X

Filmpreview

ALTERnative

Wir leben heute länger, haben mit 50 noch rund 30 gesunde Jahre vor uns. Wie wollen wir umgehen mit dieser gewonnen Zeit? Länger schlafen, die Welt bereisen, Rosen züchten? Und was, wenn alle diese Dinge mal getan sind? Mit dem Ruhestand droht der Verlust von Tagesstruktur, sozialen Kontakten, kognitiven Herausforderungen. Deshalb wollen viele gesellschaftlich integriert bleiben - ob arbeitend, sozial engagiert oder ehrenamtlich. Der Film entdeckt an Beispielen in Deutschland, Europa und USA eine längst überfällige, neue Erzählung des Alterns – als Chance für Ältere und Junge.

Nach dem Film berichten die Autorin des Films Barbara Wackernagel-Jacobs sowie der Regisseur Lukas Schmid von den Dreharbeiten und ihren persönlichen Erlebnissen mit den Protagonisten des Dokumentarfilms. Das Gespräch führt Karin Haist, Leiterin des Bereichs Gesellschaft in der Körber-Stiftung.

Eine Veranstaltung zum Schwerpunkt
»Alter neu erfinden«.

Barbara Wackernagel-Jacobs, Filmautorin<br />(Foto: Michael Schuetze)
Lukas Schmid, Regisseur<br />(Foto: Barbara Wackernagel-Jacobs, carpe diem)
Karin Haist, Körber-Stiftung<br />(Foto: Körber-Stiftung/<br />Claudia Höhne)

Informationen

Montag, 15.06.2015 | 21.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top