X
   

Aktuelles


Meldung

Theaterfestival Körber Studio Junge Regie bietet Raum für Entdeckungen

Für welche Themen und Theaterformen interessiert sich die Theatergeneration der Zukunft? Beim Festival Körber Studio Junge Regie 2018 werden vom 6.- 10. Juni 2018 im Thalia Theater in der Gaußstraße die neuesten Arbeiten aus den deutschsprachigen Hochschulen zu sehen sein.

Das Programm für das fünfzehnte Festival ist nun erschienen: 12 Inszenierungen an fünf Tagen stehen auf dem Spielplan sowie Publikumsgespräche mit den Regieteams und zum Festivalabschluss eine öffentliche Jurysitzung mit Preisverleihung. Über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den deutschsprachigen Hochschulen sowie zahlreiche Verantwortliche aus der deutschsprachige Theaterszene kommen nach Hamburg, um gemeinsam mit dem Hamburger Theaterpublikum spannende neue Arbeiten zu erleben und miteinander ins Gespräch zu kommen.

Das Festival Körber Studio Junge Regie gilt als die »bundesweit wohl wichtigste Plattform für den Regienachwuchs« (NDR Kultur). Neben den zwölf Inszenierungen, die die Regiestudiengänge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz fürs Festival nominiert haben, präsentiert das Körber Studio Junge Regie erstmals außer Konkurrenz eine Arbeit zu Digitalen Medien aus dem Studiengang »Zeitgenössische Puppenspielkunst« der Berliner Hochschule für Schauspielkunst »Ernst Busch«.

Anlässlich der Eröffnung des Festivals am 6. Juni hält Kay Voges, Intendant des Schauspiel Dortmund, eine Rede zu »Digitalen Welten im Theater«. Zu diesem Thema gibt es zum Festivalauftakt auch eine Masterclass für die teilnehmenden Regiestudierenden, die von Friedrich Kirschner geleitet wird, Professor für Digitale Medien im Puppenspiel an der Berliner HfS »Ernst Busch«.

Das Körber Studio Junge Regie ist ein Gemeinschaftsprojekt des Thalia Theaters, der Körber-Stiftung und der Theaterakademie Hamburg unter der Schirmherrschaft des Deutschen Bühnenvereins.

Die Jury 2018

Esther Boldt (Kritikerin, nachtkritik.de, Theater heute, taz)
Bettina Bruinier (Schauspieldirektorin, Saarländisches Staatstheater)
Martin Hammer (Kurator, Wiesbaden Biennale)
Tomas Schweigen (Künstlerischer Leiter und Geschäftsführer, Schauspielhaus Wien)
Christian Tschirner (Dramaturg, Deutsches Schauspielhaus Hamburg).

Infos zum Festival

Festivalprogramm zum Download (PDF)

Programm und Tickets


to top