Vortrag und Konzert

Rede und Konzert zum Exil

Zohre Esmaeli wuchs in Afghanistan auf und kam nach abenteuerlicher Flucht nach Deutschland. Diese Erfahrung prägt sie als soziale Aktivistin, Autorin und Unternehmerin bis heute. Über ihre Flucht, ihr Leben in Deutschland, den Konflikt zwischen Freiheit und Tradition und ihr Engagement für Integration spricht Esmaeli in der diesjährigen »Rede zum Exil«. 
Anschließend rundet der »Meister der persischen Musik« Majid Derakhshani mit Gesängen und eigenen Kompositionen den Abend ab. Für seine Zusammenarbeit mit Musikerinnen im Iran wurde ihm ein Einreise- und Berufsverbot erteilt, er lebt seit einigen Jahren in Deutschland im Exil.

Diese Veranstaltung bieten wir ausschließlich im digitalen Format als Stream an. 

Eine Veranstaltung der Körber-Stiftung in Kooperation mit dem Ernst Deutsch Theater. 

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Zohre Esmaeli (Foto: Jens Gyarmaty)
Majid Derakhshani (Foto: Ali Bahrami/Sara Sabaghian)

Informationen

Montag, 26.04.2021 | 19.00 Uhr
Video online
.

Gemeinnützige Körber-Stiftung