X

Christian Schüle

Jahrgang 1970, geboren in Friedrichshafen am Bodensee, Studium der Philosophie, Soziologie und Politischen Wissenschaft in München und Wien, war fünf Jahre Redakteur und Autor im Dossier der Wochenzeitung DIE ZEIT und kündigte mit Mitte 30 aus freien Stücken, um mehr Eigenzeit zu haben und den Alltag nach seinen Bedürfnissen zu strukturieren. Der Härte des freien Marktes trotzend, arbeitet er bis heute erfolgreich als Schriftsteller und Essayist sowie als Publizist für Zeitungen, Magazine und den ARD-Hörfunk. Seine Texte wurden mehrfach ausgezeichnet, und seine Bücher befassen sich mit Deutschland, dem Gesellschaftsvertrag der Republik, der Kultur von Menschen- und Todeswürde und der Suche nach Gerechtigkeit. Seit April 2015 lehrt er im Fachbereich Kulturwissenschaft an der Universität der Künste in Berlin.
Näheres unter: www.christianschüle.de

Unter dem Titel »Schüles neue Seiten« schreibt Christian Schüle an dieser Stelle regelmäßig über seinen Fortschritt bei der Manuskripterstellung. Sein Lebensarbeitszeit-Buch erscheint 2017 in der edition Körber-Stiftung.

to top