X
   
Aktuelles

Meldung

Umfrage Außenpolitik: Einmischen oder zurückhalten?

Sollte sich Deutschland international stärker einmischen oder eher zurückhalten? Was sind die größten Herausforderungen für die deutsche Außenpolitik? Und wie stark interessieren sich die Deutschen für Außenpolitik? Zu diesen Fragen veröffentlicht die Körber-Stiftung seit Mai 2014 in regelmäßigen Abständen repräsentative Umfragen.

Die letzte Aktualisierung erschien im Oktober 2016, im November 2016 wurde vor dem Hintergrund der US-Präsidentschaftswahl erneut nachgefragt. Die wichtigsten Ergebnisse: Zwar bevorzugt eine knappe Mehrheit momentan weiterhin Zurückhaltung in außenpolitischen Fragen, dieser Anteil ist seit 2014 jedoch zurückgegangen. Nach dem Wahlsieg von Donald Trump haben die Beziehungen zu den USA die Flüchtlingspolitik als größte außenpolitische Herausforderung abgelöst, gefolgt von den Beziehungen zur Türkei und Russland. Die Befragten bekennen sich zudem zu multilateralem Handeln in der Außenpolitik und nennen die EU als wichtigsten Rahmen hierfür. Das Interesse der Deutschen an Außenpolitik wächst.

Die Umfragen werden von Kantar TNS Infratest Politikforschung durchgeführt. 

Ergebnisbroschüre zur Umfrage (PDF)

Charts zu den Umfrageergebnissen
Oktober 2016 (PDF) und November 2016 (PDF)

Tabellenbände der Umfrage
Oktober 2016 (PDF) und November 2016 (PDF)

Ergebnisse der repräsentativen Umfrage von TNS Infratest Politikforschung vom

Oktober 2015:
Zusammenfassung 2015 (PDF)
Grafiken (PDF)
Tabellen (PDF)

Die Ergebnisse einer weiteren repräsentativen Umfrage zur Sicht der Deutschen auf Europa und die Europäische Union von Oktober 2016 sind hier zu finden.


to top