X

Meldung

Russlands Außen- und Sicherheitspolitik

Die Hamburger Körber-Runde zur internationalen Politik sprach über die russische Außen- und Sicherheitspolitik. Welche Implikationen hat sie für die russisch-europäische Beziehung? Wie steht Russland dem Westen und der Welt gegenüber? Gesprächspartner war Dmitri Trenin, Direktor des Carnegie Moscow Center.

Im Gästehaus des Hamburger Senats begrüßten Staatsrätin Annette Tabbara und Thomas Paulsen, Vorstand der Körber-Stiftung, den Gesprächskreis aus ausgewählten Entscheidungsträgern und Multiplikatoren aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft, Think Tanks, Wirtschaft und Medien.

Dmitri Trenin erläuterte die Grundlinien der russischen Außen- und Sicherheitspolitik in der vierten Amtszeit von Präsident Putin. Im Mittelpunkt der anschließenden Diskussion standen die Beziehungen zwischen Europa und Russland, das sich zunehmend als zentrale Macht Eurasiens definiert und dessen strategische Beziehungen zu China weiter an Bedeutung gewinnen.

Die Hamburger Körber-Runde zur internationalen Politik bietet Raum zum informellen Austausch über aktuelle Fragen der europäischen und internationalen Politik und sie wird in loser Folge fortgesetzt.


Mehr zu: #Russland #Europa
to top