X

Meldung

Vom Roboter pflegen lassen?

Das TechnikRadar 2019 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und Körber-Stiftung zeigt, dass sich die Hälfte der befragten Europäerinnen und Europäer unwohl fühlen würden, von einem Roboter gepflegt zu werden. Die Soziologin Sabine Maasen relativiert diese Bedenken.

In welchem europäischen Land würden sich die Menschen am ehesten von Robotern pflegen lassen? Dies ist eine der Fragen, die das TechnikRadar 2019 von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und der Körber-Stiftung stellt. Es untersucht die Einstellungen von Deutschen gegenüber Technik und setzt diese in einen europäischen Vergleich.

Insbesondere in den südlichen Ländern Europas betrachten die Menschen den Einsatz von Pflegerobotik skeptisch und sagen, sie würden sich im Alter oder Krankheitsfall damit eher unwohl fühlen (Griechenland 76, Portugal 71 und Spanien 62 Prozent). In Deutschland hingegen empfinden mit 47 Prozent der Bevölkerung weniger Menschen diese Vorstellung als unangenehm.

Sabine Maasen, Soziologin und Direktorin des Munich Center for Technology in Society der Technischen Universität München relativiert diese Bedenken im Gespräch mit der Körber-Stiftung: »Vieles an Robotik ist nicht der Roboter, wie wir ihn uns aus den Medien vorstellen, sondern er ist irgendwo eingebettet. Den sehen Sie gar nicht.«

Das Meinungsbild über Robotik in der Pflege ist gesamteuropäisch betrachtet stark gespalten. Betrachtet man alle befragten Länder, sagen die Hälfte der Europäerinnen und Europäer (51 Prozent), dass sie sich bei dem Szenario, von einem Roboter betreut zu werden, unwohl fühlen. Am geringsten ist die Ablehnung technischer Helfer in Polen (29 Prozent), Tschechien (32 Prozent) und den baltischen Staaten. Dabei ist laut der Wissenschaftssoziologin vor allem der Einsatz von Pflegerobotik als sozio-technisches System zu beurteilen: »Wenn wir konkret werden und fragen: Wer soll denn mal für ihre persönliche Hygiene zuständig sein – ein Mensch oder vielleicht doch ein Roboter? Dann sagen viele ‚Oh ja Hygiene, da wäre es mir vielleicht doch angenehmer wenn es kein Mensch wäre‘.«

Weitere Aspekte des TechnikRadar kommentieren Expertinnen und Experten in  diesem Video.

Das TechnikRadar 2019 gibt es als kurzes Booklet oder Langfassung (PDFs).


Mehr zu: #Technik #Pflege
to top