X
   
Aktuelles

Meldung

Uraufführungen mit dem Internationalen Opernstudio

Einmal pro Spielzeit stehen alle sieben Stipendiaten des internationalen Opernstudios gemeinsam auf der Bühne. Ab dem 4. Juli zeigen sie zwei intensive Psychokrimis an einem Abend: »Persona«, nach Ingmar Bergmans Film und »In the Locked Room«, inspiriert von Thomas Hardy.

Identifikation und Identität, Fantasie und Obsession - was passiert, wenn zwei Menschen aufeinandertreffen und ihr Gegenüber als Projektionsfläche für eigene Gefühle und Sehnsüchte wahrnehmen, anstatt als Individuum mit eigener Geschichte? Darum geht es in den beiden Stücken. Uraufgeführt wird »Persona«, nach Ingmar Bergmans gleichnamigem Film. Der junge deutsche Komponist Michael Langemann schrieb  die Kammeroper  als Auftragswerk der Staatsoper Hamburg passgenau für die mitwirkenden Sänger. Die Deutsche Erstaufführung »In the Locked Room« (2012) von Huw Watkins ist von einer Kurzgeschichte des englischen Dichters Thomas Hardy inspiriert.

In Kooperation mit der Hamburgischen Staatsoper unterstützt die Körber-Stiftung seit 1994 mit dem internationalen Opernstudio die Ausbildung hochbegabter Sängerinnen und Sänger. In einem zweijährigen Stipendium haben sie nach abgeschlossenem Studium die Möglichkeit sich in einem »training on the job« auf das international Niveau großer Opernhäuser vorzubereiten.
Musikalische Leitung: Daniel Carter, Regie: Petra Müller, Bühnenbild: Heinrich Tröger von Allwörden, Kostüme: Erika Eilmes. Dramaturgie: Kerstin Schüssler-Bach. Es singen: Christina Gansch, Maria Markina, Benjamin Popson, Vincenzo Neri, Ana Edri, Ida Aldrian, Daniel Todd, Stanislav Sergeev. Premiere ist am 4. Juli in der Opera stabile.

Weitere Vorstellungstermine und Informationen
Informationen zum Projekt


to top