X

Die Idee

Wie lässt sich die eigene Stadt demografiefest und altersfreundlich gestalten? Das Stadtlabor bietet Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern sowie SchlüsselakteurInnen der Verwaltung für die Themen demografischer Wandel und Alter die Möglichkeit, an einer dreiteiligen Werkstattreihe teilzunehmen. In einem kleinen und exklusiven Kreis setzt das Stadtlabor auf Expertinnen und Experten, gute Praxis, Vernetzung und kollegialen Austausch.

Hintergrund

Aktuelles


Meldung

Die Generationsbrücke Deutschland stiftet seit 10 Jahren regelmäßige Begegnungen von Kindern mit Bewohnern von Seniorenheimen. Als Schirmherrin würdigte Bundeskanzlerin die innovative Arbeit des Sozialunternehmens. Die Körber-Stiftung hat das Projekt schon früh unterstützt.

mehr lesen


Meldung

Die Babyboomer gehen in Rente. Für die Kommunen in Deutschland ist das ein großes Thema. Das zeigt sich nicht zuletzt an der riesigen Nachfrage nach der gleichnamigen Broschüre der Körber-Stiftung.

mehr lesen

Programm 2019/2020

Impuls: Fakten des Wandels

Datum: 6. und 7. November 2019
Ort: KörberForum, Kehrwieder 12, 20457 Hamburg

Inputs zur alternden Gesellschaft und zu lokalen Rahmenbedingungen für aktives Altern. Teil des Moduls ist die Teilnahme am 10. Körber Demografie-Symposium, Thema: »(Gem)einsame Stadt. Soziale Isolation in der alternden Gesellschaft«. Unter anderem mit dem Zukunftsforscher Horst Opaschowski und Sonia Lippke, Psychologin an der Jacobs University Bremen.

Strategie: Pioniere des Wandels

Datum: 19. und 20. März 2020
Ort: folgt

Was sind die Handlungsfelder der altersfreundlichen Stadt und welche Tools bewähren sich beim lokalen Demografiemanagement? Die Teilnehmenden reisen in eine deutsche Stadt, die durch die innovative Gestaltung des demografischen Wandels hervorsticht. Sie lernen dortige und allgemeine Ansätze und Methoden kennen und haben die Möglichkeit zum kollegialen Austausch. Dabei werden Sie von renommierten Expertinnen und Experten begleitet.

Transfer: Unsere Stadt im Wandel

Datum: 15. und 16. Juni 2020
Ort: folgt

Das Vor-Ort-Programm erstellt die Körber-Stiftung im engen Austausch und auf Wunsch der Teilnehmerstadt, die sich als Gastgeber bewirbt.

Teilnahme

Wer kann teilnehmen

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister bzw. Personen, die in der lokalen Verwaltung die Themen demografischer Wandel und Alter verantworten (z.B. kommunale FachdezernentInnen, Beigeordnete, StadtplanerInnen oder Demografiebeauftragte), sind eingeladen, sich für das »Stadtlabor demografische Zukunftschancen« zu bewerben.

zur Bewerbung

Bedingungen

Max. 20 BewerberInnen können am Stadtlabor demografische Zukunftschancen teilnehmen. Das Programm ist für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei.

Bewerbungsfrist: 30. August 2019.

Wir erwarten die Freistellung zur persönlichen Teilnahme sowie eigene Übernahme der Reise- und Übernachtungskosten.

Kontakt

Karin Haist
Leiterin bundesweite Demografie-Projekte
Stv. Leiterin im Haus im Park

Telefon +49 • 40 • 72 57 02 - 44
E-Mail haist@koerber-stiftung.de

Jonathan Petzold
Programm-Manager
Expedition Age & City; Körber Demografie-Symposien; Stadtlabor demografische Zukunftschancen

Telefon +49 • 40 • 72 57 02 - 30
E-Mail petzold@koerber-stiftung.de

to top