X

Konzert, Lesung und Tanz

Serenade trifft Blues

Die Online-Premiere fand am 10. Mai 2020 ab 11 Uhr statt. Das entstandene Video der Veranstaltung ist weiterhin abrufbar.

Am Jahrestag der Bücherverbrennung erklingen Kompositionen von Ingolf Dahl (1912 - 1970) und Dick Kattenburg (1919 - 1944), ergänzt mit Texten betroffener Autoren. Vierstimmig korrespondiert Kattenburgs »Blues für Klavierduo« mit Dahls »Serenade für Flötenquartett«. Beide Stücke spiegeln unterschiedliche Schicksale wider: Der in Hamburg geborene Dahl emigrierte 1939 in die USA; Kattenburg, in Amsterdam geboren, tauchte 1941 unter, wurde 1944 verhaftet und in Auschwitz ermordet.

Sie gelangen auf mehreren Wegen zur Veranstaltungsaufzeichnung:

Über die Webseite von Richard Haufe-Ahmels mit dem Link Film-Konzert "Serenade trifft Blues", direkt über Youtube und über die Mediathek des Ernst-Deutsch-Theaters, Rubrik Konzerte.

Ausführende:

Klavierduo       Friederike Haufe und Volker Ahmels

Rezitation        Volker Hanisch,

Querflöte         Wiebke Bohnsack, Laia Bobi Frutos, Waldo Ceunen und Luca Höhmann

Stepptanz        Tonio Geugelin

Einführung        Dr. Jens Hüttmann (Landeszentrale für politische Bildung Hamburg)

Regie               Richard Haufe-Ahmels

Förderer: Bezirksamt Hamburg-Nord, Hans-Kauffmann-Stiftung und
Herbert und Elsbeth Weichmann-Stiftung

Informationen unter www.marcus-und-dahl.de und
www.ernst-deutsch-theater.de

Klavierduo Haufe-Ahmels und Stepptänzer Tonio Geugelin (Foto: © Oliver Borchert)
Ingolf Dahl 1955 (Foto: © Archiv University of South California)

Informationen

Sonntag, 10.05.2020 | 11.00 Uhr
bis Donnerstag, 31.12.2020 | 00.00 Uhr
online
.

Initiative Marcus und Dahl e. V. und Ernst Deutsch Theater

to top