Unser Veranstaltungshaus in Bergedorf

Über 500 Veranstaltungen im Jahr in den Bereichen Bildung, Kultur und Gesundheit
bieten die Chance, mit anderen zusammen zu lernen, sich auszutauschen, sich zu bewegen, kreativ zu sein, sich weiterzuentwickeln. Freiwillig Engagierte bringen sich mit ehrenamtlicher Mitarbeit oder mit selbst organisierten und verwalteten Projekten im Haus ein. Aktive Bergedorferinnen und Bergedorfer nutzen das Haus und tragen so dazu bei, dass Generationen und Kulturen sich begegnen und vernetzen.

In Kooperation mit dem Gesundheitsamt Bergedorf und anderen Bergedorfer Institutionen finden mehrmals jährlich Gesundheitsveranstaltungen statt. Genauso kooperiert das Haus im Park für Veranstaltungen im Stadtteil mit Kirchen und Kulturinstitutionen.

Mit dem Theater im Haus im Park hat der Hamburger Stadtteil Bergedorf ein veritables Theater vor Ort. Die Bühne wird nicht nur vom Altonaer Theater bespielt, sondern zeigt auch regelmäßig hochkarätige Produktionen anderer deutscher Häuser sowie aktuelles Kabarett. Die hauseigene Theatergruppe führt dort ebenfalls ihre Stücke auf und gemeinnützige Vereine aus Bergedorf können die Theaterbühne nach Absprache nutzen.

Das KörberForum, der Veranstaltungsort der Körber-Stiftung in der HafenCity, ist mehrmals jährlich im Haus im Park zu Gast: In der Reihe »AltersBilder« sprechen Prominente über ihr Leben und ihr eigenes Älterwerden und machen Mut.

Anfahrt

Bahnstation Bergedorf, vom Zentralen Busbahnhof (ZOB) Bergedorf mit der Linie 235 oder Linie 8810 Richtung Reinbek/Wentorf drei Stationen bis zum Rathaus Bergedorf und zu Fuß zum Gräpelweg 8. Von Wentorf und Reinbek mit dem Bus zum Rathaus Bergedorf.

Erstellen Sie hier einen Fahrplan mit öffentlichen Verkehrsmitteln (HVV). Geben Sie dazu Ihren Abfahrtsort und die gewünschte Abfahrts- bzw. Ankunftszeit ein.

zum Fahrplan

Das BegegnungsCentrum auf Online-Karten:
OpenStreetMap | Google Maps | Bing Maps

Barrierefreiheit

Mit unserem – kostenpflichtigen – Fahrdienst ermöglichen wir auch gehbehinderten Menschen den Besuch des Haus im Park. Unser Kleinbus ist mit einer Hebebühne ausgestattet. Bei Interesse bitten wir um Ihre Voranmeldung. Wir prüfen dann, ob zu dem von Ihnen gewünschten Zeitpunkt eine Fahrmöglichkeit zwischen 9 und 14.30 Uhr (dienstags bis 15.30 Uhr) besteht. Unsere hauptamtliche Fahrerin Sabine Bartels wird unterstützt durch Klaus Steinbeck, der einmal wöchentlich ehrenamtlich unsere Gäste fährt. Sekretariat, Telefon + 49 (0)40 72 57 02-12.

Das Theater Haus im Park verfügt über zwei rollstuhlgerechte Plätze. Wenn Sie diese bei Veranstaltungen in Anspruch nehmen möchten, bitten wir Sie, sich vorab unter hip@koerber-stiftung.de anzumelden.

Eine induktive Höranlage im Saal ermöglicht es hörgeschädigten Gästen, den Saalton mit einem geeigneten Hörgerät drahtlos zu empfangen. Alternativ leihen die Tontechniker am Regiepult im Saal auf Anfrage mobile Signalempfänger an Besucher aus. Sollten Sie Schwierigkeiten mit dem Tonempfang haben, zögern Sie bitte nicht, unsere Tontechniker anzusprechen.

Für gehörlose Gäste bieten wir ausgewählte Veranstaltungen unseres Programms auch in deutscher Gebärdensprache an. Sie erkennen sie in unserem Veranstaltungskalender am roten Symbol.
Für Gehörlose ist eine Anmeldung erforderlich unter hip@koerber-stiftung.de.

Um noch mehr Menschen die Teilhabe an unseren Angeboten und Veranstaltungen zu ermöglichen, kennzeichnen wir außerdem auch die Veranstaltungen, die sich insbesondere an Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen richten, mit einem lilafarbenen Symbol.

Theatersaal Haus im Park

Raum für professionelles Theater, Ort für Kulturelles und Informatives: Im Theatersaal des Haus im Park bringt der Lichtwark-Ausschuss des Bergedorfer Bezirksamts – in Kooperation mit dem Altonaer Theater und den Hamburger Kammerspielen – ein umfangreiches Programm auf die Bühne. Und zwar für alle Altersgruppen. Stücke aus dem Repertoire beider Theater, aber auch ausgesuchte Gastspiele aus populären Häusern sowie Tournée-Unternehmen sorgen für eine ansprechende Mischung aus Komödien, Klassikern, Neuerscheinungen und musikalischen Produktionen. Ergänzt wird das Theaterangebot durch die beliebten Kabarettwochen.

Begegnung, Information, Unterhaltung

Der Saal mit seinen 474 Plätzen und seiner modernen technischen Ausstattung befördert die Vernetzung zwischen dem Haus im Park und dem Bezirk Bergedorf – wird er doch intensiv durch örtliche Organisationen genutzt:

Hier finden der Jugendtheaterwettbewerb und der »Bergedorfer Jugendmusikantenwettstreit« statt, organisiert durch den Lichtwark-Ausschuss. Kontakt: andreas.aholt[ at ]bergedorf.hamburg.de Auch Bergedorfer Amateurtheatergruppen nutzen den Saal für ihre Aufführungen. Das Finale des Bergedorfer Chorwettbewerbs, die Bergedorfer Musiktage und Sonderveranstaltungen des Bezirks sowie das Fest der Nationen und Veranstaltungen zur Ehrung von Ehrenamtlichen gehen hier über die Bühne. Soziale Organisationen und innovative Kinder- und Jugendkulturprojekte aus Bergedorf erhalten für ihre Aufführungen Raum.

Und nicht zuletzt: Die öffentlichen Eigenveranstaltungen des Haus im Park, häufig mit namhaften Kooperationspartnern, sprechen im Theatersaal ein größeres Publikum an. Regen Zulauf haben auch Vorträge und Diskussionen zu gesellschaftlichen Themen, Auftritte der hauseigenen Theaterwerkstatt, Autorenlesungen und Buchvorstellungen, Jubiläumsfeiern und Fachveranstaltungen, insbesondere zu Gesundheitsthemen.


 

Zum Veranstaltungskalender

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Veranstaltungen weiter

Kontakt

Haus im Park
Gräpelweg 8
21029 Hamburg

Information und Anmeldung:
Telefon +49 • 40 • 72 57 02 - 0
Fax +49 • 40 • 72 57 02 - 24
E-Mail hip[ at ]koerber-stiftung.de
zur Website des Haus im Park

Dorothea Kerrutt
Leiterin Kommunikation und Veranstaltungsmanagement

Telefon +49 • 40 • 72 57 02 - 13
E-Mail kerrutt@koerber-stiftung.de

Programmheft

Das gesamte Veranstaltungsprogramm finden Sie im halbjährlich erscheinenden Programmheft »Das Leben leben.« Hier können Sie unser aktuelles Programm September 2018 bis Februar 2019 als PDF herunterladen:

Programmheft (PDF)