X

Meldung

Wie Beschäftigte Technologie mitgestalten können

Gut zwei Drittel der Deutschen wünschen sich, über die Zukunft umstrittener Techniken mitbestimmen zu dürfen – so ein Ergebnis des TechnikRadar 2018. Wie man die Beschäftigten stärker in den Prozess der Technikgestaltung einbeziehen kann, ist am 08. Mai Thema einer Tagung von acatech, Körber-Stiftung und Hans-Böckler-Stiftung.

Innovationen und neue Technologien sind ein entscheidender Motor für den Fortschritt. Die konkreten Produkte und Technologien entsprechen aber nicht immer den Erwartungen und Wünschen derer, die sie nutzen sollen oder von ihnen betroffen sind. Um Innovationspotentiale gezielter zu entfalten, ist nicht nur der professionelle Blick von Entwicklerinnen und Entwicklern notwendig. Immer wichtiger wird es, auch die Gesellschaft bei solchen Fragestellungen miteinzubeziehen. 

Die Tagung will die Frage in den Mittelpunkt rücken, wie man Beschäftigte und ihre Interessenvertretungen in der betrieblichen Praxis stärker in die Verantwortung nehmen kann. Dazu werden zunächst verschiedene Monitoring-Instrumente vorgestellt, die neue Technologien, deren Auswirkungen und Folgen sowie die Einstellungen der Menschen dazu in einem frühen Stadium erkennen sollen: Das Nationale Kompetenz-Monitoring hat sich zum Ziel gesetzt, besonders relevante Technologien und Kompetenzen im Hinblick auf die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Volkswirtschaft zu identifizieren. Das TechnikRadar will die gesamtgesellschaftliche Debattte um den Stellenwert, die Gestaltungsmöglichkeiten und die Erfordernisse einer Regulierung von technischen Innovationen voranbringen. Das Monitoring Innovations- und Technologiepolitik möchte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer dazu befähigen, die eigene wissenschaftlich-basierte Expertise frühzeitiger und gezielter in öffentliche und innerbetriebliche Diskurse einzubringen.

Daran anschließend werden konkrete Praxisbeispiele aus Unternehmen und regionalen Technologie-Netzwerken vorgestellt und mögliche Erfolgsfaktoren diskutiert. Oliver Dietrich von der IG Metall Bielefeld stellt zum Beispiel das Innovationsprojekt »AWARE« der Initiative »it´s OWL« und Michael Metzlaff, Vice President Science Relations, gibt Einblick in neue Beteiligungsformate der Bayer AG.

Programm
Anmeldung 


to top