+

Lesung und Gespräch im Haus im Park

AltersBilder: Unvollständige Erinnerungen

Eine Veranstaltung der Reihe "AltersBilder"

Das KörberForum im Haus im Park

Veranstaltungsort:
Haus im Park, Theater / Gräpelweg 8 / Bergedorf
Eintritt frei

Inge und Walter Jens sind seit 1951 verheiratet. Beide gehörten über Jahrzehnte hindurch zur intellektuellen Elite der Bundesrepublik. Walter Jens leidet heute an Alzheimer und erkennt seine Familie nicht mehr. »Als Partner, als ein verstehendes, Antwort gebendes oder gar widersprechendes Gegenüber gibt es Walter nicht mehr« schreibt Inge Jens in ihrem Buch »Unvollständige Erinnerungen«. Mit Andreas Bormann spricht sie über die Krankheit und wie sie dennoch weiterhin ein Leben zwischen Literatur und gesellschaftlicher Einmischung führt.

Der Filmemacher Thomas Grimm (Zeitzeugen-TV) wollte einen Film über Walter Jens machen. Im Laufe der Dreharbeiten zeigte sich das Bild der Krankheit immer deutlicher. Am 22. Februar wird ein Ausschnitt des Film im Haus im Park der Körber-Stiftung gezeigt anschließend spricht Andreas Bormann mit Inge Jens.

Am 23. Februar wird im Haus im Park um 10:30 Uhr der Film über Walter und Inge Jens und das Leben mit Demenz in voller Länge gezeigt. Inge Jens und der Filmemacher Thomas Grimm (Regisseur, zeitzeugen-tv) stehen für Fragen und Austausch im Anschluss zur Verfügung. Veranstaltungsort: Theatersaal Haus im Park / Gräpelweg 8 / Hamburg Bergedorf. Der Eintritt ist frei, ohne Anmeldung.

Inge Jens<BR>(Foto: Manfred Grohe)
Andreas Bormann<BR>(Foto: privat)

Informationen

Dienstag, 22.02.2011 | 19.00 Uhr
Haus im Park, Theater
Gräpelweg 8
21029 Hamburg (Bergedorf)

Infos zum Veranstaltungsort

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top