+
Tage des Exils > Veranstaltungen > Details

Ausstellung

Glaubensfreiheit. Gegeben und gefordert – seit 1601

Wir haben die Freiheit zu glauben, was wir wollen – oder auch nicht zu glauben. Religionsfreiheit steht im Grundgesetz und ist ein Menschenrecht. Im Alltag wird um dieses Recht gerungen. Migration, Exil, Architektur, Schulunterricht, Bestattungen – die Themen sind vielfältig. Das Altonaer Museum lädt in einer Sonderausstellung seit Oktober 2020 zum Mitreden ein: über die Geschichte und Gegenwart errungener und gewährter, erkämpfter und umstrittener Freiheiten in Glaubensfragen.

Es wird eine Online-Version mit zentralen Inhalten der Ausstellung angeboten. Der Besuch des Altonaer Museums ist nach Anmeldung unter www.museumsdienst-hamburg.de/museumsdienst-hamburg/kontakt oder unter www.shmh.de/de/altonaer-museum möglich.

In Kooperation mit der Volkshochschule Hamburg werden außerdem Onlinegespräche rund um die Ausstellung angeboten. Hier gelangen Sie zur Anmeldung.

Ausstellung in deutscher sowie englischer Sprache.

Unterstützt durch die Udo Keller Stiftung Forum Humanum, ZEIT Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius, Hermann Reemtsma Stiftung und Körber-Stiftung.

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

© Stiftung Historische Museen Hamburg, Altonaer Museum

Informationen

Mittwoch, 07.04.2021 | 10.00 Uhr
bis Montag, 21.06.2021 | 17.00 Uhr
online
.

Stiftung Historische Museen Hamburg, Altonaer Museum

to top