X

Die Idee

Was die Deutschen über Technik denken, untersucht das TechnikRadar. Die jährliche Analyse bietet fundierte Impulse für die öffentliche Debatte um den Stellenwert, die Gestaltung und die Regulierung technischer Innovationen. Und sie dient auch als Frühwarnsystem, um mögliche Fehlentwicklungen des technologischen Wandels zu vermeiden. Aktuell stehen die Auswirkungen der Digitalisierung im Fokus.

Technik ist ein Motor von Innovation und Garant für Wohlstand in Deutschland. Sie kann zur Lösung globaler Herausforderungen beitragen, verändert aber auch auf vielfältige Weise unseren Alltag. Nicht immer stehen die entwickelten Produkte und Technologien im Einklang mit den Erwartungen derer, die sie nutzen oder die von ihnen betroffen sind. Das TechnikRadar von acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung erhebt ein Stimmungsbild zu Einstellungen, Wünschen und Hoffnungen, Befürchtungen und Bedarfen der Deutschen gegenüber technischen Innovationen. Ziel ist ein langfristiges Monitoring dieser Haltungen und eine Analyse der sozio-kulturellen Ursachen ihrer Entstehung.

Die Studie basiert auf einer regelmäßigen, bundesweit durchgeführten, repräsentativen Befragung der Deutschen. Erstellt und wissenschaftlich ausgewertet wird das TechnikRadar vom Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart.

Booklet

Langfassung

Infografiken

Klicken Sie auf eine Grafik, um eine PDF-Version herunterzuladen.

Aktuelles


Meldung

Was die Deutschen von Roboterautos, Smart Homes und der zunehmenden Digitalisierung des Alltags halten, zeigt das Technikradar von acatech – Deutsche Akademie für Technikwissenschaften und Körber-Stiftung. Die Unterschiede zwischen Jung und Alt erläutert Studienleiterin Cordula Kropp von der Universität Stuttgart.

mehr lesen


Meldung

Das neue »TechnikRadar 2018« von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung zeigt: In Deutschland sind 89,5 Prozent der Bevölkerung davon überzeugt, dass sich der technische Fortschritt nicht aufhalten lässt. Doch 68,7 Prozent fordern, dass die Bürger über die Zukunft umstrittener Techniken mitbestimmen dürfen.

mehr lesen

Mehr zu: Technik Technologie

Beteiligte

Wissenschaftliche Bearbeitung

ZIRIUS – Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung (Universität Stuttgart)

Prof. Dr. Cordula Kropp
Dr. Jürgen Hampel
Dr. Michael Zwick

Projektgruppe

Prof. Dr. Daniel Barben
Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Prof. Dr. Martin Bauer
London School of Economics

Prof. Dr. Manuel Frondel
RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Prof. Dr. Eva-Maria Jakobs
RWTH Aachen

Prof. Dr. Wolfgang König
TU Berlin

Prof. Dr. Cordula Kropp (Leitung)
Universität Stuttgart, ZIRIUS

Prof. Dr. Sabine Maasen
TU München

Prof. Dr. Ortwin Renn (Leitung)
Institute for Advanced Sustainability Studies Potsdam (IASS), Präsidiumsmitglied acatech

Prof. Dr. Mike Schäfer
Universität Zürich

Prof. Dr. Jule Specht
Humboldt Universität Berlin

Prof. Dr. Gert Wagner
MPI für Bildungsforschung

Begleitkreis

Prof. Dr. Markus Beckmann
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Dr. Volker Brennecke
Verein Deutscher Ingenieure

Prof. Dr. Stefan Buchholz
Evonik Industries AG

Nicole Burkhardt
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Caroline Gebauer
BUND – Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Prof. Dr. Klaus Griesar
Merck KGaA

Dr. Stefan Kaufmann
CDU / CSU-Fraktion

Prof. Dr. Michael Klein
Robert Bosch GmbH

Dr. Markus Ksoll
Deutsche Bahn AG

Dr. Ingmar Kumpmann
Deutscher Gewerkschaftsbund

Dr. Sicco Lehmann-Brauns
Siemens AG

Dr. Michael Metzlaff
Bayer AG

Dr. Steffi Ober
Vereinigung Deutscher Wirtschaftswissenschaftler e. V.

Prof. Dr. Felix Osterheider
Georgsmarienhütte GmbH

Dr. Simone Raatz
Helmholtz-Institut Freiberg für Ressourcentechnologie

Dr. Ulrich Romer
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Dr. Marc Schietinger
Hans-Böckler-Stiftung

Dr. Stephan Schleissing
Institut Technik-Theologie-Naturwissenschaften

Volker Stollorz
Science Media Center Germany gGmbH

Markus Weißkopf
Wissenschaft im Dialog gGmbH

Theresa Züger
Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG)

Kontakt

Matthias Mayer
Leitung Bereich Wissenschaft

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 143
E-Mail wissenschaft@koerber-stiftung.de

Thomas Nöthen
Programm-Manager
MINT Nachwuchsbarometer; TechnikRadar

Telefon +49 • 40 • 80 81 92 - 141
E-Mail noethen@koerber-stiftung.de

to top