X

Filmabend

And the winner is …

An diesem Abend werden im KörberForum Studierende der Medienwissenschaften ihren Gewinnerfilm des European University Film Award in Kooperation mit dem FilmFest Hamburg zeigen und von ihrem Entscheidungsprozess berichten.

Der Award wurde 2016 gegründet, um jüngere Zuschauer einzubeziehen und ein gemeinsames Nachdenken über ein gemeinsames Europa zu unterstützen. Bestimmt wird der Sieger durch eine Jury von Studierenden aus 21 verschiedenen europäischen Ländern. Über zwei Monate diskutieren die Teilnehmer in ihren Klassen und Seminaren und am 7. Dezember treffen sie sich in Hamburg, mit jeweils einem Vertreter ihrer Universität, um den Siegerfilm zu bestimmen.

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die Filme jeweils in der Originalfassung und nur teilweise mit englischen Untertiteln gezeigt werden. Es wird keine deutsche Übersetzung geben. Zudem wollen wir Sie darüber in Kenntnis setzen, dass die Filme eine Länge zwischen 90 und 120 Minuten haben, so dass die Veranstaltung erst zwischen 21:15 und 21:45 Uhr enden wird.

Hier finden Sie die Kurzbeschreibungen der Filme, die heute auf den Euopean University Film Award hoffen. Wir wünschen allen Nominierten viel Glück!

HEARTSTONE
Ein abgelegenes Fischerdorf auf Island. Die Teenager Thor und Christian erleben einen aufregenden Sommer. Während Thor das Herz eines Mädchens gewinnen möchte, entdeckt Christian seine Gefühle für seinen besten Freund. Als der Sommer endet und der raue Winter auf Island Einzug hält, müssen sich die beiden dem Erwachsenwerden stellen.

HOME
Der 17-jährige Kevin – wegen Gewalttätigkeit verurteilt – wurde gerade aus der Haft entlassen. Um in ein neues Leben zu starten, zieht er zur Familie seiner Tante und beginnt eine Ausbildung in ihrem Laden. Schnell lebt er sich ein und findet in der Clique seines Cousins Sammy Anschluss. Dort lernt er auch John kennen, der aus ähnlich schwierigen Verhältnissen kommt. Bei dem Versuch, seinem neuen Freund zu helfen, werden die Fragen nach Vertrauen, Loyalität und Verrat in Kevins Leben immer drängender.

LOVELESS
Zhenya und Boris durchleben eine schmutzige Scheidung. Beide können es gar nicht erwarten, dieses schwarze Kapitel hinter sich zu lassen und mit ihren neuen Partnern ganz von vorn zu beginnen – auch wenn das bedeutet, dass ihr Sohn Alyosha auf der Strecke bleibt. Nach einer ihrer heftigen Auseinandersetzungen ist der Junge eines Tages spurlos verschwunden.

THE OTHER SIDE OF HOPE
Wikström hat es satt, Krawatten und Herrenhemden zu verkaufen. Da kommt ihm seine Glückssträhne beim Pokerspiel gerade recht, er hängt den Job an den Nagel und kauft sich ein Restaurant im entlegensten Winkel von Helsinki. Eines Tages trifft Wikström im Hinterhof seines Restaurants auf Khaled, einen syrischen Flüchtling. Er bietet ihm ein Bett und einen Job an – und gemeinsam mit der Kellnerin, dem Koch und seinem Hund bilden sie eine utopische Schicksalsgemeinschaft.

THE WAR SHOW
Die syrische Radiomoderatorin Obaidah Zytoon und ihre Freunde schließen sich im März 2011 den Straßenprotesten gegen Assads Regime an. Sie ahnen bereits, dass der Arabische Frühling ihr Leben für immer verändern wird, und filmen ihr Leben und ihre Teilnahme an Demonstrationen gegen den herrschenden Präsidenten. Als dessen gewaltsame Antwort das Land in einen blutigen Bürgerkrieg stürzt, werden die Hoffnungen der jungen Leute auf eine bessere Zukunft durch Folter, Gefängnis und Tod auf eine harte Probe gestellt.

EUFA-Group (Foto: Filmfest Hamburg)
European University Film Award (Foto: Filmfest Hamburg)

Informationen

Donnerstag, 07.12.2017 | 19.00 Uhr
KörberForum
Kehrwieder 12
20457 Hamburg

Infos zum Veranstaltungsort

Sie erreichen das KörberForum mit der U3, Station Baumwall (Fußweg ca. 3 Minuten).

Kostenpflichtige Parkplätze finden Sie in der Straße Kehrwieder hinter der Schranke.

Informationen zu rollstuhlgerechtem Zugang
unter 040 · 80 81 92 - 0.

Gemeinnützige Körber-Stiftung

to top