+

Gespräch

Alter verbindet Generationen

»Das neue Alter ist eine Chance für jeden einzelnen wie für das ganze Land«, sagt Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. Kein Schreckgespenst von den Bedrohungen einer überalterten Gesellschaft leitet ihre Seniorenpolitik, sondern das Bild von Älteren, die die Gesellschaft voranbringen.

Ältere Menschen haben wertvolle Kenntnisse und Erfahrungen – und mehr als jemals zuvor in der Geschichte sind sie aktiv, mobil und engagiert. »Alter schafft Neues« heißt denn auch programmatisch eine zentrale Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die die Beteiligung Älterer Menschen an der Gestaltung der Gesellschaft noch stärken soll.

Unschätzbar ist der Beitrag der Älteren für das Miteinander der Generationen. Nicht nur die eigene Familie halten die Alten zusammen, auch in den mittlerweile 500 Mehrgenerationenhäusern in Deutschland spielen sie eine zentrale Rolle. Brücken schlagen zwischen Alt und Jung sollen diese generationsübergreifenden Begegnungsorte und Servicezentren – 2006 hat Ursula von der Leyen das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser gestartet. Ein zentraler Gedanke, der die Ministerin dabei bewegte: Orte  zu schaffen, an denen außerhalb der alten Familienstrukturen die ältere Generation ihre Alltagskompetenzen und ihr Erziehungswissen an Jüngere weitergeben kann – auch in Form konkreter Hilfe.

Über Potenziale des Alters wie die Generationen verbindenden Stärken älterer Menschen, über ihre Seniorenpolitik und ihre Sicht auf das Thema Alter spricht Ursula von der Leyen mit Jörg Thadeusz.

Ursula von der Leyen<BR>(Foto: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend)

Informationen

Donnerstag, 25.06.2009 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top