung: Video]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/videos?type=100 de-de Thu, 15 Sep 2016 09:12:44 +0200 https://www.koerber-stiftung.de/typo3conf/ext/sms_rssfeed/Resources/Public/Icons/koerber-stiftung.gif <![CDATA[Körber-Stiftung: Video]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/videos?type=100 TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Körber-Stiftung, Hamburg 2019 wendt@koerber-stiftung.de (M. Wendt) wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) 1440 <![CDATA[Demografie 3D: Länger arbeiten? (VIDEO)]]> ]]>Immer mehr Deutsche erreichen ein Alter von 100 Jahren. Darin sieht Alexander Hagelüken, Wirtschaftsredakteur der Süddeutschen Zeitung, eine Chance: Warum nicht die Älteren, die immer gesünder und mobiler bleiben, an der Finanzierung der alternden Gesellschaft beteiligen? Er rechnet vor, warum das die Rente rettet und auch noch Spaß macht.
Moderation: Rudolf Novotny, Zeit Chancen

Aufzeichnung vom 17. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Immer mehr Deutsche erreichen ein Alter von 100 Jahren. Darin sieht Alexander Hagelüken, Wirtschaftsredakteur der Süddeutschen Zeitung, eine Chance: Warum nicht die Älteren, die immer gesünder und mobiler bleiben, an der Finanzierung der alternden Gesellschaft beteiligen? Er rechnet vor, warum das die Rente rettet und auch noch Spaß macht.
Moderation: Rudolf Novotny, Zeit Chancen

Aufzeichnung vom 17. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/demografie-3d-laenger-arbeiten-1756 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/demografie-3d-laenger-arbeiten-1756 Wed, 17 Apr 2019 13:51:14 +0200
<![CDATA[Technik, Wir und Jetzt! Warum Künstliche Intelligenz die Zukunft und doch nicht alles ist (3/3) (VIDEO)]]> ]]>In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts.

Folge III: »Zukunft ist heute: Wie KI unser Leben wandelt«

KI eröffnet bahnbrechende Möglichkeiten - von der industriellen Produktion bis hin zur Medizin. Wie intelligent wird die Künstliche Intelligenz? Werden Roboter immer menschenähnlicher? Was bedeutet künftig Menschsein? Die Zukunft hat längst begonnen. Was geschieht in Deutschland, um dem Silicon Valley und neuer Konkurrenz aus China Paroli zu bieten? Der Zukunftsforscher Michael Carl, die Biologin Elsa Andrea Kirchner und der Computerlinguist Christoph Peylo diskutieren, was uns angesichts vieler ungeklärter Fragen und Risikodebatten auch Mut machen sollte.

Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Aufzeichnung vom 15. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts.

Folge III: »Zukunft ist heute: Wie KI unser Leben wandelt«

KI eröffnet bahnbrechende Möglichkeiten - von der industriellen Produktion bis hin zur Medizin. Wie intelligent wird die Künstliche Intelligenz? Werden Roboter immer menschenähnlicher? Was bedeutet künftig Menschsein? Die Zukunft hat längst begonnen. Was geschieht in Deutschland, um dem Silicon Valley und neuer Konkurrenz aus China Paroli zu bieten? Der Zukunftsforscher Michael Carl, die Biologin Elsa Andrea Kirchner und der Computerlinguist Christoph Peylo diskutieren, was uns angesichts vieler ungeklärter Fragen und Risikodebatten auch Mut machen sollte.

Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Aufzeichnung vom 15. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/technik-wir-und-jetzt-warum-kuenstliche-intelligenz-die-zukunft-und-doch-nicht-alles-ist-33-1751 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/technik-wir-und-jetzt-warum-kuenstliche-intelligenz-die-zukunft-und-doch-nicht-alles-ist-33-1751 Mon, 15 Apr 2019 14:01:00 +0200
<![CDATA[Mein Blick: Einblick in das Projekt der Hamburger Kunsthalle und der Körber-Stiftung (VIDEO)]]> ]]>Das Projekt »Mein Blick« gibt Hamburger Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich aktiv an Museumsarbeit zu beteiligen. Die Hamburger Kunsthalle und die Körber-Stiftung haben gemeinsam unterschiedliche Menschen dazu eingeladen, ihren persönlichen Blick auf die Kunst in die Arbeit des Museums einzubringen. Ein Blick hinter die Kulissen.

]]>
]]>Das Projekt »Mein Blick« gibt Hamburger Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich aktiv an Museumsarbeit zu beteiligen. Die Hamburger Kunsthalle und die Körber-Stiftung haben gemeinsam unterschiedliche Menschen dazu eingeladen, ihren persönlichen Blick auf die Kunst in die Arbeit des Museums einzubringen. Ein Blick hinter die Kulissen.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/mein-blick-einblick-in-das-projekt-der-hamburger-kunsthalle-und-der-koerber-stiftung-1747 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/mein-blick-einblick-in-das-projekt-der-hamburger-kunsthalle-und-der-koerber-stiftung-1747 Wed, 10 Apr 2019 12:58:00 +0200
<![CDATA[Technik, Wir und Jetzt! Warum Künstliche Intelligenz die Zukunft und doch nicht alles ist (2/3) (VIDEO)]]> ]]>In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts.

Folge II: »Faktor Mensch: Welche Technik wir wollen«

Technische Errungenschaften haben Gesellschaften immer verändert. Wer aber gibt die Richtung vor, wer übernimmt soziale und ethische Verantwortung? Wie können wir Einfluss nehmen, wo stoßen wir dabei unweigerlich an Grenzen? Darüber diskutieren Matthias Spielkamp, Mitbegründer von »AlgorithmWatch«, die Techniksoziologin Cordula Kropp und Barbara Lenz vom Institut für Verkehrsforschung.

Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Aufzeichnung vom 8. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts.

Folge II: »Faktor Mensch: Welche Technik wir wollen«

Technische Errungenschaften haben Gesellschaften immer verändert. Wer aber gibt die Richtung vor, wer übernimmt soziale und ethische Verantwortung? Wie können wir Einfluss nehmen, wo stoßen wir dabei unweigerlich an Grenzen? Darüber diskutieren Matthias Spielkamp, Mitbegründer von »AlgorithmWatch«, die Techniksoziologin Cordula Kropp und Barbara Lenz vom Institut für Verkehrsforschung.

Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Aufzeichnung vom 8. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/technik-wir-und-jetzt-warum-kuenstliche-intelligenz-die-zukunft-und-doch-nicht-alles-ist-23-1746 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/technik-wir-und-jetzt-warum-kuenstliche-intelligenz-die-zukunft-und-doch-nicht-alles-ist-23-1746 Mon, 08 Apr 2019 12:58:00 +0200
<![CDATA[Faktor Mensch: Bei welchen technischen Entwicklungen würden Sie gerne mitreden? (VIDEO)]]> ]]>Technische Errungenschaften verändern Gesellschaften. Was wäre, wenn wir bei Innovationen mitreden könnten? Bei welcher Technik wollen Menschen sich einmischen? Wir haben Menschen in Hamburg auf der Straße gefragt, wo sie Einfluss nehmen möchten. Es geht um Mobilität, Datenschutz und Gesundheit.

]]>
]]>Technische Errungenschaften verändern Gesellschaften. Was wäre, wenn wir bei Innovationen mitreden könnten? Bei welcher Technik wollen Menschen sich einmischen? Wir haben Menschen in Hamburg auf der Straße gefragt, wo sie Einfluss nehmen möchten. Es geht um Mobilität, Datenschutz und Gesundheit.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/faktor-mensch-bei-welchen-technischen-entwicklungen-wuerden-sie-gerne-mitreden-1741 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/faktor-mensch-bei-welchen-technischen-entwicklungen-wuerden-sie-gerne-mitreden-1741 Tue, 02 Apr 2019 09:33:00 +0200
<![CDATA[Welche Technik wir wollen – Wie werden wir uns in Zukunft fortbewegen? (VIDEO)]]> ]]>Öffentliche Verkehrsmittel, E-Mobilität, Car Sharing oder alternative Fortbewegungsmittel, die wir uns noch gar nicht vorstellen können? Die Leute auf Hamburgs Straßen haben genaue Vorstellungen, wie die Mobilität von morgen aussehen soll. Aber welche Innovationen wollen wir wirklich?

]]>
]]>Öffentliche Verkehrsmittel, E-Mobilität, Car Sharing oder alternative Fortbewegungsmittel, die wir uns noch gar nicht vorstellen können? Die Leute auf Hamburgs Straßen haben genaue Vorstellungen, wie die Mobilität von morgen aussehen soll. Aber welche Innovationen wollen wir wirklich?

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/welche-technik-wir-wollen-wie-werden-wir-uns-in-zukunft-fortbewegen-1742 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/welche-technik-wir-wollen-wie-werden-wir-uns-in-zukunft-fortbewegen-1742 Tue, 02 Apr 2019 09:33:00 +0200
<![CDATA[170. Bergedorf Round Table: Natalie Nougayrède on The Value of Europe (VIDEO)]]> ]]>At the 170. Bergedorf Round Table Natalie Nougayrède gave us her view on the value of Europe.

]]>
]]>At the 170. Bergedorf Round Table Natalie Nougayrède gave us her view on the value of Europe.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/170-bergedorf-round-table-natalie-nougayrede-on-the-value-of-europe-1743 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/170-bergedorf-round-table-natalie-nougayrede-on-the-value-of-europe-1743 Tue, 02 Apr 2019 09:33:00 +0200
<![CDATA[Technik, Wir und Jetzt! Warum Künstliche Intelligenz die Zukunft und doch nicht alles ist (VIDEO)]]> ]]>In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts.

Folge I: »Im Rausch des Fortschritts: Wie wir Innovation erleben«

Neue Technologien durchdringen unseren Alltag immer schneller und verändern das gesellschaftliche Miteinander fundamental. Die Rede ist von einer technologischen Zeitenwende. Der KI-Pionier Chris Boos, der Buchautor Thomas Ramge und die Wirtschaftsjuristin Denise Feldner diskutieren, was eine neue Technologie zur echten Innovation macht.
Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Aufzeichnung vom 1. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>In der dreiteiligen Kooperationsreihe mit NDR Info diskutieren KI-Pioniere, Innovationsforscher und Techniksoziologen die Potenziale unseres rasanten technischen Fortschritts.

Folge I: »Im Rausch des Fortschritts: Wie wir Innovation erleben«

Neue Technologien durchdringen unseren Alltag immer schneller und verändern das gesellschaftliche Miteinander fundamental. Die Rede ist von einer technologischen Zeitenwende. Der KI-Pionier Chris Boos, der Buchautor Thomas Ramge und die Wirtschaftsjuristin Denise Feldner diskutieren, was eine neue Technologie zur echten Innovation macht.
Moderation: Ulrike Heckmann, NDR Info

Aufzeichnung vom 1. April 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/technik-wir-und-jetzt-warum-kuenstliche-intelligenz-die-zukunft-und-doch-nicht-alles-ist-1738 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/technik-wir-und-jetzt-warum-kuenstliche-intelligenz-die-zukunft-und-doch-nicht-alles-ist-1738 Mon, 01 Apr 2019 10:05:32 +0200
<![CDATA[Das lila Sofa: Aktion für mehr kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz (VIDEO)]]> ]]>Zum »Aktionstag Inklusion« am 26. März wird der Hamburger Bahnsteig Schlump zwischen Umsteigen, Aussteigen und Einsteigen zum Wohnzimmer mit Sofa, Kaffee und Keksen. Das »Lila Sofa« lädt ein, über kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz nachzudenken.

Seit Herbst 2018 reist das »Lila Sofa« durch Hamburg und lädt Menschen ein, Platz zu nehmen und ein Zeichen für kulturelle Teilhabe zu setzen. Neben Informationen zu unterschiedlichen kulturellen Angeboten für Inklusion und Teilhabe konnten sich die Besucherinnen und Besucher über ihr ganz persönliches Zeichen freuen: Das »Lila Sofa« hat passend zum Frühlingsbeginn Blumensamen im Gepäck. Sie symbolisieren ein inklusives, buntes Hamburg, das auf den Balkons und Gärten der Stadt entsteht.

Das Netzwerk, das sich hinter der Kampagne verbirgt, tritt seit 2015 gemeinsam für die Inklusion von Menschen mit und ohne Demenz in der Kultur ein. Zu den Mitgliedern zählen zahlreiche kulturelle und gemeinnützige Institutionen wie unter anderem die Körber-Stiftung, Kultur(Er)Leben e.V., die Elbphilharmonie oder der Museumsdienst Hamburg. Mit dem »Lila Sofa« macht das Netzwerk auf inklusive Angebote aufmerksam und zeigt gleichzeitig, dass Demenzsensibilität und kulturelle Teilhabe niedrigschwellig, im gemeinsamen Austausch mit Offenheit, Respekt, Geduld, Empathie und Barrierefreiheit beginnt.

]]>
]]>Zum »Aktionstag Inklusion« am 26. März wird der Hamburger Bahnsteig Schlump zwischen Umsteigen, Aussteigen und Einsteigen zum Wohnzimmer mit Sofa, Kaffee und Keksen. Das »Lila Sofa« lädt ein, über kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz nachzudenken.

Seit Herbst 2018 reist das »Lila Sofa« durch Hamburg und lädt Menschen ein, Platz zu nehmen und ein Zeichen für kulturelle Teilhabe zu setzen. Neben Informationen zu unterschiedlichen kulturellen Angeboten für Inklusion und Teilhabe konnten sich die Besucherinnen und Besucher über ihr ganz persönliches Zeichen freuen: Das »Lila Sofa« hat passend zum Frühlingsbeginn Blumensamen im Gepäck. Sie symbolisieren ein inklusives, buntes Hamburg, das auf den Balkons und Gärten der Stadt entsteht.

Das Netzwerk, das sich hinter der Kampagne verbirgt, tritt seit 2015 gemeinsam für die Inklusion von Menschen mit und ohne Demenz in der Kultur ein. Zu den Mitgliedern zählen zahlreiche kulturelle und gemeinnützige Institutionen wie unter anderem die Körber-Stiftung, Kultur(Er)Leben e.V., die Elbphilharmonie oder der Museumsdienst Hamburg. Mit dem »Lila Sofa« macht das Netzwerk auf inklusive Angebote aufmerksam und zeigt gleichzeitig, dass Demenzsensibilität und kulturelle Teilhabe niedrigschwellig, im gemeinsamen Austausch mit Offenheit, Respekt, Geduld, Empathie und Barrierefreiheit beginnt.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/das-lila-sofa-aktion-fuer-mehr-kulturelle-teilhabe-fuer-menschen-mit-demenz-1754 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/das-lila-sofa-aktion-fuer-mehr-kulturelle-teilhabe-fuer-menschen-mit-demenz-1754 Tue, 26 Mar 2019 13:51:00 +0100
<![CDATA[Gescheiterte Innovationen (VIDEO)]]> ]]>Die wenigsten Innovationsversuche gelingen. Die Gründe sind vielfältig: zu große Versprechungen, zu mächtige Konkurrenz, zu hohe Kosten – oder Ideen, die zu weit weg sind von bisherigen Nutzungsgewohnheiten. Was wir aus den Technologieflops vergangener Zeiten lernen können und wie wir mit dem Scheitern umgehen sollten, erklärt der Technikhistoriker Reinhold Bauer.
Moderation: Gero von Randow, Die Zeit

Aufzeichnung vom 21. März 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Die wenigsten Innovationsversuche gelingen. Die Gründe sind vielfältig: zu große Versprechungen, zu mächtige Konkurrenz, zu hohe Kosten – oder Ideen, die zu weit weg sind von bisherigen Nutzungsgewohnheiten. Was wir aus den Technologieflops vergangener Zeiten lernen können und wie wir mit dem Scheitern umgehen sollten, erklärt der Technikhistoriker Reinhold Bauer.
Moderation: Gero von Randow, Die Zeit

Aufzeichnung vom 21. März 2019 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/gescheiterte-innovationen-1736 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/gescheiterte-innovationen-1736 Thu, 21 Mar 2019 15:31:00 +0100