+
Themen > Neues Leben im Exil
  • Das Video von Amal, Berlin! über den Tod von Mohammad löste viele Klicks und Reaktionen im Internet aus (Foto: Amloud Alamir)
  • - Meldung

    Wie der Tod eines 13-jährigen syrischen Kindes Wellen schlägt

    Mehr als eine Million Klicks, mehr als 15.000 Reaktionen und über 2.000 Kommentare: Das Video von Amal, Berlin! über den Tod des 13-jährigen syrischen Jungen Mohammad in Berlin erregt viel Aufmerksamkeit. Vor vier Jahren war der Junge mit seiner Familie nach Deutschland gekommen. Am 31. Oktober wurde er ermordet. Das Video, das Amloud Alamir von Amal, Berlin! über den Fall veröffentlicht hat, beleuchtet die Verzweiflung von Mohammads Vater Husam Amayri. Warum löst der Fall in der Community so viele Reaktionen aus?

    Vor vier Wochen wurde der 13-jährige Mohammad aus Berlin mit zwei Messerstichen nachts im Monbijou-Park ermordet. »Wie konnte das geschehen?«, fragt sich der Vater von Mohammad in dem Video von Amal, Berlin! Er berichtet, dass der Junge vor kurzem erst vom Jugendamt aus der Familie geholt wurde und stellt die Frage nach der Verantwortung.

    Auch bei der Facebook-Community wirft das Video Fragen auf. In Kommentaren fragen sich viele Zuschauerinnen und Zuschauer, warum der Junge nachts alleine unterwegs war und wer dafür die Verantwortung trägt.

    Ein Nachrichtenangebot baut Brücken

    Nach Aussage der Redaktion war Amal das einzige Medium in Deutschland, das mit dem Vater des Opfers selbst gesprochen hat. Durch die deutschen Untertitel kann auch die deutschsprachige Bevölkerung an den Ängsten und Sorgen der Familie teilhaben. Dieses Video ist nur ein Beispiel von vielen, wie Amal es einmal mehr schafft als Brückenbauer eine Bindung zwischen den Communities und der »Mehrheitsgesellschaft« zu bauen. Unter anderem gelang dies bereits mit ausführlichen Berichterstattungen zu der Corona-Pandemie, wie mit der untertitelten Rede der Bundeskanzlerin Angela Merkel und einem Artikel zum Homeschooling aus Sicht eines Redakteurs von Amal. Oder auch mit dem neuen Format Amal, Salon! das regelmäßig Einblicke in verschiedene Themen der Communities bietet. So unter anderem auch in musikalische Beiträge von syrischen und afghanischen Künstlerinnen und Künstlern.

    Die Nachrichtenangebote Amal, Berlin! und Amal, Hamburg! informieren Menschen in Berlin und Hamburg auf Arabisch und Persisch über das kulturelle, politische und gesellschaftliche Leben in den Städten.


    to top