<![CDATA[Körber-Stiftung: Video]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/videos?type=100 de-de Thu, 15 Sep 2016 09:12:44 +0200 https://www.koerber-stiftung.de/typo3conf/ext/sms_rssfeed/Resources/Public/Icons/koerber-stiftung.gif <![CDATA[Körber-Stiftung: Video]]> https://www.koerber-stiftung.de/rss-feeds/videos?type=100 TYPO3 - get.content.right http://blogs.law.harvard.edu/tech/rss Körber-Stiftung, Hamburg 2018 wendt@koerber-stiftung.de (M. Wendt) wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) 1440 <![CDATA[Ohr zur Welt: Ensemble Olivinn (VIDEO)]]> ]]>Die Komponistin Sinem Altan verwebt Lieder von Franz Schubert mit anatolischen Volksklängen und erschafft zusammen mit der Sängerin Begüm Tüzemen, dem Multi-Instrumentalisten Özgür Ersoy und dem Percussionisten Axel Meier neue Klangwelten. Als Ensemble Olivinn lassen sie durch die spannende Symbiose aus der Musik des Abend- und des Morgenlandes mitreißende und farbige Tonbilder entstehen.
Moderation: Kai-Michael Hartig, Körber-Stiftung

Aufzeichnung vom 7. Dezember 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Die Komponistin Sinem Altan verwebt Lieder von Franz Schubert mit anatolischen Volksklängen und erschafft zusammen mit der Sängerin Begüm Tüzemen, dem Multi-Instrumentalisten Özgür Ersoy und dem Percussionisten Axel Meier neue Klangwelten. Als Ensemble Olivinn lassen sie durch die spannende Symbiose aus der Musik des Abend- und des Morgenlandes mitreißende und farbige Tonbilder entstehen.
Moderation: Kai-Michael Hartig, Körber-Stiftung

Aufzeichnung vom 7. Dezember 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ohr-zur-welt-ensemble-olivinn-1683 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/ohr-zur-welt-ensemble-olivinn-1683 Fri, 07 Dec 2018 10:21:00 +0100
<![CDATA[Demografie 3D: Gerechte Rente (VIDEO)]]> ]]>Die Rente ist sicher – über das Zitat des ehemaligen Arbeitsministers Norbert Blüm lässt sich bis heute trefflich streiten. Kein Wunder: Immer mehr Rentner werden in den nächsten Jahrzehnten einer sinkenden Zahl von Erwerbstätigen gegenüberstehen. Muss das Renteneintrittsalter steigen, damit wir unser längeres Leben finanzieren können? Steuert das reiche Deutschland auf die Altersarmut zu? Und wie kann ein Rentenkonzept aussehen, das sowohl für die Generation der Babyboomer als auch für die heutige Jugend gerecht ist? Antworten darauf gab der Rentenexperte Axel Börsch-Supan, Leiter des Munich Center for the Economics of Aging (MEA) sowie Mitglied bei der Expertengruppe »Demographie« der Bundesregierung. In seinem Vortrag und im Gespräch mit Alexander Hagelüken, leitender Redakteur für Wirtschaftspolitik bei der Süddeutschen Zeitung, erklärte Axel Börsch-Supan auch, warum er es für gerecht hält, eine um drei Jahre höhere Lebenserwartung aufzuteilen in zwei Jahre mehr Arbeiten und ein Jahr zusätzliche Rente. Veranstaltung auch in Gebärdensprache.

Aufzeichnung vom 4. Dezember 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Die Rente ist sicher – über das Zitat des ehemaligen Arbeitsministers Norbert Blüm lässt sich bis heute trefflich streiten. Kein Wunder: Immer mehr Rentner werden in den nächsten Jahrzehnten einer sinkenden Zahl von Erwerbstätigen gegenüberstehen. Muss das Renteneintrittsalter steigen, damit wir unser längeres Leben finanzieren können? Steuert das reiche Deutschland auf die Altersarmut zu? Und wie kann ein Rentenkonzept aussehen, das sowohl für die Generation der Babyboomer als auch für die heutige Jugend gerecht ist? Antworten darauf gab der Rentenexperte Axel Börsch-Supan, Leiter des Munich Center for the Economics of Aging (MEA) sowie Mitglied bei der Expertengruppe »Demographie« der Bundesregierung. In seinem Vortrag und im Gespräch mit Alexander Hagelüken, leitender Redakteur für Wirtschaftspolitik bei der Süddeutschen Zeitung, erklärte Axel Börsch-Supan auch, warum er es für gerecht hält, eine um drei Jahre höhere Lebenserwartung aufzuteilen in zwei Jahre mehr Arbeiten und ein Jahr zusätzliche Rente. Veranstaltung auch in Gebärdensprache.

Aufzeichnung vom 4. Dezember 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/demografie-3d-gerechte-rente-1682 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/demografie-3d-gerechte-rente-1682 Tue, 04 Dec 2018 10:21:00 +0100
<![CDATA[Das Museum von morgen (VIDEO)]]> ]]>Wo Stadtgesellschaften immer vielfältiger werden, kommt den Museen eine neue Bedeutung zu: Wurden sie früher vor allem als Ort der Bildung verstanden, sollen sie künftig auch Raum der Begegnung und aktiven Teilhabe sein. Wie das gelingen kann, diskutieren Wybke Wiechell, Hamburger Kunsthalle, Heike Kropff, Staatliche Museen zu Berlin, Roland Nachtigäller, Museum Marta Herford, und Léontine Meijer-van Mensch, Jüdisches Museum Berlin.
Moderation: Melanie von Bismarck, Kulturjournalistin

Aufzeichnung vom 29. November 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
]]>Wo Stadtgesellschaften immer vielfältiger werden, kommt den Museen eine neue Bedeutung zu: Wurden sie früher vor allem als Ort der Bildung verstanden, sollen sie künftig auch Raum der Begegnung und aktiven Teilhabe sein. Wie das gelingen kann, diskutieren Wybke Wiechell, Hamburger Kunsthalle, Heike Kropff, Staatliche Museen zu Berlin, Roland Nachtigäller, Museum Marta Herford, und Léontine Meijer-van Mensch, Jüdisches Museum Berlin.
Moderation: Melanie von Bismarck, Kulturjournalistin

Aufzeichnung vom 29. November 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/das-museum-von-morgen-1678 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/das-museum-von-morgen-1678 Thu, 29 Nov 2018 10:21:00 +0100
<![CDATA[Die verlorene Mitte Europas (VIDEO)]]> ]]>1989 weckte der Zusammenbruch des Kommunismus in den Gesellschaften jenseits des Eisernen Vorhangs die Hoffnung auf eine Rückkehr in die Mitte Europas. Was ist davon heute übrig geblieben? Über historische und aktuelle Ursachen von politischer Entfremdung und Europa-Skepsis diskutieren die tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková und der slowakische Autor Michal Hvorecký.
Moderation: Gabriele Woidelko, Körber-Stiftung

Aufzeichnung vom 28. November 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

Beide Autoren haben sich in Essays mit der Situation in Ostmitteleuropa und dem europäischen Projekt auseinandergesetzt:
zur Position von Radka Denemarková
zur Position von Michael Hvorecký

]]>
]]>1989 weckte der Zusammenbruch des Kommunismus in den Gesellschaften jenseits des Eisernen Vorhangs die Hoffnung auf eine Rückkehr in die Mitte Europas. Was ist davon heute übrig geblieben? Über historische und aktuelle Ursachen von politischer Entfremdung und Europa-Skepsis diskutieren die tschechische Schriftstellerin Radka Denemarková und der slowakische Autor Michal Hvorecký.
Moderation: Gabriele Woidelko, Körber-Stiftung

Aufzeichnung vom 28. November 2018 im KörberForum
Aktuelles Veranstaltungsprogramm der Körber-Stiftung

Beide Autoren haben sich in Essays mit der Situation in Ostmitteleuropa und dem europäischen Projekt auseinandergesetzt:
zur Position von Radka Denemarková
zur Position von Michael Hvorecký

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/die-verlorene-mitte-europas-1677 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/die-verlorene-mitte-europas-1677 Wed, 28 Nov 2018 16:47:00 +0100
<![CDATA[Berlin Foreign Policy Forum 2018 (VIDEO)]]> ]]>On 27 November, Körber Foundation in cooperation with the Federal Foreign Office hosted the Berlin Foreign Policy Forum. Under the headline “Unite or Decline: Europe’s Future in an Unruly World” the Forum set the stage for discussions on the most important foreign policy challenges for Germany and Europe. How can Germany keep the European Union together and contribute to the debate about its future? What role can Europe play to prevent a further de-stabilization of the Middle East? How will relations with Russia and China develop? And how can we address the emerging rift in the transatlantic alliance? You will find the welcome address by Federal Minister for Foreign Affairs Heiko Maas as well as videos of all panels in our video library.

Click the play-button to start the first video.

Or click the white menu-symbol top left on the player, to choose other videos from a playlist.

Videos auf deutsch

]]>
]]>On 27 November, Körber Foundation in cooperation with the Federal Foreign Office hosted the Berlin Foreign Policy Forum. Under the headline “Unite or Decline: Europe’s Future in an Unruly World” the Forum set the stage for discussions on the most important foreign policy challenges for Germany and Europe. How can Germany keep the European Union together and contribute to the debate about its future? What role can Europe play to prevent a further de-stabilization of the Middle East? How will relations with Russia and China develop? And how can we address the emerging rift in the transatlantic alliance? You will find the welcome address by Federal Minister for Foreign Affairs Heiko Maas as well as videos of all panels in our video library.

Click the play-button to start the first video.

Or click the white menu-symbol top left on the player, to choose other videos from a playlist.

Videos auf deutsch

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/berlin-foreign-policy-forum-2018-1676 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/berlin-foreign-policy-forum-2018-1676 Tue, 27 Nov 2018 16:47:13 +0100
<![CDATA[Berlin Foreign Policy Forum 2018 (deutsch) (VIDEO)]]> ]]>Am 27. November 2018 lud die Körber-Stiftung in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt zum Berlin Foreign Policy Forum ein. Unter dem Oberthema »Unite or Decline: Europe’s Future in an Unruly World« diskutierten die deutschen und internationalen Teilnehmenden die wichtigsten außenpolitischen Herausforderungen für Deutschland und Europa: Wie kann Deutschland die Europäische Union zusammenhalten und einen Beitrag zur Debatte über ihre Zukunft leisten? Welche Rolle kann Europa spielen, um eine weitere Destabilisierung im Nahen und Mittleren Osten zu verhindern? Wie werden sich die Beziehungen zu Russland und China entwickeln? Und wie kann ein Auseinanderdriften der transatlantischen Allianz verhindert werden? In der Mediathek finden Sie Aufzeichnungen der Eröffnungsrede von Außenminister Heiko Maas sowie aller Panels des Forums.

Klicken Sie auf den Play-Button , um das erste Video zu starten.

Oder klicken Sie links oben im Player auf das weiße Menü-Symbol , um weitere Videos aus einer Playlist auszuwählen.

English videos

]]>
]]>Am 27. November 2018 lud die Körber-Stiftung in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt zum Berlin Foreign Policy Forum ein. Unter dem Oberthema »Unite or Decline: Europe’s Future in an Unruly World« diskutierten die deutschen und internationalen Teilnehmenden die wichtigsten außenpolitischen Herausforderungen für Deutschland und Europa: Wie kann Deutschland die Europäische Union zusammenhalten und einen Beitrag zur Debatte über ihre Zukunft leisten? Welche Rolle kann Europa spielen, um eine weitere Destabilisierung im Nahen und Mittleren Osten zu verhindern? Wie werden sich die Beziehungen zu Russland und China entwickeln? Und wie kann ein Auseinanderdriften der transatlantischen Allianz verhindert werden? In der Mediathek finden Sie Aufzeichnungen der Eröffnungsrede von Außenminister Heiko Maas sowie aller Panels des Forums.

Klicken Sie auf den Play-Button , um das erste Video zu starten.

Oder klicken Sie links oben im Player auf das weiße Menü-Symbol , um weitere Videos aus einer Playlist auszuwählen.

English videos

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/berlin-foreign-policy-forum-2018-deutsch-1679 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/berlin-foreign-policy-forum-2018-deutsch-1679 Tue, 27 Nov 2018 10:21:00 +0100
<![CDATA[Hamburger Horizonte 2018 »Ich am Ende. Am Ende Ich.« – Begrüßung von Dr. Lothar Dittmer (VIDEO)]]> ]]>Der Vorstandsvorsitzende der Körber-Stiftung Dr. Lothar Dittmer eröffnet den Haupttag der Konferenz Hamburger Horizonte im KörberForum.

]]>
]]>Der Vorstandsvorsitzende der Körber-Stiftung Dr. Lothar Dittmer eröffnet den Haupttag der Konferenz Hamburger Horizonte im KörberForum.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-begruessung-von-dr-lothar-dittmer-1670 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-begruessung-von-dr-lothar-dittmer-1670 Fri, 23 Nov 2018 14:39:00 +0100
<![CDATA[Hamburger Horizonte 2018 »Ich am Ende. Am Ende Ich.« – Panel 1: Das überforderte Ich (VIDEO)]]> ]]>Wie werden wir zukünftig arbeiten? Werden wir durch Maschinen ersetzt? Dr. Manuela Lenzen diskutiert mit der KI-Forscherin Prof. Dr. Susanne Biundo-Stephan (Universität Ulm), dem Philosophen Prof. Dr. Michael Pauen (HU Berlin) und Prof. Dr. Dennis J. Snower vom Institut für Weltwirtschaft Kiel. Weitere Informationen zur Konferenz unter www.hamburger-horizonte.de.

]]>
]]>Wie werden wir zukünftig arbeiten? Werden wir durch Maschinen ersetzt? Dr. Manuela Lenzen diskutiert mit der KI-Forscherin Prof. Dr. Susanne Biundo-Stephan (Universität Ulm), dem Philosophen Prof. Dr. Michael Pauen (HU Berlin) und Prof. Dr. Dennis J. Snower vom Institut für Weltwirtschaft Kiel. Weitere Informationen zur Konferenz unter www.hamburger-horizonte.de.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-panel-1-das-ueberforderte-ich-1671 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-panel-1-das-ueberforderte-ich-1671 Fri, 23 Nov 2018 14:39:00 +0100
<![CDATA[Hamburger Horizonte 2018 »Ich am Ende. Am Ende Ich.« – Panel 2: Das optimierte Ich (VIDEO)]]> ]]>Wie sehr können und wollen wir Einfluss auf unsere eigene Biologie nehmen? Welche Entscheidungen müssen wir treffen? Über Biotechnologie und den Drang zur Gestaltung diskutiert Dr. Regina Oehler diskutiert mit Prof. Dr. Brigitte Röder (Institut für Psychologie, Universität Hamburg), Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert (Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Universität Münster) und Prof. Dr. Jochen Taupitz (Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre, Universität Mannheim). Weitere Informationen zur Konferenz unter www.hamburger-horizonte.de.

]]>
]]>Wie sehr können und wollen wir Einfluss auf unsere eigene Biologie nehmen? Welche Entscheidungen müssen wir treffen? Über Biotechnologie und den Drang zur Gestaltung diskutiert Dr. Regina Oehler diskutiert mit Prof. Dr. Brigitte Röder (Institut für Psychologie, Universität Hamburg), Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert (Institut für Ethik, Geschichte und Theorie der Medizin, Universität Münster) und Prof. Dr. Jochen Taupitz (Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre, Universität Mannheim). Weitere Informationen zur Konferenz unter www.hamburger-horizonte.de.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-panel-2-das-optimierte-ich-1672 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-panel-2-das-optimierte-ich-1672 Fri, 23 Nov 2018 14:39:00 +0100
<![CDATA[Hamburger Horizonte 2018 »Ich am Ende. Am Ende Ich.« – Panel 3: Das kollektivierte Ich (VIDEO)]]> ]]>Ijoma Mangold diskutiert mit Prof. Dr. Markus Düwell, Prof. Dr. Reinhard Merkel und Cem Özdemir über Integration, Migration und Flüchtlinge in Deutschland. Weitere Informationen zur Konferenz unter www.hamburger-horizonte.de.

]]>
]]>Ijoma Mangold diskutiert mit Prof. Dr. Markus Düwell, Prof. Dr. Reinhard Merkel und Cem Özdemir über Integration, Migration und Flüchtlinge in Deutschland. Weitere Informationen zur Konferenz unter www.hamburger-horizonte.de.

]]>
https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-panel-3-das-kollektivierte-ich-1673 wegner@koerber-stiftung.de (Körber-Stiftung) https://www.koerber-stiftung.de/mediathek/hamburger-horizonte-2018-ich-am-ende-am-ende-ich-panel-3-das-kollektivierte-ich-1673 Fri, 23 Nov 2018 14:39:00 +0100