+
   
Aktuelles
  • Foto: Nationales MINT Forum
  • - Meldung

    Start der MINT-Qualitätsoffensive

    Bundesweit die Qualitätsentwicklung von MINT-Initiativen stärken – das ist das Ziel der MINT-Qualitätsoffensive. Das Kooperationsprojekt unter dem Dach des Nationalen MINT Forums nutzt die eingespielten Strukturen der 130 MINT-Regionen, um MINT-Bildung noch wirksamer zu machen.

    MINT-Kompetenzen sind Zukunftskompetenzen: Ohne Kenntnisse über Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik lassen sich aktuelle technische Trends und gesellschaftliche Diskussionen kaum mehr verstehen und zukünftige Entwicklungen nicht mitgestalten. Umso wichtiger ist es, Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene passgenau zu entwickeln und kontinuierlich zu hinterfragen.

    Seit mehreren Jahren engagiert sich die Körber-Stiftung für den Ausbau regionaler Netzwerke in der MINT-Bildung. Diese aufgebauten Strukturen werden nun im Rahmen des neuen Kooperationsprojekts genutzt. Außerschulische MINT-Initiativen werden mit einem umfassenden Qualifizierungsangebot dabei unterstützt, die eigenen Angebote zu reflektieren und so noch wirkungsvoller gestalten zu können.

    Außerschulische MINT-Lernorte stärken

    Insgesamt 16 der 130 MINT-Regionen wurden ausgewählt, um an der Pilotphase der MINT-Qualitätsoffensive teilzunehmen. Ziel ist die Qualifizierung von Koordinatorinnen und Koordinatoren, die nach dem Train-the-Trainer-Prinzip zu Expertinnen und Experten für Qualitätsentwicklung ausgebildet werden. Im Anschluss geben sie ihr Wissen im Rahmen von Workshops und Beratung an außerschulische MINT-Initiativen vor Ort weiter. Die außerschulischen MINT-Initiativen hinterfragen und prüfen systematisch, wie wirkungsorientiert ihre eigenen Angebote eigentlich sind.

    Selbstanalyse mit neuem Online-Tool

    Grundlage für die systematische Selbstanalyse ist ein neu entwickeltes Online-Tool. Dieses basiert auf dem Orientierungsrahmen  »Wirkungsvolle Arbeit außerschulischer MINT-Initiativen« (PDF), der bereits 2018 unter dem Dach des Nationalen MINT Forums von der Stiftung Haus der kleinen Forscher in Zusammenarbeit mit Phineo entwickelt wurde. Außerschulische MINT-Lernorte können damit ihr Angebot individuell und systematisch hinsichtlich verschiedener Erfolgskriterien ausloten und erhalten einen Überblick über mögliche Anpassungsbedarfe. Das Online-Tool befindet sich aktuell in der Entwicklung und steht ab Sommer 2020 zur Verfügung.

    Zweijährige Pilotphase

    Die Pilotphase ist auf 2 Jahre angelegt und hat zum Ziel, die neu entwickelten Materialien und Qualifizierungsformate in enger Rücksprache mit den Pilotregionen an den tatsächlichen Bedarf anzupassen und kontinuierlich zu optimieren. Eine begleitende Evaluation stellt den Erfolg und die Wirksamkeit der Initiative sicher.

    Die Initiative ist ein Kooperationsprojekt des Nationalen MINT Forums mit seinen Mitgliedsorganisationen Deutsche Telekom Stiftung, Joachim Herz Stiftung, Körber-Stiftung, Siemens Stiftung, Stifterverband und Stiftung Haus der kleinen Forscher. Gefördert wird das Projekt von der aqtivator gGmbH. Die Körber-Stiftung setzt das Projekt operativ um und hat hierfür eine Geschäftsstelle eingerichtet, die alle Aktivitäten der MINT-Qualitätsoffensive plant und umsetzt.

    Website der MINT-Qualitätsoffensive
    Pressemitteilung

     


    to top