+

Vortrag

Als die jüdischen Künstler verschwanden...

Die berühmtesten Stars der Theater- und Filmwelt der 1920er Jahre (Elisabeth Bergner, Tilla Durieux, Marlene Dietrich, Hans Albers, Heinrich George und andere) spielten zu Ehren ihres verstorbenen Kollegen Albert Steinrück am 29. März 1929 im Berliner Staatstheater Frank Wedekinds »Der Marquis von Keith«. Wenige Jahre darauf mussten viele der Mitwirkenden aus Deutschland fliehen. Andere kamen in den Konzentrationslagern um. Die Theaterreferentin Margret Heymann erzählt ihre Schicksale.

Eintritt 10 Euro, Mitglieder 5 Euro, Studierende 3 Euro. 

Karten sind unter info@heine-haus-hamburg.de oder unter 040 / 39 19 88 23 zu reservieren. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Förderer: Claussen-Simon-Stiftung, Martha-Pulvermacher-Stiftung

Eine Veranstaltung zum Handlungsfeld »Lebendige Bürgergesellschaft«

Theaterprobe (Foto: Freiherr von Gudenberg
© Ullstein Bilderdienst Berlin)

Informationen

Mittwoch, 21.04.2021 | 19.00 Uhr
Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.
Jenisch-Haus
Baron-Voght-Straße 50
22609 Hamburg
Heine-Haus e. V.

to top